Dienstag, 2. Februar 2016

[Rezension] Timo Leibig - Fußabschneider (Goldmann und Brandner 2)

Autor: Timo Leibig
Titel: Fußabschneider
Teil einer Reihe: Goldmann und Brandner - Band 2
Genre: Thriller
Erschienen: 25.November 2015
Verlag: Leibig - Verlag und Werbung
ISBN: 978-3981707632
Seitenanzahl: 298
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 2,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  http://www.amazon.de/Fu%C3%9Fabschneider-Thriller-Goldmann-Timo-Leibig/dp/398170763X/ref=sr_1_1_twi_pap_1?ie=UTF8&qid=1454445670&sr=8-1&keywords=fu%C3%9Fabschneider



>> Bei Amazon kaufen <<






"Der zweite Fall für Leonore Goldmann und Walter Brandner.

Eine übel zugerichtete Frauenleiche taucht in den Auen auf. Ihr fehlt ein Fuß, mit einer Handsäge abgeschnitten. Darüber hinaus gibt es weder verwertbare Spuren noch einen Hinweis auf ihre Identität.
Die Kommissare Leonore Goldmann und Walter Brandner stehen vor einer schier unlösbaren Aufgabe.
Dann verschwindet noch eine junge Frau, die Leonore bekannt ist. Inwieweit haben die beiden Fälle miteinander zu tun?
Goldmann und Brandner stürzen sich in die Ermittlungen – und müssen feststellen, dass die Welt ein sehr dunkler Ort ist."
Quelle: http://www.amazon.de/Fu%C3%9Fabschneider-Thriller-Goldmann-Timo-Leibig/dp/398170763X/ref=pd_sim_14_1?ie=UTF8&dpID=41J1Z6RwvmL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR100%2C160_&refRID=0R10MX2SR84YX88Y4WBT





Ach wie hab ich mich auf den zweiten Band von Goldmann und Brandner gefreut.
Bereits im ersten Band sind sie mir sehr ans Herz gewachsen und auch in diesem Teil haben sie es geschafft, mich noch mehr zu fesseln.
Sie bekommen es hier mit einem besonders grausamen Täter zutun.
Auch hier erfahren wir wieder viel über ihn.
Aber im Gegensatz zum Täter aus Band eins, konnte ich hier keinerlei Mitgefühl entwickeln.
Ich fand ihn einfach nur perfide und grausam.
Ich muss auch dazu sagen stellenweise geht es hier ziemlich grausam zu, so das das ich doch desöfteren mal heftig schlucken musste.
Es hat mich schockiert zu was für Taten er fähig war, aber gleichzeitig hat es mich auch ungemein gefesselt und ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen.
Anhand von Erinnerungen erfährt man auch viel aus seiner Vergangenheit, diese hat mich jedoch nicht weiter berührt.
Auch von den Opfern erfährt man einiges. Sie gingen mir sehr zu Herzen und sie haben es auch geschafft lebendig zu wirken. Bei einigen Szenen war ich doch auch etwas nah am Wasser gebaut.
Denn es geht unheimlich an die Nieren. Wenn ich gekonnt hätte, dann hätte ich geschrien.
Weil es einfach nicht zu ertragen war und tierisch unter die Haut ging.
Man kann einfach nicht anders, man fiebert unglaublich mit den Opfern mit.
Diesen Teil fand ich auch garnicht vorhersehbar, mal abgesehen davon das der Täter doch ziemlich offen lag. Man wusste trotzdem nicht wer es ist.
Die Spannung war von Anfang an vorhanden und steigerte sich immer mehr.
Man kam eigentlich kaum zum Luft holen.
Mir hat es fast den Atem abgeschnürt so gebannt und gefesselt war ich.
Die Emotionen brachen dabei ihren Bahn.
Was mir aber richtig gut gefallen hat, zwischendurch kann man Hoffnung schöpfen , das hat mir Mut gegeben.
Doch ist die Hoffnung berechtigt?
Durch einige Wendungen schafft es der Autor immer wieder neue Richtungen einzuschlagen, die mich doch ziemlich sprachlos und fassungslos gemacht haben.
Auch die Ermittlungsarbeit hat mir sehr gut gefallen.
Brandner und Goldmann lernt man noch besser kennen und verstehen. Sie bekommen hier noch mehr Ecken und Kanten und das macht sie einfach sympathischer und authentischer.
Neben den beiden lernt man auch noch einen weiteren Polizisten kennen, der es auch verstand für sich einzunehmen.
Es geht unheimlich adrenalingeladen vonstatten , die Spannung baut sich dabei immer weiter auf.
Mit der Zeit entwickelt die Geschichte ungeahnte Ausmaße.
Der Showdown ist nochmal richtig explosiv gehalten und hat mir nochmal alles abverlangt.
Ich dachte wirklich, schlimmer geht es nicht mehr.
Doch weit gefehlt.
Es geht schlimmer und wie.
Ich saß einfach nur geschockt und fassungslos da und konnte es einfach nicht glauben.
Hierbei gelingt es dem Autor fantastisch die Abgründigkeit der menschlichen Seele aufzuzeigen. Ich bin immer wieder geschockt über solch menschliche Züge.
Der Abschluss hat mir wieder sehr gut gefallen.
Bitte lieber Timo schreib schneller an Band drei, ich brauch mehr von den beiden Ermittlern.
Sie sind einfach toll.

Hierbei erfahren wir wieder verschiedenen Perspektiven, z.b. die vom Täter, als auch von Seiten der Ermittler und der Opfer. Je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt.
Die Charakterer entwickeln im Laufe der Geschichte immer mehr Seele und Leben.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Story ist gut durchstrukturiert und besticht durch einige Wendungen , sowie gute Ermittlungsarbeit.
Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten.
Mit der Zeit entwickelt es einen immer größeren Sog dem man sich nicht entziehen kann.
Der Schreibstil des Autors ist intensiv und stark einnehmend, aber auch ziemlich bildgewaltig und mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Der zweite Band um Goldmann und Brandner ist noch besser als Teil eins.
Perfide, gnadenlos und facettenreich.
Mich hat dieser Thriller voll in Besitz genommen und nicht mehr losgelassen.
Er zehrt unheimlich an den Nerven und entwickelt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen