Freitag, 18. März 2016

[Rezension] Sylvia Day - Dark Nights: Gefährliche Liebe (Dark Nights, Band 2)

Autor: Sylvia Day
Titel: Dark Nights: Gefährliche Liebe
Originaltitel: A Hunger So Wild - Renegade Angels Book 2
Übersetzer: Sabine Schilasky
Teil einer Reihe: Dark Nights - Band 2
Genre: Fantasy
Erschienen: 8.Februar 2016
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453545830
Seitenanzahl: 400
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dark-Nights-Gefaehrliche-Liebe/Sylvia-Day/e468823.rhd

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 





"Elijah Reynolds ist ein Werwolf, wie er im Buche steht: dominant, aggressiv und loyal. Schon lange kämpft er zusammen mit den Seraphim gegen die Vampire, ohne jemals Fragen zu stellen. Doch als der Kampf zwischen Engeln und Vampiren immer heftiger tobt, wird Elijahs Loyalität auf eine harte Probe gestellt: Er begegnet Vashti, der mächtigsten Vampirin der Welt, deren Schönheit und Anmut ihn von der ersten Sekunde in ihren Bann ziehen, und der einst so mächtige Werwolf wird verzehrt vom Feuer der Leidenschaft – einem Feuer, das alles verschlingt, was Elijah einmal wichtig war ..."
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dark-Nights-Gefaehrliche-Liebe/Sylvia-Day/e468823.rhd





Nachdem ich Band 1 regelrecht verschlungen und weggesuchtet hab, musste ich unbedingt gleich Band 2 lesen.
Ich hab mich total gefreut, daß es hier mit Elijah weiterging.
Bereits in Band 1 konnte ich ihn schon kennenlernen und er hatte sofort mein Herz erobert.
In diesem Band zeigt er sich von völlig verschiedenen Seiten.
Ich mochte ihn, aber es gab auch Seiten an ihm, die haben mir weniger gefallen.
Elijah ist ein Werwolf und kämpft zusammen mit den Seraphim gegen Vampire.
Nur dumm das er der Vampirin Vashti im wahrsten Sinne des Wortes verfällt.
Aber nicht nur das stellt ihn auf eine harte Probe.
Der Kampf zwischen Vampire und Engeln wird immer hefitiger und Elijah mittendrin. Es kommt der Zeitpunkt an dem er sich entscheiden muss, wo er steht.
Kein leichtes Unterfangen, Elijah befindet sich in der Zwickmühle.
Zudem muss er sich immer wieder die Frage stellen, wem er überhaupt noch vertrauen kann.
denn nicht alles ist so wie es scheint.
Elijah sticht vor allem durch seine Stärke, seine Loyalität und seine Leidenschaft hervor.
Er bekleidet eine Führerposition und als dieser hat er auch eine Funktion zu erfüllen.
Vashti konnte ich auch im letzten Teil kennenlernen.
Eine eiskalte Person, die über Leichen geht um ihr Ziel zu erreichen. Zudem ist sie die rechte Hand des Vampirkönigs.
In Band 1 mochte ich sie überhaupt nicht.
Aber hier lernt man sie von verschiedenen Seiten kennen.
Sie ist eine sehr facettenreiche Persönlichkeit. Sie ist verletzlich, tough und sehr leidenschaftlich.
Sie hat mich mehr als einmal gefangengenommen. Sie hat mich berührt mit ihrer Vergangenheit, die alles andere als einfach ist und sie einfach geprägt hat.
In diesem Buch lernt man sehr gut die Seite der Vampire kennen und ich muss sagen, ich mochte sie.
Sie sind faszinierend, aber der zügellose Teil, war mir doch hin und wieder etwas zuviel.
Elijah und Vashti verführen uns mit ihrer Leidenschaft füreinander und kein entkommen ist in Sicht.
Wobei ich doch sagen muss, das mir das gerade am Anfang etwas zuviel war.
Aber nach und nach ergab sich mehr Tiefe und Gefühl, es hat mich einfach verzaubert.
Die Kämpfe hinter den Kulissen sind sehr actionreich und mit Emotionen bestückt.
Dabei erlebt man Überraschungen, die mir den Atem geraubt haben und die mich einfach sprachlos gemacht haben.
Die Autorin webt hier geschickt Wendungen ein, die mich wirklich sehr überrascht haben und einfach entsetzt und geschockt dasitzen ließen.
Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Adrian und Lindsay, sehr zu meiner Freude.
Der Schmerz,die Wut, die Ängste und die Leidenschaft, kann man mit jeder Faser seines Herzens spüren.
Alles in allem, ein gelungener zweiter Band, der jedoch hin und wieder auch kleinere Längen aufweist.

Hierbei erfahren wir größtenteils die Perspektiven von Elijah und Vashti, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt.
Mittlerweile sind mir alle ziemlich ans Herz gewachsen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Das Glossar am Ende des Buches fand ich auch sehr hilfreich.
Der Schreibstil der Autorin ist lebendig und fließend, aber auch stark einnehmend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Der zweite Band der Dark Nights Reihe bietet eine geballte Ladung an Action und Emotionen.
Elijah und Vashti schleichen sich immer mehr ins Herz und überzeugen mit ihrer Vielseitigkeit.
Leidenschaftlich, intensiv und sehr actionreich.
Hierbei sollte man vorher Band 1 gelesen haben, da man sonst die Zusammenhänge nicht versteht.
Unbedingt lesen.
Ich liebe die Reihe inzwischen.
Während jedoch der Vorgänger mit viel Gefühl und Sinnlichkeit hervorstach, so überzeugt dieser mit Stärke und Leidenschaft.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen