Dienstag, 1. Dezember 2015

[Rezension] Jennifer Estep - Frostkiller (Mythos Academy 6)

Autor: Jennifer Estep
Titel: Frostkiller
Originaltitel: Killer Frost
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Teil einer Reihe: Mythos Academy - Band 6
Genre: Fantasy
Erschienen: 19.Oktober 2015
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-28036-5
Seitenanzahl: 432
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  http://www.piper.de/buecher/frostkiller-isbn-978-3-492-28036-5

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<






" Das große Finale der "Mythos Academy"!

Niemand weiß besser als Gwen Frost, wie stark Loki und seine Schnitter des Chaos sind. Sie als Champion der griechischen Göttin Nike soll eine zentrale Rolle bei seiner Vernichtung spielen. Aber niemand weiß auch besser als Gwen Frost, dass sie keine Wunderwaffe ist - nur das komische Gypsymädchen, über das alle heimlich lästern. Zwar hat sie ihre Psychometrie, ihr sprechendes Schwert Vic, ihre Freunde und vor allem den Spartaner Logan Qinn an ihrer Seite, doch Gwen wird von Vorahnungen ereilt, und die verheißen nichts Gutes. Aber für Selbstzweifel bleibt keine Zeit, als einer der ihr wichtigsten Menschen in Lebensgefahr gerät. In Gwen erwacht eine brennende Entschlossenheit - sie ist bereit, alles zu geben. Und wenn es sie das Leben kosten sollte ..."
Quelle: http://www.piper.de/buecher/frostkiller-isbn-978-3-492-28036-5





Ich hatte ja schon ein bisschen Angst den letzten Teil der Mythos Academy zu lesen. Teils aus dem Gedanken ob er mich zufrieden stellen würde und natürlich hatte ich auch Angst davor, von meinen inzwischen liebgewonnenen "Freunden" Abschied zu nehmen.
Der Anfang gestaltete sich als recht schön. Ich bewundere ja immer wieder die Köstlichkeiten die uns hier vor die Nase gesetzt werden und ganz ehrlich Gwens Pfirsichwaffeln hätte ich nur zu gern probiert.
Gwen ist an einem Punkt wo sie zufriedener nicht sein könte. Sie hat ihre Freunde um sich und auch ihren Spartaner Logan hat sie wieder.
Doch schnell wird klar, es ist nur die Ruhe vor dem Sturm, denn kurz darauf bricht die Hölle los.
Und Gwen steht vor einiger schwierigen Entscheidung, die sie im schlimmsten Fall alles kosten könnte.
Doch Gwen beweist erneut Mut, Entschlossenheit und ziemlich viel Stärke. Ich weiß nicht, ob ich das so einfach gekonnt hätte.
Aber auch da wird man wieder überrascht. Denn hier beweist sich wieder was wahre Freunde sind und was sie ausmacht. Das hat mich doch ziemlich gerührt.
Der weitere Verlauf war erstmal ziemlich actionreich und adrenalingeladen und es war kaum zum aushalten all das mitanzusehen.
Es war schwer, ich hab so sehr mitgezittert und in mir selbst brodelte dabei auch unglaubliche Wut.
Aber das war natürlich nicht alles. Wär ja auch zu einfach.
Eigentlich war es nur ein Vorgeschmack dessen was noch folgen sollte.
Plötzlich kamen alle zusammen, dabei treffen wir viele alte Freunde und Feinde wieder. Und ich war völlig gefangen in dieser explosiven und megaspannenden Atmosphäre.
Es hat mir den Atem abgeschnürt was mir hier an Leid und Qual widerfuhr.
Für mich war es sehr emotional, dabei musste ich auch schonmal ein paar Tränchen vergießen.
Aber auch die Wut, Hoffnungslosigkeit und das Adrenalin tobte in mir.
Ich hatte fast das Gefühl, ich wäre selbst dabei. Das kommt daher, das alles unglaublich lebendig beschrieben wurde. Nie habe ich mich den Charakteren näher gefühlt.
Obwohl dieser Band ziemlich actionreich gehalten ist, sticht Gwen wieder durch ihre sarkastische Art hervor, die mich doch das ein oder andere Mal zum schmunzeln brachte. Auch neigte sie sehr zur Theatralik.
Aber insgesamt muss ich sagen wurde ich doch das ein oder andere Mal überrascht und auch hier macht die Autorin nicht vor gezielten Wendungen halt, was mir doch recht gut gefallen hat. Da es dem ganzen nochmal Aufschwung gegeben hat.
Der Abschluss der Mythos Academy hat mir recht gut gefallen.
Es ist zwar schade, das man Abschied nehmen muss, aber wer weiß vielleicht folgt ja irgendwann nochmal was.

Die Charaktere wirken alle sehr liebevoll gestaltet und authentisch. Man kann ihre Handlungen und Gedanken stets gut nachempfinden.
Man erhält in diesem Band mehr Rückblicke als zuvor. Einerseits hilft das vieles zu verstehen. Aber andererseits war es mir schon fast etwas zuviel.
Was mir auch recht gut gefallen hat, viele Fragen wurden hier beantwortet, die doch recht schlüssig waren.
Auch gelingt der Autorin hier wieder sehr gut der Drahtseilakt zwischen Ausgelassenheit und namenlose Angst. Gerade das find ich gut gelungen, was nicht heißen soll, daß das Grauen nicht jederzeit spürbar ist. Aber es wird dadurch nochmal aufgelockert und mit Hoffnung und Mitgefühl gespickt.
Insgesamt finde ich, ist es eins der besten Bände der Reihe. Er ist magisch, voller Energie und Emotionen und dabei noch megaspannend gehalten.

Hierbei erfahren wir wie gewohnt Gwens Perspektive. Man spürt hier nochmal recht deutlich welche Entwicklung sie durchgemacht hat.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge, die Gestaltung hat mir wieder sehr gut gefallen.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend, dabei aber auch stark einnehmend, bildgewaltig und  mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen wieder hervorragend.



Ein überaus gelungener und megaspannender finaler Band der Mythos Academy. Er besticht vor allem durch Magie, Energie, Emotionen und viel Adrenalin.
Ich hab geflucht, getobt und geweint.
Ich war so schnell durch, das ich gar nicht so schnell schauen konnte.
Eine der besten Bände dieser Reihe.
Eine mehr als klare Leseempfehlung. Wer diese Reihe noch nicht gelesen hat, sollte dies nun unbedingt nachholen.
Ich liebe die Mythos Academy , aber die Autorin hat es einfach geschafft alles zu einem würdigen und gut gelungenen Abschluss zu bringen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen