Dienstag, 19. April 2016

[Rezension] Laura Barnett - Drei mal wir

Autor: Laura Barnett
Titel: Drei mal wir
Originaltitel: The Versions of us
Übersetzer: Judith Schwaab
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 11. März 2016
Verlag: Kindler
ISBN: 978-3463406596
Seitenanzahl: 496
Preis: Gebundene Ausgabe 19,95€, Ebook 16,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.rowohlt.de/hardcover/laura-barnett-drei-mal-wir.html 

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<


Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar! 






"Das erfolgreichste belletristische Debüt des Jahres 2015 in England: 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt.
Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar.
'Drei mal wir', das im Original „The Versions of us“ heißt, war in England das Sommerbuch des Jahres 2015: Nummer-1-Bestseller, verkauft in 22 Länder und ein sensationeller Presseerfolg. Die deutsche Ausgabe ist besonders liebevoll gestaltet: durchgängig vierfarbig, florale Vignetten und illustrierte Zwischentitel, bedruckter Einbandbezug."
Quelle: http://www.rowohlt.de/hardcover/laura-barnett-drei-mal-wir.html





Als erstes muss ich wirklich sagen, meine Hochachtung an die Autorin, die ein so komplexes und tief bewegendes Buch geschrieben hat.
Ich hatte wirklich am Anfang so meine Bedenken, wie ich das Ganze unter einen Hut bringen sollte.
Und ich muss wirklich sagen, gerade am Anfang hatte ich da schon so meine Probleme.
Die Begegnung von Eva und Jim war wirklich sehr schön und ich fand es wirklich erstaunlich welch verschiedene Wege sie eingeschlagen haben.
Insgesamt sind es drei Geschichten.
Drei völlig verschiedenen Richtungen. Eva mit Jim, Eva ohne Jim.
Aber alle drei verstehen jeder für sich einfach völlig für sich einzunehmen.
Interessant fand ich hierbei, daß ich die Personen völlig unterschiedlich wahrgenommen habe.
Keine Frage, ich mochte sie von Anfang an.
Aber es gab auch Momente, da hätte ich Jim gern weit weg gewünscht, einfach weil er mich wütend gemacht hat.
Ich mochte aber auch gern Eva mit David.
Es sind einzelne Schicksale dabei, die wirklich sehr bewegend sind.
Es werden Themen wie Krankheit und Verlust angesprochen.
Es geht aber hier auch viel um Familie und was sie für Aufgaben mit sich bringen.
Jede Familiengeschichte hat ihre guten und schlechten Seiten.
Alles andere, wäre auch wenig glaubwürdig und ich fand einfach, daß wurde hier gut dargestellt.
Aber auch die verschiedene beruflichen Laufbahnen die hier eingeschlagen wurden, waren sehr interessant.
Die beiden erleben großen Glück, aber auch viel Schmerz und Leid.
Was aber sehr gut durchkommt, ist die Sehnsucht, die sie bei jeder Geschichte verströmen.
Ich habe jederzeit unglaublich mit ihnen gebangt, geliebt und geschmunzelt.
Sie haben mich vollkommen in den Bann gezogen, mit ihrer Art und ihrem Leben.
Ich muss aber auch sagen, daß für mich zwischendurch auch ein paar Längen entstanden sind.
Und ich musste  verdammt aufpassen, daß ich nichts durcheinanderbringe, was dazu geführt hat, daß ich öfters mal in Grübeleien verfallen bin. 
Die Atmosphäre empfand ich als drückend und schwer.
Es ist kein lockerleichtes Buch, es ist ein Buch voller Schicksalsfäden, daß uns zeigt wo unser Platz ist.
Aber es zeigt auch, daß wir die Fäden dafür in der Hand halten.
Aber vor allem zeigt es uns, daß ein einziger Moment und eine einzige Entscheidung, das ganze Leben verändern kann.

Hierbei erfahre wir immer im Wechsel die Perspektiven von Eva und Jim.
Dadurch erhalten sie mehr Raum und Tiefe.
Aber auch die Nebencharaktere sind sehr gut gezeichnet.
Sie wirken authentisch und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten.
Die Gestaltung des Buches und der Seiten hat mich völlig verzaubert. Einfach wunderschön mit Blüten und Ornamenten.
Es spielt im Zeitraum von 1958 - 2014. Mal gibt es größere Zeitsprünge , mal kleinere.
Der Schreibstil der Autorin ist stark einnehmend und mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel sind treffend zum Buch gewählt.



Eine komplexe Geschichte, die das Leben von zwei Menschen in drei Situationen darstellt.
Ein Buch voller Höhen und Tiefen, daß mich so manches mal traurig, aber auch glücklich gemacht hat.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten


 

Kommentare:

  1. Hallo!
    Sehr schöne Rezi!!! Ich habe das Buch auch heute rezensiert =)
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina :)
      Vielen Dank :)
      War gar nicht so einfach, ein echt schwieriges Buch :)
      Liebe Grüße
      Susi Aly

      Löschen