Samstag, 16. April 2016

[Bloggerraten] Wo ist Mia?

Hallo meine Lieben,

dtv hat wieder eine ganz tolle Aktion ins Leben gerufen.
Und zwar ein sogenanntes Bloggerraten.




Darum geht es

Remember Mia von Alexandra Burt

Genre: Thriller, 384 Seiten
ISBN: 978-3-423-26101-2, ET 22.04.2016
Verlag: dtv premium
Preis: Taschenbuch 14,90€, Ebook 12,99€




Kurzbeschreibung:

"Nach einem Autounfall erwacht Estelle Paradise im Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. Man hat sie in einer tiefen Schlucht aus dem Wrack ihres Wagens geborgen – schwer verletzt. Doch nicht alle Verletzungen stammen von dem Unfall: Es hat auch jemand auf Estelle geschossen. Wo ist Mia, ihre sieben Monate alte Tochter? Sie war nicht mit im Unfallwagen. In einem schmerzlichen Prozess kehrt Estelles Erinnerungsvermögen zurück: Mia war schon drei Tage vor dem Unfall aus ihrem Apartment in New York verschwunden. Und Estelle wird auf einmal vom Opfer zur Hauptverdächtigen. Verzweifelt spielt Estelle in Gedanken alle Möglichkeiten durch, was mit Mia passiert sein könnte. Am meisten Angst hat sie davor, an ihrem Verschwinden selbst schuld zu sein."

Quelle: http://www.dtv.de/special/alexandra_burt_remember_mia/2441/






Habt ihr Lust bei der Bloggeraktion mitzumachen?
Mehr erfahrt ihr hier 
Bis zum 18.04. kann man noch teilnehmen...


Ich hab mir natürlich so meine Gedanken gemacht.
Aber ich habe mich nur für eine Version entschieden, was vielleicht auch mit daran liegt, daß ich nicht besonders kreativ bin "gg"

 ~ Das geschah mit Mia ~

Im gewissen Sinne spielt es sich genauso ab, wie es wahrscheinlich geschildert wird.
Estelle steht unheimliche Ängste aus und vergeht fast an ihrer Verzweiflung und wird fast wahnsinnig dabei.
Denn seien wir mal ehrlich, es gibt doch nichts schlimmeres, als das eigene Kind zu verlieren.
Nein, ich möchte es mir nicht vorstellen.
Ich kann es nicht nachempfinden und möchte es auch nicht.
Estelle macht ein ziemliches Martyrium durch.
Denn es ist nicht nur so, daß sie selbst nicht mehr weiß, ob sie nicht vielleicht doch Mitschuld daran trägt.
Sie mißtraut auch  Jack und vermutet eine Verschwörung.
Sie begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit, dabei muss sie Dinge erfahren, die sie niemals erwartet hätte und die sie in einen ziemlichen Gewissenkonflikt stürzen.
Es geht soweit, daß sie ihrer eigenen Familie, allen Freunden mißtraut und ihnen auf Schritt und Tritt folgt.
Doch Mia bleibt weiterhin verschwunden.
Letztendlich verzweifelt sie daran und bekommt Wahnvorstellungen.
Infolgedessen landet sie in einer Anstalt ohne das Mia gefunden wurde.
Aber das ist noch nicht alles.
Denn alles was wir bisher wissen ist passiert.
In Estelles Traum.
Der Tag hat nie stattgefunden.
Estelle erwacht vier Tage vor Mias eigentlichem Verschwinden , demzufolge sich die Geschichte nun völlig neu schreiben lässt.
Mia ist gesund und munter.
Estelle ist glücklich.
Ich gebe zu, gerade das Ende ist ein ziemlicher Schock.
Aber es ist auch eine Lehre oder aber eine Fügung.
Letztendlich ist Estelle nun in der Lage, die Schicksalsfäden nun selbst zu spinnen.
Das ist meine Version.
Ich bin gespannt, wie die wirkliche aussieht, denn ich würde gern wissen, was mit Mia passiert ist.

Ich bin nicht talentiert, was schreiben betrifft.
Ich bin einfach zu ungeduldig, das merkt man vielleicht auch an der Länge des Textes.
Aber wie hat er euch gefallen?

Und wie würde die Geschichte für euch ausgehen?


~ Susi Aly ~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen