Samstag, 16. April 2016

[Rezension] Eva Siegmund - Pandora: Wovon träumst du?

Autor: Eva Siegmund
Titel: Pandora: Wovon träumst du?
Teil einer Reihe: /
Genre: Fantasy, Science-Fiction
Alter: ab 13 Jahren
Erschienen: 11.April 2016
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570310595
Seitenanzahl: 496
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Pandora-Wovon-traeumst-du/Eva-Siegmund/e484636.rhd 
© cbt Verlag



>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 






"Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr ..."
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Pandora-Wovon-traeumst-du/Eva-Siegmund/e484636.rhd





Ich muss ganz ehrlich gestehen, auf dieses Buch wurde ich vor allem durch dieses atemberaubende Cover aufmerksam.
Allerdings muss ich auch sagen, daß Cover wirkt zwar engelsgleich und Prinzessinnenhaft, der Inhalt ist jedoch ganz anders.
Allerdings haben Inhalt und Cover eins gemeinsam, sie sind beide einfach atemberaubend.
In diesem Buch geht es um Sophie und Liz.
Zwei Mädchen die in völlig verschiedenen Gesdellschaftsschichten aufwuchsen. Während Liz in Reichtum aufwuchs, so waren es bei Sophie eher normale Umstände.
Als sie beide einen Besuch beim Notar haben, erfahren sie, daß sie Zwillinge sind.
Die beiden erkunden ihre doch recht facettenreiche und nicht ungefährliche Vergangenheit und kommen dabei einen ziemlichem Komplott auf die Spur.
Keine leichte Sache, das alles zu verarbeiten und gerade bei Sophie hatte ich da echt Angst, daß sie daran zerbricht.
Ihr Schmerz und ihre Verzweiflung haben mich teilweise richtig stark getroffen, man konnte es einfach sehr gut spüren und nachempfinden.
Denn die beiden sind auch vom Wesen völlig unterschiedlich.
Während Sophie sehr sanftmütig und sensibel ist, ist Liz sehr impusliv, tough und hält mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg.
Die beiden sind mir so unglaublich ans Herz gewachsen, vor allem Sophie.
Ihr glaubt nicht wie ich an Sophies Seite gelacht und geschluchzt habe.
Besonders eine Stelle hatte es mir angetan, da konnte ich meine Tränen einfach nicht mehr zurückhalten.
Es hat mich einfach total getroffen und meine Emotionen sind mit mir durchgegangen.
Aber die beiden machen auch im Laufe des Geschehen eine ziemliche Entwicklung durch, die sehr gut spürbar ist.
Vor allem Sophie scheint fast eine hundertachtzig Grad Wendung hinzulegen.
Sie haben mich wirklich mehr als einmal überrascht mit ihrer Stärke ihrem Mut und ihrer Entschlossenheit.
Aber mehr noch war ich von der Grundthematik ziemlich erschüttert.
Denn die beiden leben in einer Welt, in der man SmartPort eingesetzt bekommt. Man braucht da kein Smartphone mehr, es läuft alles über den Kopf.
Und das ist wirklich extrem erschreckend.
Mein erster Gedanke, wer lässt sich denn freiwillig so ein Ding einsetzen.
Doch im nachfolgenden Geschehen wird recht deutlich gemacht wie angreifbar und verletztlich man sich dadurch macht.
Ein wirklich brisantes Thema, daß uns sehr gut die Auswirkungen vor Augen führt.
Ich war über den Verlauf ehrlich entsetzt und fassungslos.
Die Abgründe die sich dadurch auftun, haben mir wriklich den Boden unter den Füssen weggezogen. Den das was sich dadurch entwickelt ist wirklich kaum ermessbar.
Es zieht Kreise, die man nicht durchbrechen möchte.
Aber viel mehr noch, wollte ich auch endlich wissen, wer hinter alledem steckt.
Die Spannung ist die ganze Zeit auf höchstem Level, ich kam ehrlich keine Minute zum ausruhen.
Die beiden müssen viele Gefahren durchlaufen, Freunde von Feinden unterscheiden und auf jede Kleinigkeit achten.
Das Adrenalin ist nur so durch meine Adern geschossen, es war so interessant und unglaublich vielschichtig gestaltet.
Das ganze wird noch mit Humor gewürzt, wodurch ihm etwas die Spitze genommen wird.
Der Abschluss hat mir richtig gut gefallen.
In diesem Buch geht es vor allem um Macht, Freundschaft, Loyalität, aber auch um Liebe und Rivalität.
Für mich ist dieses Buch mal etwas ganz anderes, was vor allem an der Thematik liegt, die mich unheimlich mitgerissen hat.
Es war auch an keiner Stelle irgendwie vorhersehbar, da man nie wusste wer konkret hinter allem steckt.
Es gab jetzt keine gravierende Wendung, aber auch so hat mich das Buch in Atem gehalten.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sophie,Liz und von einer weiteren zentralen Persönlichkeit, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Mit der Zeit wurden sie immer lebendiger und entwickelten eine Seele. Sie wirkten die ganze Zeit über authentisch.
Aber auch die Nebencharaktere haben mir unheimlich gut gefallen, man merkt einfach, daß sie mit viel Hingabezum Leben erweckt wurden.
Ihre Handlungen und Gedankengänge wurden stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Anhand der tollen Beschreibungen konnte man sich alles sehr gut vorstellen und es entsteht ein Kopfkino voller Ängste und Abgründe.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, die Gestaltung hat mir sehr gut gefallen.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Beim Cover bin ich mir immernoch nicht ganz schlüssig wie es passt. Aber der Titel ist mehr als treffend gewählt.


Ein vielschichtiger und eindringlicher Roman, der eine erschreckende Thematik offenlegt.
Gemixt mit  viel Adrenalin, Krimi-Elementen,Humor und vielen Emotionen , kann man das Buch nicht mehr zur Seite legen.
Dramatisch und sehr gefühlvoll.
Für mich auf jeden Fall ein Highlight in diesem Monat.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen