Sonntag, 24. April 2016

[Rezension] Lauren Rowe - The Club: Flirt

Autor: Lauren Rowe
Titel: The Club: Flirt
Originaltitel: The Club
Übersetzer: Lene Kubis
Teil einer Reihe: The Club -Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 1. April 2016
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492060417
Seitenanzahl: 400
Preis: Broschiert 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.piper.de/buecher/the-club-flirt-isbn-978-3-492-06041-7
© Piper Verlag


>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 





" Der heißeste Gefühlssturm des Jahres!

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie zu finden. Sofort. Koste es, was es wolle. "
Quelle: http://www.piper.de/buecher/the-club-flirt-isbn-978-3-492-06041-7





Auf diese neue Reihe war ich sehr gespannt.
Das Cover gefällt mir unheimlich gut und auch der Klappentext klang recht vielversprechend.
Aber ganz ehrlich, als ich das Buch begonnen habe zu lesen, hätte ich es am liebsten nach den ersten Zeilen  wieder weggelegt.
Warum?
Jonas.
Ich glaube das sagt schon alles.
Seine ersten Aussagen haben mich schon ziemlich wütend gemacht. So ein selbstherrlicher, von sich überzeugter Mistkerl. Bei den Worten die ich da gelesen habe, haben sich echt meine Nackenhaare aufgestellt.
Aber ok. Da ich ja schon viele Geschichten in der Richtung gelesen habe, dachte ich mir einfach, da steckt noch mehr dahinter.
Und in der Tat es hat sich gelohnt dranzubleiben.
Wie gesagt meine erste Meinung zu Jonas musste ich im Laufe des Geschehen immer mal wieder überdenken. Letztendlich wusste ich nicht wirklich , was ich von ihm halten sollte.
Er ist doch recht vielschichtig gestaltet, was ihn sehr faszinierend und interessant erscheinen lässt.
Wie hat Sarah so treffend ausgedrückt.
Er ist ein Frauenflüsterer.
Und eins kann ich versprechen, es wird heiß, superheiß.
Dabei gerät man in der Tat in einen richtigen Gefühlssturm, der es in sich hat.
Auf Dauer kann man sich den Emotionen und die Sphären in die es unweigerlich führt nicht mehr entziehen.
Es prickelt und zwar gewaltig.
Aber auch Sarah mochte ich sehr gern. Wobei sie ja wieder dem Klischee eines schüchternen Mädchens entspricht.
Wobei ja schüchtern auch nicht richtig ist, sie kann schon ziemlich austeilen und zwar kräftig.
Sie ist schon tough und selbstbewusst, aber trotz allem sieht sie zuviel negatives.
Eine Frau die immer mehr über sich hinausgeht um höhere Gefilde zu erkunden.
Das alleine hatten wir alles schon.
Aber was mir hier besonders gefallen hat, sind die Geschichten die hinter beiden stecken.
Von Jonas erfährt man im Laufe des Geschehen immer mehr und man kann einfach nicht anders, als Anteil zu nehmen.
Wobei ich mir gewünscht hätte, daß gerade die Verzweiflung und der Schmerz noch etwas mehr herauskommen.
Ich fand, es wurde nur an der Oberfläche gekratzt, aber wer weiß, vielleicht kommt später ja noch was.
Auch Sarah hat einen ernsten Hintergrund, aber auch da habe ich leider nicht so viel erfahren, wie ich mir das gewünscht hätte.
Dennoch ist der Verlauf sehr spannend und abwechslungsreich.
Und gerade gegen Ende hat es mich nochmal richtig sprachlos gemacht.
Denn es wurden Krimielemente mit eingewoben, die ich doch sehr gelungen fand.
Und die ich einfach so gar nicht erwartet habe.
Also diese Wendung empfand ich als sehr beeindruckend.
Ich muss einfach mehr darüber erfahren.
Ich glaub da kommt in den folgenden Bänden noch gewaltiges auf uns zu.
Ich hoffe einfach daß es dann weniger Erotik und mehr Spannung und Action gibt.
Ich kann einfach nicht anders, ich muss auf jeden Fall dranbleiben.
Denn gerade über den zentralen Bereich möchte ich unbedingt mehr erfahren.
Ich fand es auch toll, daß ich immer wieder schmunzeln und  lachen konnte, es war einfach toll, die beiden zusammen zu sehen.
Klasse.
Wobei ich aber auch sagen muss, daß mir manche Szenen einfach zu übertrieben und zu viel waren, gerade was den Erotikbereich angeht.
Toll fand ich die vielen tollen Beschreibungen der Umgebungen, dadurch konnte man es sich richtig gut vorstellen.
Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Jonas und Sarah,was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt.
Auch die Nebencharaktere wurden gut gezeichnet.
Ihre Handlungen und Gedankengänge ware meist gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, aber auch absolut mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein interessanter und Abwechslungsreicher Roman voller Leidenschaft, Hingabe, aber auch mit Krimielementen.
Die Mischung und vor allem die Hintergründe haben mir sehr gut gefallen.
Ich bin infiziert und ganz gespannt , wie es weitergeht.
Eine klare Leseempfehlung
Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da es doch noch Schwachstellen gab.


1 Kommentar:

  1. Ich bin noch ziemlich am Anfang aber ich habe schon viel Negatives gelesen, was ich bis dato noch nicht bestätigen kann. Nicht jeder Kerl muss ja in jedem Buch alle super Eigenschaften haben, die man sich so wünscht, dann ist es doch viel zu öde und langweilig - wer will sowas denn lesen? ;)

    Danke für Deine tolle Vorstellung.

    Deine Lenchen

    AntwortenLöschen