Freitag, 1. April 2016

[Rezension] Fräulein Jacky D. - Ex und Hopp!: Wie ich über meinen Ex hinwegkam in 69 Dates


Autor: Fräulein Jacky D.
Titel: Ex und Hopp! - Wie ich über meinen Ex hinwegkam in 69 Dates
Teil einer Reihe: /
Genre: Humor
Erschienen: 24.August 2015
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3738619690
Seitenanzahl: 208
Preis: Taschenbuch 6,99€, Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.amazon.de/Ex-Hopp-meinen-hinwegkam-Dates/dp/3738619690/ref=sr_1_1_twi_per_1?ie=UTF8&qid=1458974940&sr=8-1&keywords=jacky+d.

>> Bei Amazon kaufen << 





""Nach wenigen Sekunden kommt ein Ping und die Benachrichtigung, dass 6 Männer mich gerne kennenlernen würden. Ich glaube, ich bin in diesem Moment 6 Zentimeter gewachsen. Wie leicht ist das denn bitte? Ich muss jetzt nur noch den Perfektesten raus suchen und fertig. Chatbenachrichtung. Ich öffne das Fenster voller Vorfreude. Ich schließe das Fenster und lösche das soeben erhaltene Penisfoto."

Nach einer zerbrochenen Beziehung versucht Fräulein Jacky D. sich am Internetdating. Mit der Ausdauer eines schlechten Marathonläufers und der Naivität eines flauschigen Babyhäschens durchschreitet sie mit ihrer Machete die Abgründe der Datingportale.
Doch lauert der neue Mr Right wirklich zwischen impotenten Supermännern und stalkenden Familienvätern, oder sollte sie lieber auf den Soldaten/Typen hören, der sie gleich zu Beginn warnt: "Die Kerle bescheissen dich eh alle!""
Quelle: http://www.amazon.de/Ex-Hopp-meinen-hinwegkam-Dates/dp/3738619690/ref=sr_1_1_twi_per_1?ie=UTF8&qid=1458974940&sr=8-1&keywords=jacky+d.





Nach einer zerbrochenen Beziehung versucht Fräulein Jacky D. ihr Glück beim Internetdating.
Doch wie es so oft kommt, gibt es da einige Tücken zu meistern.
Zu erst einmal zu Fräulein Jacky D.
Sie ist wirklich sympathisch und pflegeleicht. Und ich konnte wirklich herzlich lachen. Doch leider muss ich auch sagen, konnte ich den Menschen dahinter nicht wirklich kennenlernen, was ich wirklich extrem schade fand.
Denn ich hätte zu gern den Menschen kennengelernt.
Doch trotz allem konnte ich wunderbar mit ihr lachen und verzweifeln.
Zum Internetdating.
Das ist ja bekanntlich eine Sache für sich und man glaubt gar nicht, was es da für Sachen gibt.
Ich war ständig nur am lachen, weil da Dinge zutage kamen, die es eigentlich gar nicht gibt.
Da fragt man sich doch ernsthaft, wo sich solche Exemplare versteckt haben.
Muss man die erst mit der Lupe suchen?
Und was hat man eigentlich überhaupt von Internetdating?
Ist alles nur schlecht oder verbirgt sich womöglich doch irgendwo in den Weiten des World Wide Web doch die ein oder andere Sahneschnitte?
Es ist wirklich beachtlich, was das Auge sieht und was dann wirklich dahinter hervorkommt.
Man verzweifelt und ärgert sich ohne Ende.
Aber am Beispiel von Jacky sieht man auch, das man sich hin und wieder amüsieren kann.
Sie hat eine so tolle Aussprache, voll mit Humor und Biss gespickt, das ich mich einfach gekugelt habe.
Doch man spürt einfach auch, das irgendwann keine Hoffnung mehr besteht.
Und man fragt sich ernsthaft, was erwartet man vom Leben.
Das Leben als Single kann doch auch ganz schön sein, oder?
Ich habe dieses Buch wirklich sehr genossen. Sie bringt es mit ihren Worten einfach immer auf den Punkt.
Sie zeigt aber auch, wie angreifbar man sich macht.
Und wie gedankenlos, man Daten von sich preisgibt, was dann doch mal etwas unschön enden kann.
Danke Jacky, für dieses tolle Buch.
Das besondere an diesem Buch ist, die Autorin hat es quasi über sich selbst geschrieben. Sie hat ihre Erfahrungen niedergeschrieben und das mit viel Sarkasmus und Ironie gespickt.
Dieser Aspekt, hat mir wirklich sehr gut gefallen und das ganze authentischer wirken lassen.
Sonst würde man gar nicht glauben, das es sowas tatsächlich gibt.

Hierbei erfahren wir ausschließelich, die Perspektive von Jacky, was ihr Leben einhaucht.
Ihre Handlung und Gedankengänge, waren für mich stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz gehalten.
Der Schreibstil ist locker und leicht, aber auch mitreißend und vor allem bildgewaltig gehalten.
Leider fand ich, war alles recht oberflächlich, mehr Hintergründe wären schön gewesen.
Aber ich denke, daß dieses Buch nicht unbedingt darauf abzielt, tiefgründig zu wirken.
Das Cover und der Titel passen wirklich sehr gut zum Buch.



Ein erfrischender Roman über die Tücken des Internetdatings.
Er macht uns auf die Gefahren und Kuriositöten aufmerksam.
Jacky D. bezaubert mit viel Witz und Biss, ich hab mich gekugelt vor lachen.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen