Samstag, 23. Januar 2016

[Rezension] Michelle Madow - Diamond Sisters: Las Vegas kennt keine Sünde (Diamond Sisters, Band 1)

Autor: Michelle Madow
Titel: Diamond Sisters - Las Vegas kennt keine Sünde
Originaltitel: The Secret Diamond Sisters
Übersetzer: Eva Riekert
Teil einer Reihe: Diamond Sisters - Band 1
Genre: Jugendbuch
Alter: ab 13 Jahren
Erschienen: 11.Januar 2016
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570310403
Seitenanzahl: 464
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Diamond-Sisters-Las-Vegas-kennt-keine-Suende/Michelle-Madow/cbt/e476490.rhd

>> Hier gehts zur Verlagsseite <<
>> Hier gehts zur Amazonseite << 





"Als Peyton, Courtney und Savannah herausfinden, dass ihr verschollen geglaubter Dad niemand Geringerer als Adrian Diamond ist, der millionenschwere Hotelmagnat von Las Vegas, eröffnet sich ihnen eine völlig neue Welt: Luxus-Penthouse auf dem Sunset Strip, No-Limit-Creditcards, Bodyguards, Glamour, Intrigen und Eitelkeiten. Worauf die drei Schwestern völlig unterschiedlich reagieren: Peyton mit rebellischem Goth-Look, Courtney mit einer verbotenen Affäre und Savannah geht Shoppen, bis die Kreditkarte glüht. Was sie vereint, ist das Geheimnis ihrer Vergangenheit – und das stellt alles in den Schatten ..."
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Diamond-Sisters-Las-Vegas-kennt-keine-Suende/Michelle-Madow/cbt/e476490.rhd





Auf dieses Buch habe ich mich unheimlich gefreut. Das Cover alleine ist schon unheimlich schön und unterstreicht den Inhalt des Buches einfach perfekt.
Ich mag Bücher in denen es um Glamour und Intrigen geht und daher war ich gespannt, wie mir dieses gefallen würde.
Die drei Schwestern Savannah, Courtney und Peyton wuchsen bisher bei ihrer Mutter auf. Die drei sind im Alter von 15-17 Jahren, das verspricht allerhand Trouble.
Ihr Leben war bisher nicht leicht , ihre Mutter trinkt und sie halten sich gerade so über Wasser.
Nun kommen sie zu ihrem Dad nach Las Vegas, der ein sehr bekannter Mann ist.
Da stellt sich natürlich die Frage, wo er all die Jahre war?
Wo war er, als sie ihn am dringendsten gebraucht haben?
Warum wollte er nicht an ihrem Leben teilhaben?
Werden sie darauf eine Antwort bekommen oder wird alles noch viel schlimmer werden?
Den dreien tut sich eine Welt auf die voller Glamour, Ansehen und Intrigen gespinnt ist.
Doch werden sie in der Lage sein, hinter die Fassade zu blicken?
Oder wird sie alles blenden?
Am Anfang als ich die drei Schwestern kennenlernt, haben sie meine Sympathie sofort erringt.
Savannah die jüngste von ihnen ist noch naiv, weltfremd und lässt sich gern blenden.
Aber sie träumt von der großen Liebe.
Wird sie, sie finden?
Courtney die mittlere erschien mir immer als die verantwortungsbewusste und zuverlässigste von Ihnen.
Aber durch das neue Leben verändert sie sich und plötzlich kommt eine ganz andere Person zum Vorschein.
Wird sie sich dabei selbst noch erkennen?
Peyton ist die älteste von Ihnen , sie ist die Rebellin von allen. Ihr Look ist etwas gewöhnungsbedürftig, sie hat eine harte Schale und lässt nur selten jemand ihr wahres Gesicht sehen.
Aber auch sie hat Träume.
Werden sie sich erfüllen?
Und da wäre natürlich noch Adrian Diamond, ihr Vater.
Ihn empfand ich als sehr unnahbar und schwer durchschaubar.
Was führt er wirklich im Schilde?
Oder möchte er seine Töchter wirklich nur kennenlernen?
Eine weiteres Mädchen spielt auch noch eine wichtige Rolle -Madison.
Ein Mädchen das von Neid und Missgunst geprägt ist.
Welche Rolle spielt sie bei dem ganzen?
Man taucht in eine Welt ein, in der Geld keine Rolle spielt.
Man muss lernen zwischen Freunden und Feinden zu unterscheiden.
Wer spielt ehrlich, wer spielt falsch?
Die Welt und die Art der Menschen die uns hier geboten werden, sind ziemlich facettenreich gestaltet.
Als Leser blickt man schnell hinter die Fassade und ich fand es ungemein interessant, wie sich alles entwickelt hat.
Vieles empfand ich als sehr vorhersehbar und auch etwas klischeehaft.
Die Charaktere haben es jedoch verstanden mich in die Welt der High Society zu entführen.
Ihre Gefühle wurden sehr intensiv rübergebracht , so das ich vieles gut nachempfinden konnte.
Der Verlauf war jedoch sehr spannend und es hat mich doch berührt. Das ein oder andere Mal konnte ich auch vor Unverständnis den Kopf schütteln oder schmunzeln.
Die guten Beschreibungen der Umgebungen haben in mir den Wunsch ausgelöst, selbst alles sehen und erleben zu wollen.
Dadurch wird alles viel intensiver und emotionaler.
Und auf ein Gefühlschaos kann man sich hier wahrlich gefasst machen.
Es lässt in keinster Weise kalt.
Ich konnte mich richtig fallenlassen und einfach abtauchen und genießen.
Der Abschluss des Buches hat mir gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band, der aber leider erst im Februar 2017 erscheint.
Es gab jedoch auch Aspekte die mir nicht so gut gefallen haben.
Adrian Diamond blieb mir einfach zu blass und allgemein hätte die ganze Story mehr Biss und Tiefe vertragen.
Für mich blieben noch zu viele Fragen offen.
Im ersten Band dreht sich alles überwiegend um die Diamond Sisters.
Ich hoffe im nächsten Band einfach auch mehr über die Vorgeschichte und die Eltern der Mädels zu erfahren.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Savannah, Courtney, Peyton und Madison. Was Ihnen mehr Raum und Tiefe gibt.
Aber auch die Nebencharaktere sind sehr interessant und verstehen für sich einzunehmen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Toll fand ich , das über jedem Kapitel der Name der Person steht, aus dessen Sicht wir es erfahren.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, aber auch sehr mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Die Story ist gut durchstrukturiert, es entstehen jedoch mitunter auch ein paar Längen.
Man kann jedoch super mitlieben, mitintrigieren und mitleiden.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein toller Start der Diamond Sisters Reihe.
Das Buch punktet vor allem mit seinen gelungenen Charakteren, die ich sehr liebgewonnen habe.
Glamourös, mit Intrigen gespickt und mit viel Liebe und Herzschmerz.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen