Dienstag, 12. Januar 2016

[Rezension] Julia K. Stein - Leda & Silas , Band 1:Regenbogenzeit

Autor: Julia K. Stein
Titel: Leda & Silas, Band 1 : Regenbogenzeit
Teil einer Reihe: Leda & Silas - Band 1
Genre:  Gegenwartsliteratur, Jugendbuch
Erschienen: 7.Januar 2016
Verlag: Impress by Carlsen
ISBN: 978-3-646-60192-3
Seitenanzahl: 230
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  https://www.carlsen.de/epub/leda-silas-band-1-regenbogenzeit/74499

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<





"**Wenn sich hinter einem idyllischen Sommerflirt ein dunkles Geheimnis verbirgt…**

Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas…"
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/leda-silas-band-1-regenbogenzeit/74499





Über den Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten.
Eins sei aber gesagt, es geht umso viel mehr, als der Klappentext vermuten lässt.
Im Zentrum steht Leda, die einen schmerzlichen Verlust erleben musste.
Dieser Schmerz prägt sie und führt sie zu dem , was sie nun tut.
Sie möchte einem Geheimnis auf den Grund gehen, einfach um zu wissen, was hinter alledem steckt.
Doch dann lernt sie Silas kennen...
Die beiden verlieben sich ineinander, doch auch Silas trägt ein Geheimnis mit sich herum.
Wird das die beiden auseinander bringen?

Gleich am Anfang lernt man Leda kennen. Ich mochte sie unheimlich gern und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Die Verzweiflung und den Schmerz den sie in sich trägt, ist förmlich greifbar. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten und ging quasi mit ihr zusammen auf die Suche nach der Wahrheit.
Dabei bleibt es nicht aus, daß man sich einigen Gefahren und Abenteuern stellen muss.
Wie man richtig vermuten wird, kommen unvorhergesehene Gefühle ins Spiel.
Doch können sie alles verändern?
Silas hat mir auch sehr gut gefallen. Oftmals kam er mir jedoch etwas unnahbar und geheimnisvoll vor. Ich konnte ihn nie wirklich ergründen und man wusste auch nicht was er als nächstes tun würde.
Das hat mir recht gut gefallen, denn das verlieh ihm doch einen gewissen Charme, dem man sich nicht entziehen konnte.
Ledas Freundin, Joanna fand ich ebenfalls sehr interessant. Mit ihrer Art hat sie mich oft zum schmunzeln gebracht. Was das ganze doch ziemlich aufgelockert hat.
Sie nimmt das Leben so wie es kommt und macht dabei einen doch recht lebensfrohen Eindruck. Aber ich denke in ihr steckt noch so viel mehr.
Zu gerne würde ich noch mehr über sie erfahren, denn ich finde sie doch recht faszinierend.
Der Kern des Buches ist recht interessant, komplex und auch ernst gehalten.
Durch den doch sehr intensiven und lebendigen Schreibstil, hat die Autorin es geschafft, mich immer weiter ins Buch hineinzuziehen.
Im Laufe des Geschehen konnte ich mich dem Ganzen nicht mehr entziehen.
Ich konnte mich wunderbar fallenlassen und einfach jede Sekunde mitfiebern und mitzittern.
Durch die guten Beschreibungen konnte man sich auch alles sehr gut vorstellen und letztendlich fand man sich in einem Kopfkino wieder, das es in sich hat.
Der Verlauf war recht abwechslungsreich gestaltet, blieb jedoch von der Spannung her in etwa gleich.
Gegen Ende wurde es dann jedoch richtig explosiv und emotional.
Dabei brachen die Emotionen ihren Bahn.
Obwohl ich es doch sehr vorhersehbar fand, hat es mir dennoch recht gut gefallen.
Ich bin nun gespannt wie es mit den beiden weitergeht.

Hierbei erfahren wir größtenteils die Perspektive von Leda, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Auch die anderen Charaktere sind authentisch und liebevoll gestaltet. Über einige hätte ich jedoch gern noch mehr erfahren.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gestaltet.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein interessanter und facettenreicher Auftakt zur Leda und Silas Reihe.
Spannend, intensiv und emotional.
Ein Jugenthriller, der es versteht zu begeistern.
Bitte mehr davon.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen