Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] Patricia Schröder - The Perfect: Wie weit gehst du für deinen Erfolg?

Autor: Patricia Schröder
Titel: The Perfect: Wie weit gehst du für deinen Erfolg?
Teil einer Reihe: 
Genre: Jugendbuch
Erschienen: 11.Januar 2016
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3649667834
Seitenanzahl: 416
Preis: Gebundene Ausgabe 17,95€,
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Coppenrath Verlag


>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<






"ADAM C. OULAY sucht DICH! "Teile deine Kreativität, dein Trendgefühl und deinen Geschäftssinn mit mir - und vielleicht sogar noch mehr ... BEWIRB DICH JETZT!"

Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen? Wärest du bereit, ALLES zu tun, um dieses Casting zu gewinnen? Auch wenn du niemandem trauen kannst, außer deiner besten Freundin? Selbst wenn euer beider Leben in Gefahr wäre? Es könnte DIE Chance sein - für eine von euch. Oder aber der Weg in die Hölle ...

Quelle: https://www.coppenrath.de/kinder/buecher/jugendbuch/the-perfect/





Den Klappentext von diesem Buch fand ich sehr vielversprechend. Aber das Cover hat als erstes meine Aufmerksamkeit erregt. Es ist sehr schön und aussagekräftig.
Der Einstieg war einfach toll.
Zuerst erfährt man von dem danach und das hat schon meine Nerven vibrieren lassen und es entstanden so viele Fragen bei mir.
Gleich am Anfang lernte ich Jazz kennen. Ich mochte sie auf Anhieb. Sie ist sympathisch, weiß genau was sie will. Aber was mir am besten gefallen hat, sie ist eine überaus treue und loyale Freundin.
So eine Freundin wünscht sich jeder. Sie steht einem immer zur Seite, egal was passiert.
Lena und Jazz sind seit Jahren beste Freundinnen.
Als Lena ein Casting im Bereich der Modewelt entdeckt ist sie sofort Feuer und Flamme.
Um Lena darin zu unterstützen macht sie Lena zuliebe mit.
Doch schnell merkt Jazz das da irgendwas im argen lauert und sie erkennt ihre Freundin plötzlich nicht wieder.
Doch als sie das ganze Ausmaß entdeckt, ist es vielleicht schon zu spät...

Der Aufbau dieses Buches hat mir sehr gut gefallen.
Man wird hier mit den Träumen und Hoffnunge der Mädchen konfrontiert.
Man denkt nicht an das Danach, sondern nur an das Jetzt.
Man kann direkt beobachten wie sich alle verändern und alles immer engere Kreise zieht.
Interessant fand ich den Aspekt, wie unterschiedlich die Teilnehmerinnen das Ganze gesehen haben.
Einige nahmen es wirklich sehr ernst, andere wiederum eher spielerisch.
Aber hier wird auch deutlich gemacht wieviele Gefahren in so einem Projekt lauern.
Ist alles so wie wir es sehen?
Oder ist alles nur eine Fassade und es steckt was völlig anderes dahinter?
Schnell steht man hier vor der Entscheidung wem man überhaupt noch trauen kann.
Jazz ist eine hervorragende und aussagekräftige Protagonistin die mir immer mehr ans Herz gewachsen ist.
Ich hab mit ihr gelitten , aber auch geliebt, gehofft und gebangt.
Sie hat mich sehr berührt. Sie ging mir einfach sehr ans Herz.
Der Verlauf des Buches war unheimlich spannend und facettenreich gestaltet. Es kamen zu keiner Zeit irgendwelche Längen auf. Ich habe jede Zeile in mich aufgesogen.
Die Autorin hat es geschafft durch gezielte Wendungen, immer wieder neue Richtungen einzuschlagen.
Jazz´ Art hat es geschafft, das ich hin und wieder auch schmunzeln durfte, was das Ganze ungemein aufgelockert hat.
Es gab viele Momente wo ich einfach nur sprachlos und teilweise entsetzt war.
Entsetzt über die Skrupellosigkeit und Kälte, die teilweise herrschte, aber auch die Abgründigkeit hat mich fassungslos gemacht.
Dadurch das man Jazz sehr gut kennelernt , gerät man teilweise in ein Strudel der Emotionen, der nicht kaltlässt.
Man bekommt einen Einblick in die Modewelt, der mir doch recht gut gefallen hat. Jedoch hätte ich mir da etwas mehr Tiefe gewünscht. Jedoch muss man auch sagen, daß es hier vorwiegend um das Casting geht und wirklich nur darum.
Der Showdown hat bei mir dann noch mal richtig die Emotionen entfesselt und der Abschluss des Buches hat es geschafft mich völlig sprachlos zu machen.
Damit hätte ich nicht gerechnet und es hat mir richtig gut gefallen.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Jazz, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft hat.
In einigen Passagen erfährt man auch die Sichtweise der Gegenseite, was ich wirklich sehr gelungen fand. Dadurch gewinnt das Ganze noch mehr an Spannung.
Aber auch die Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen. Einige verstanden es zu bezaubern, andere haben Ängste und Zweifel ausgelöst.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren jedoch stets gut nachvollziehbar gestaltet. Sie wirkten völlig authentisch auf mich.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Auf mich hat dieses Buch einen großen Sog ausgelöst. Ich habe es innerhalb weniger Stunden inhaliert und einfach genossen in die Welt von Jazz abzutauchen.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Buch.



Wie weit würdest du für deinen Erfolg gehen?
Ein facettenreicher und interessanter Jugenthriller, der alles zu bieten hat, was das Leserherz höher schlagen lässt. Gefühl, Spannung und viel Herz.
Hier beeindruckt vor allem eine starke Protagonistin die ans Herz geht, aber auch die Story macht nachdenklich und besticht durch einige Wendungen.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Danke für die tolle Rezi :) Ich freue mich!
    Und ein sehr schönen Blog hast du auch :)

    Liebe Grüße
    Patricia (Schröder)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich habe von Patricia Schröder bereits Blind Walk und die Meerestrilogie gelesen, die mir sehr gut gefallen haben. Deswegen muss ich dieses Buc hauch dringend irgendwann lesen ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen