Dienstag, 9. Februar 2016

[ Rezension] Gordon Korman - Masterminds: Im Auge der Macht

Autor: Gordon Korman
Titel: Masterminds: Im Auge der Macht
Originaltitel: Masterminds
Übersetzer: Sandra Knuffinke, Kessika Komina-Scholz
Teil einer Reihe: ?
Genre: Jugendbuch
Erschienen: 8. Februar 2016
Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg 
ISBN: 978-3407745941 
Seitenanzahl: 263
Preis: Gebundene Ausgabe 12,95€, Ebook 11,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: https://www.beltz.de/kinder_jugendbuch/produkte/produkt_produktdetails/29303-masterminds.html



>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 

Vielen Dank an Blogg dein Buch und Beltz &Gelberg 
für das Rezensionsexemplar 






"Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle!

Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr ..."
Quelle: https://www.beltz.de/kinder_jugendbuch/produkte/produkt_produktdetails/29303-masterminds.html





Stellt euch vor es gebe einen Ort auf der Welt, in dem alles nur gut ist und nichts böses geschieht?
Ist das möglich und möchte man das überhaupt?
Dieser Ort ist Serenity.
Ein Ort voller Harmonie und Zufriedenheit pur.
Ein Ort mit 185 Einwohnern.
Eli, Amber, Malik, Hector und Tori sind  ein Teil von Serenity.
Man lernt diese fünf im Laufe des Geschehen sehr gut kennen.
Sie waren für mich sehr interessant und facettenreich gestaltet.
Jeder von Ihnen hat Eigenschaften in sich, die mir gut gefallen haben.
Und insgesamt wirkten sie doch recht sympathisch auf mich.
Doch trotz allem blieben sie auch noch etwas oberflächlich für mich.
Ihr Leben lang sind sie zufrieden mit sich und ihrem Leben.
Doch dann passieren zwei Dinge auf einmal.
Bei dem Versuch den Ort zu verlassen bricht Eli unter Schmerzen zusammen.
Was sind das für Schmerzen ?
Woher kommen sie und was löst diese aus?
Kurz darauf muss Elis bester Freund Randy den Ort verlassen.
Warum so urplötzlich?
Die fünf tun sich zusammen und wollen mehr über Serenity erfahren.
Doch was sie langsam aber sicher aufdecken schnürt Ihnen die Kehle vor Grauen zu.
Ich muss ganz ehrlich sagen, selbst mich hat es schockiert.
Ich war fassungslos und entsetzt.
Über dieses Vorgehen und die Unmenschlichkeit die hinter alledem steckt.
Die Wahrheit ist dabei kaum zu ertragen und nimmt emotional doch ziemlich mit.
Und vor allem eine wichtige Frage stellt sich danach.
Warum?
Und wem kann man überhaupt vertrauen?
Mir hat der Kern wirklich das Grauen vor Augen geführt, das in mancher menschlichen Seele steckt.
Es ist kaum zu glauben und unfassbar, wie weit manche gehen um ihr Ziel zu erreichen.
Die Geschichte an sich war ziemlich spannend gestaltet. Dennoch muss ich sagen habe ich mir auch etwas mehr Biss und mehr Informationen erhofft.
Für mich wurde zu sehr nur an der Oberfläche gekratzt.
Ich hätte gern mehr über die Hintergründe erfahren.
Doch leider blieben für mich einfach noch Fragen offen.
Auch das Ende trug nicht unbedingt zu meiner Zufriedenheit bei.
Ich frage mich jetzt natürlich ob es noch weitergeht.
Wünschen würde ich es mir.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven der fünf Jugendlichen. Immer im Wechsel, was durch Überschriften der einzelnen Kapitel gekennzeichnet ist.
Sie erhalten dadurch mehr Raum und Tiefe.
Die Nebencharaktere blieben für mich jedoch noch etwas zu blass.
Die Hauptcharaktere wirken jedoch recht ausdrucksstark und authentisch auf mich.
Man kann sich gut in sie hineinversetzen und sich emotional gut an sie binden.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren meist stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Man kann während der Geschichte sehr gut schmunzeln, aber auch die ganze Zeit gut mitfiebern. 
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil des Autors ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein eindrucksvoller Jugendthriller der das pure Grauen und die Abgründe der menschlichen Seele offfenbart.
Spannend, abwechslungsreich und emotional.
Eine klare Leseempfehlung.
Ansich richtig gut aufgebaut, jedoch für mich zu wenig  Biss.
Für mich blieben noch  Fragen offen, das fand ich etwas schade.
Für ein Jugendbuch jedoch gut gelungen, mit kleineren Schwächen.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen