Montag, 29. Februar 2016

[Rezension] Melanie Klein - Die Welt der 4 Jahreszeiten: Wünsche - Träume - Hoffnung

Autor: Melanie Klein
Titel: Die Welt der 4 Jahreszeiten: Wünsche - Träume - Hoffnung
Teil einer Reihe: Die Welt der 4 Jahreszeiten - Band 3
Genre: Fantasy
Erschienen: 6.November 2015
Verlag: Burg Verlag
ISBN: 978-3944370347
Seitenanzahl: 550
Preis: Broschiert 12,50€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.amazon.de/Die-Welt-Jahreszeiten-W%C3%BCnsche-Hoffnung/dp/3944370341/ref=sr_1_1_twi_per_1?ie=UTF8&qid=1456617223&sr=8-1&keywords=melanie+klein+die+welt+der+vier+jahreszeiten

>> Bei Amazon kaufen << 






"Was würdest du tun, wenn deine Alpträume wahr werden und du weißt, dass deine Wünsche nie in Erfüllung gehen? Würdest du weiterkämpfen oder würdest du die Hoffnung auf Glück und ein zufriedenes Leben für immer aufgeben? Fenja versucht es jedem recht zu machen, sie will helfen und sich eingliedern, aber vor allem will sie Sisar endlich die Wahrheit sagen. Nach einem Angriff der Dunkelheit, bei dem Sisar verletzt wird, findet sie endlich den Mut dazu. Doch der König reagiert nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat. Es wird jedem Hinweis nachgegangen, gerätselt und gehofft. Sisar sucht mit allen Mitteln nach einem Ausweg, um Fenjas Tod zu umgehen, doch eines Tages taucht ein alter Bekannter mit einer interessanten Geschichte bei ihnen auf. Was wird er verkünden? Kann er den beiden und der Welt der 4 Jahreszeiten helfen? Die Situation in Balear spitzt sich immer weiter zu. Freunde werden zu Feinden, der Tod lauert hinter jeder Ecke. Wem kann man noch trauen, wer hat die Seiten gewechselt … und warum? Ein schreckliches Erlebnis wirft Fenja völlig aus der Bahn, doch immer an ihrer Seite – Sisar. Die grausamen Wahrheiten, Geheimnisse und Lügen, aber vor allem der Drang zur Dunkelheit schweißen die beiden noch enger zusammen. Kann ihre Liebe allein stark genug sein, um eine ganze Welt zu retten?"
Quelle: http://www.amazon.de/Die-Welt-Jahreszeiten-W%C3%BCnsche-Hoffnung/dp/3944370341/ref=sr_1_1_twi_per_1?ie=UTF8&qid=1456617223&sr=8-1&keywords=melanie+klein+die+welt+der+vier+jahreszeiten





Es ist schon einige Zeit her, da habe ich die ersten beiden Bände der Welt der vier Jahreszeiten gelesen.
Daher hatte ich erstmal etwas Probleme in dieses Buch reinzukommen.
Am Anfang empfand ich es auch als etwas langatmig.
Doch nach und nach entspannte sich für mich alles und ich kam langsam aber sicher rein.
Fenja und Sisar haben mich wie auch in den Bänden davor, ziemlich beeindruckt und mitgerissen.
Wobei ich finde, daß dieser Teil noch emotionaler und tiefgreifender war, als die Bände davor.
Es gab eine bestimmte Stelle, ab da konnte ich dieses Buch nicht mehr zur Seite legen.
Ich hab mir ehrlich gesagt, die Nacht um die Ohren geschlagen und musste heute auch immer wieder über dieses Buch nachdenken.
Gerade Fenja und Sisar haben für mich eine enorme Entwicklung durchgemacht.
Sie sind mir immer vertrauter und lebendiger geworden.
Es gibt so viel Schmerz und Leid, aber auch viel Liebe zu verzeichnen.
Es hat mir einfach das Herz zugeschnürt, was ich hier alles erleben, begreifen und verinnerlichen musste.
Aber nicht nur Fenja und Sisar haben mich in ein tiefes Gefühlchaos gestürzt.
Auch Amy ging mir sehr ans Herz.
Es geht hier um Entscheidungen , die zu treffen sind, aber es gilt auch Kämpfe zu bestehen.
Dabei muss man immer entscheiden, wem man überhaupt trauen kann.
Auch für mich war das nicht leicht.
Aber die beiden Hauptprotagonisten entwickeln so viel Stärke und Mut, dass ich einfach in jeder Sekunde mitzittern und mitleiden musste.
Es gab Momente , da sind mir auch schon mal Tränchen runtergekullert.
Man durchläuft hier einen Strudel aus Schmerz, Verzeiflung und völliger Ergriffenheit.
Manchmal wusste ich nicht, noch ein noch aus.
Dabei geht es nicht nur emotional zur Sache, es wird auch ziemlich actionreich.
Die Autorin webt hier geschickt einige Wendungen ein, die ich so nie erwartet hätte und die mich doch teilweise ziemlich sprachlos gemacht haben.
Auch das Ende viel für mich anders aus, als erwartet.
Aber es hat mir richtig gut gefallen.
Nun heißt es leider Abschied nehmen von der Welt der vier Jahreszeiten.
Etwas Wehmut überkommt mich da schon.
Mir bleibt nur eins zu sagen. Die Welt der vier Jahreszeiten-Trilogie ist ganz großes Kino und man muss es einfach gelesen haben.
Ich finde es Wahnsinn, wie emotional und tiefgreifend das Ganze ist und gerade im letzten Band hat die Autorin noch einiges dazugelernt. Ich finde, sie ist über sich selbst hinausgewachsen.
Auch die tollen Beschreibungen sorgen immer dafür, daß das ganze authentischer und lebendiger wird, es bricht ein wahres Kopfkino aus, das es in sich hat.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sisar und Fenja, das schenkt ihnen mehr Raum und Tiefe. Aber auch die Nebencharaktere wirken authentisch und nehmen für sich ein.
Man spürt förmlich mit wieviel Herzblut und Liebe diese gestaltet wurden.
Ihre Handlungen und Gedankengänge wurden stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind eher lang, da stört jedoch nicht den Lesefluss.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein genialer , tiefgreifender und enorm emotionaler Abschluss der Welt der vier Jahreszeiten Trilogie.
Ich glaub ich hab noch nie so viel gelitten und war am Ende.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen