Sonntag, 17. April 2016

[Rezension] Elisabeth Denis - Secrets:Wem Marie vertraute (Secrets 2)

Autor: Elisabeth Denis
Titel: Secrets : Wem Marie vertraute
Teil einer Reihe: Secrets Trilogie - Band 2
Genre: Jugendbuch
Erschienen: 21. März 2016
Verlag: Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger
ISBN: 978-3958820630
Seitenanzahl: 240
Preis:  Gebundene Ausgabe 9,99€, Ebook 5,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.oetinger.de/oetinger34/buecher/neuerscheinungen/details/titel/3-95882-063-8/21392/35577/Autor/Elisabeth/Denis/Secrets._Wem_Marie_vertraute.html


>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<








"Marie ist zum ersten Mal verliebt. Aber niemand darf davon erfahren. Von den heimlichen Treffen im Haus an den Klippen wissen nicht einmal Emma und Kassy. Nur eine Person hat sie gesehen und will diese Liebe um jeden Preis verhindern.

Wer ist Freundin? Wer ist Feindin? Wer spielt falsch? Band 2 der mitreißenden „Secrets“-Trilogie mit jeder Menge Thrill und Liebe. Das Besondere der Serie: Die drei Autorinnen Daniela Pusch, Elisabeth Denis und Lara De Simone erzählen dieselbe Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven von Marie, Emma und Kassy.
Unterstützt wird „Secrets“ von den Paten Rita Falk und Stefan Valentin."
Quelle: http://www.oetinger.de/oetinger34/buecher/neuerscheinungen/details/titel/3-95882-063-8/21392/35577/Autor/Elisabeth/Denis/Secrets._Wem_Marie_vertraute.html





Von Band 1 war ich bereits ziemlich begeistert, daher war ich gespannt wie es nun bei Marie sein würde.
Anfangs hatte ich jedoch etwas Probleme mich in das Geschehen einzufinden.
Ich fand keinen rechten Bezug zu Marie.
Sie war mir zu unnahbar und zugeknöpft.
Erst nach und nach erfährt man mehr von Marie und ihrem Leben.
Marie selbst war durchaus sympathisch. Sie wirkte auf mich unsicher, einsam und in sich gekehrt.
Man hatte das Gefühl, sie öffne sich niemandem wirklich.
Und vor allem wirkte sie so unheimlich traurig auf mich.
Ihr Leben ist kompliziert und je mehr ich davon erfuhr umso mehr zog mich das Buch in seinen Bann.
Dadurch das sie modelt würde man meinen, sie ist eher tough und selbstbewusst, umso erstaunter war ich über ihre wirklichen Wesenszüge.
Auch bei der Freundschaft von Kassy, Emma und Marie türmten sich so manche Abgründe auf.
Wobei ich mir gerade die Frage gestellt habe, was diese Freundschaft der drei eigentlich wirklich ausmacht.
Dieses Buch und Maries Leben besticht vor allem durch enorm viele Geheimnisse und Missverständnisse.
Was mich aber sehr berührt hat, war Maries Verliebtheit, die war direkt sehr gut zu spüren.
Auch ihre Verletzlichkeit, ihre Ängste und ihre Verzweiflung waren teilweise gut zu spüren und nachvollziehbar gehalten.
Maries Hintergrund hat mich doch ziemlich mitgenommen und mich mit ihr fühlen lassen.
Es ist einfach so unfassbar schwer um das Ganze auch nur ansatzweise ertragen zu können.
Sie muss hier einiges erfahren und verarbeiten, was ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt und sie fast verzweifeln lässt.
Es gibt hier einige Wendungen die mich doch überrascht haben und die ich einfach so nicht erwartet habe.
Der Abschluss ist gut gelungen und lässt in mir eine Ahnung zurück.
Nun fiebere ich dem letzten Teil entgegen und bin gespannt ob ich recht behalten werde.
Mir hat sehr gut gefallen, daß hier auch ernstere Themen zur Sprache kamen, was das Ganze doch in einem völlig anderem Licht erscheinen ließ.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Marie, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist stark einnehmend und mitreißend gehalten.
Die Atmosphäre emfand ich als drückend und unheimlich traurig, was sehr gut zum Buch passt. Gerade am Anfang haben sich ein paar Längen eingeschlichen, die das ganze für mich etwas langatmig machten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein gelungener zweiter Band der Secrets Trilogie, der vieles beantwortet, aber auch neues offenbart.
Ich hatte jedoch leider etwas Probleme mit Marie, da ich mich gerade am Anfang etwas schwer tat ihr näherzukommen.
Trotz allem ein gutes Jugendbuch, dessen Fortsetzung ich kaum erwarten kann.
Toll fand ich, daß auch ernstere Themen mit eingewoben wurden, die doch sehr wichtig sind.
Eine klare Leseempfehlung.
ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen