Freitag, 18. März 2016

[Rezension] Sylvia Day - Dark Nights: Ewiges Begehren (Dark Nights, Band 1)

Autor: Sylvia Day
Titel: Dark Nights: Ewiges Begehren
Originaltitel: A Touch of Crimson - Renegade Angels Book 1
Übersetzer: Sabine Schilasky
Teil einer Reihe: Dark Nights -Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 9. November 2015
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453545847
Seitenanzahl: 400
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dark-Nights-Ewiges-Begehren/Sylvia-Day/e468822.rhd

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 






"Der Engel Adrian Mitchell ist ein Getriebener. Als Anführer einer Eliteeinheit von Seraphim, ist es eigentlich seine Aufgabe, Vampire zu jagen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Doch einst geriet Adrian selbst in die Fänge der Versuchung: Er verliebte sich in Shadoe, die Tochter eines Vampirkönigs, und wurde dazu verdammt, sie ewig zu lieben, nur um sie wieder und wieder zu verlieren. Als er der schönen Vampirjägerin Lindsay Gibson begegnet, weiß er sofort, dass er in ihr Shadoe wiedergefunden hat, und dieses Mal ist er nicht bereit, seine große Liebe gehen zu lassen ..."
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dark-Nights-Ewiges-Begehren/Sylvia-Day/e468822.rhd





Dark Nights ist die neue Reihe von Sylvia Day. Bei Ewiges Begehren handelt es sich um Band 1.
Bereits der Anfang hat mich vollkommen in den Bann geschlagen.
Man lernt sogleich Adrian kennen. Er ist sympathisch, verfügt über sehr viel Charme. Aber er ist mehr als nur gutaussehend.
Er ist ein Engel. Der Anführer der Seraphim, ihre Aufgabe ist es Vampire zu jagen.
Man erfährt im Laufe des Buches noch mehr darüber.
Und ich fand das wirklich sehr faszinierend und atemberaubend.
Die ganzen verschiedenen Wesen, denen man hier begegnet und ihre Aufgaben, das fand ich sehr komplex und einfach interessant.
Doch das ist noch nicht alles. Adrian liebt Shadoe. Sie war die Tochter eines Vampirkönigs. Ihre Seele wandert nun immer von Körper zu Körper. Adrian muss sie jedes Mal neu finden, um sie schlussendlich wieder zu verlieren. Ein Kreislauf der kein Ende nehmen will.
Eine Bürde die viel Schmerz und Leid mit sich führt.
Dann begegnet Adrian Lindsay.
Doch Lindsay ist anders und auch sie hat einiges zu verbergen.
Adrian versprüht viel Schmerz, Verletzlichkeit, aber auch unglaublich viel Stärke, die er bei seiner Position auch haben muss.
Lindsay hat mein Herz sofort erobert.
Sie ist sympathisch, tough und weiß was sie will.
Aber auch sie hat eine Vergangenheit , die sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist.
Sie trägt Geheimnisse in sich, aber auch Verletzlichkeit und unglaubliche Stärke.
Die Autorin erzählt uns hier die Geschichte der beiden.
Sie ist atemberaubend, gefährlich und unglaublich sinnlich.
Ich hab mich ihnen unglaublich nahe gefühlt, mit ihnen gebangt, mit ihnen gezittert und sehr gelitten.
Es gab Stellen in diesem Buch die haben mich an den Rand des Abgrunds getrieben.
Doch es geht nicht nur um die beiden.
Es geht hier um so viel mehr.
Um die verschiedenen Wesen. Die Kämpfe die daraus entstehen, das macht das ganze sehr adrenalingeladen und actionreich.
Mir hat die Mischung sehr gut gefallen und sie hat einfach gepasst.
Dabei ist in keinster Weise irgendetwas vorhersehbar. Ganz im Gegenteil,ständig gibt es neues zu entdecken.
Auch die Beschreibungen machen das ganze noch lebendiger und man fühlt sich dem einfach verbunden und kann sich alles viel besser vorstellen.
Der Showdown war nochmal richtig emotional und actionreich und hat mich wirklich in ein Gefühlchaos gestürzt.
Jetzt muss ich unbedingt gleich nach Band 2 greifen.

Hierbei erfahren wir verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt, größtenteils jedoch die von Adrian und Lindsay.
Das gibt ihnen mehr Raum und Tiefe.
Sie wurden mit der Zeit immer lebendiger und einfach echter, ich hab sie inzwischen richtig ins Herz geschlossen.
Aber auch die Nebencharaktere wurden sehr gut gezeichnet, besonders Elijah mochte ich sehr gern.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist intensiv, lebendig, aber auch sehr mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.


Ein atemberaubender und megaspannender Auftakt der Dark Nights Reihe.
Tolle Charaktere und eine mehr als spannende Handlung, haben mich immer mehr gefesselt.
Es ist mir unsagbar unter die Haut gegangen.
Eine neue Reihe mit Suchtfaktor.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen