Samstag, 2. April 2016

[Rezension] Elvira Zeißler - Edingaard: Der Pfad der Träume (Bsnd 1)

Autor: Elvira Zeißler
Titel: Edingaard: Der Pfad der Träume
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 29. Februar 2016
Verlag: BookRix
ISBN: 978-3739638447
Seitenanzahl: 420
Preis: Taschenbuch 12,00€, Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.amazon.de/Pfad-Tr%C3%A4ume-Edingaard-Band/dp/3739638443/ref=sr_1_1_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1458979612&sr=8-1&keywords=edingaard

>> Bei Amazon kaufen << 





"Atemberaubend, magisch, gefühlvoll!

„Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?“ - Julien

Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte – auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert.
Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und furchtbare Kreaturen schon auf sie lauern.

Gejagt, bedroht und verraten kämpft sie verzweifelt um ihr Leben und um das des Mannes, den sie liebt.

Alle drei Teile der Edingaard-Trilogie sind für das Jahr 2016 geplant."
Quelle. http://www.amazon.de/Pfad-Tr%C3%A4ume-Edingaard-Band/dp/3739638443/ref=sr_1_1_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1458979612&sr=8-1&keywords=edingaard





Nun endlich ist es soweit und von Elvira Zeißler ist eine neue Fantasy-Trilogie erschienen.
Bereits ihre letzte konnte mich auf ganzer Ebene begeistern und bin daher auch auf diese gespannt.
Im Zentrum des Geschehen liegt Cassy.
Sie lebt in der normalen Welt und in ihren Träumen erscheint ihr Julien, den sie über alles liebt.
Sie würde alles dafür tun, um ihn nicht zu verlieren.
Dann erscheint ihr im Traum eine Bedrohung und plötzlich auch im realen Leben.
Um die drohenden Gefahren abzuwenden, begibt sie sich in die Welt von Edingaard.
Doch was sie da durchläuft, stellt alles bisher dagewesene in den Schatten.
Cassy mochte ich sofort. Sie sympathisch, mutig und stellt sich allen Gefahren. Doch ihre Liebe zu Julien macht sie auch verletzlich und angreifbar.
Interessant fand ich, daß sie so großes Vertrauen zu ihm hat, obwohl sie ihn ja eigentlich nicht kennt.
Eine weitere wichtige Person ist Brin. Mich konnte seine Person auf ganzer Ebene in den Bann ziehen. Ein Krieger der doch sehr facettenreich getstaltet ist. Oft wusste ich nicht, was mich bei ihm erwartet, anfangs war ich auch sehr mißtrauisch. Doch er hat mich ungemein fasziniert und einfach nicht losgelassen.
Was ich mich natürlich auch gefragt habe, um wen es sich bei Julien wirklich handelt.
Ist er tatsächlich gut oder doch das komplette Gegenteil?
Auch die Göttin, die in Edingaard eine große Rolle spielt, hat mich komplett in den Bann gezogen.
Welche Rolle spielt sie bei dem Ganzen?
Zu gern würde ich noch mehr über sie erfahren, oder über ihre Beweggründe. Da hab ich schon so eine gewisse Ahnung, ich bin gespannt ob ich am Ende der Trilogie recht behalten werde.
Edingaard wird unheimlich bildhaft und magisch dargestellt, was mir unheimlich gut gefallen hat. Man fühlt sich direkt dorthin versetzt.
Toll fand ich die märchenhafte Elemente die mit eingewoben wurden.
Eine doch recht komplexe Welt, die einige Überraschungen zu bieten hat. Ich hab mich quasi wie auf einer Erkundungstour befunden und war ihrem Zauber total ergeben.
Aber noch mehr haben mich die magischen Wesen Edingaards fasziniert.
Einige von Ihnen habe ich total ins Herz geschlossen.
Cassy hat hier einige Gefahren zu meistern, die sie an ihre Grenzen stoßen lassen.
Ich hab die ganze Zeit unsäglich mit ihr mitgefiebert und mitgezittert.
Ihre Wut, Verzweiflung, aber auch ihre Hoffnung und grenzenloses Vertrauen ist jederzeit wirklich sehr gut spürbar.
An einigen Stellen konnte ich jedoch auch gut schmunzeln, was das Ganze doch recht aufgelockert hat.
Sie macht auch eine ziemliche Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat.
Man ist die ganze Zeit hin- und hergerisssen, weil man einfach nicht weiß, was man glauben und wie man fühlen soll.
Kein Moment ist wie der nächste und die Autorin hat hier einige Wendungen eingewoben, die mich doch sprachlos gemacht haben.
Das Adrenalin ist nur so durch meine Adern pulsiert, weil es doch megaspannend vonstatten geht.
Nun fiebere ich dem zweiten Teil entgegen.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Cassy und Brin, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, im Laufe des Geschehen lernt man so einige kennen und verstehen.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein genialer und vielversprechender Fantasy-Trilogie Auftakt, der mich vollkommen in den Bann ziehen konnte.
Eine wunderbare magische und komplexe Welt, sowie faszinierende Charaktere konnten mich vollkommen mitreißen.
Dramatisch, emotional und absolut magisch.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


1 Kommentar:

  1. Hallo Susanne,

    danke für deine tolle Rezi! Das klingt genau nach meinem Beuteschema und das Buch landet sofort auf meiner WuLi!

    LG, Silke

    AntwortenLöschen