Sonntag, 13. Dezember 2015

[Rezension] Geneva Lee - Royal Passion

Autor: Geneva Lee
Titel: Royal Passion
Originaltitel: Command me (Royals Saga 1)
Übersetzer: Andrea Brandl
Teil einer Reihe: Royal Saga - Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 14.Dezember 2015
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-641-18200-7
Seitenanzahl: 448
Preis: Ebook 9,99€, Broschiert 12,99€ (ET: 18.Januar 2016)
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.randomhouse.de/ebook/Royal-Passion-Roman/Geneva-Lee/e493516.rhd

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<








"Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?"

Quelle: http://www.randomhouse.de/ebook/Royal-Passion-Roman/Geneva-Lee/e493516.rhd






Als ich in dieses Buch eintauchte, wusste ich nicht worauf ich mich einlassen.
Das Cover hat mich jedoch angezogen und ich war sehr gespannt.
Gleich zum Anfang lernte ich Clara kennen.
Ich muss zugeben anfangs wusste ich nicht so recht was ich von ihr halten sollte. Sie war schwer durchschaubar. Aber doch recht sympathisch. Sie ist wohlhabend, scheint jedoch auf dem Boden geblieben zu sein. Ich hab sogleich einen Hauch Unsicherheit bei ihr wahrgenommen, was sie doch recht menschlich erscheinen ließ.
Im Laufe des Buches macht sie eine erstaunliche Entwicklung durch, die mich doch nicht unberührt gelassen hat.
Man erfährt immer mehr über sie und sie hat geschafft mich völlig für sie einzunehmen.
Alexander lernt man auch schnell kennen. Wobei kennen ist viellleicht zuviel gesagt. Auch er war für mich schwer zu ergründen. Dennoch ich wusste in ihm steckt mehr, als es zunächst den Anschein hat. Sein Schmerz und sein Wunsch nach mehr, wird im Laufe des Buches nur allzu gut spürbar.
Ein geborener Bad Boy wie er im Buche steht.
In ihm stecken so einige Abgründe, die einen zu zerstören drohen.
Als die beiden aufeinander trafen war es wie ein Feuerwerk der Gefühle. Man spürte förmlich wie die Leidenschaft immer mehr seinen Bahn brach.
Doch ist das genug?
Kann man Liebe so definieren?
Wer sind diese Menschen und was macht sie aus?
Das habe ich mich oft gefragt, ich habe versucht hinter ihre Fassade zu blicken, was nicht allzu leicht ist.
Beide Menschen haben mich auf ihre eigene Art und Weise berührt und nicht mehr losgelassen.
Man spürt dabei Leidenschaft, Schmerz, Trauer , aber auch Hoffnung.
Beide tauchen in einen Strudel aus Leidenschaft und Hingabe ein.
Dazu muss ich sagen, ist der Erotikanteil in diesem Buch wirklich sehr groß. Es reißt einen förmlich mit und glaubt mir, die Hitze ist nur allzudeutlich spürbar.
Für mich hatte das ganze schon etwas von einer Obsession.
Doch hinter diesem ganzen Strudel, merkt man auch was die beiden antreibt.
Jeder von beiden hat seine Geheimnisse, wovon wir hier einen guten Vorgeschmack bekommen.
Ihre Beziehung ist nicht gesund und es droht sie kaputtzumachen.
Man hat es hier mit viel Arroganz, Ignoranz und Rivalen zutun.
Dabei geht es mitunter nicht sehr fein zu. Auch hochangesehene Persönlichkeiten sind nur ganz normale Menschen.
Hier geht es viel um Schein und Sein und man muss schnell begreifen, das die Öffentlicheit nach mehr lechzt.
Es wird allerhand schmutzige Wäsche gewaschen.
Die Autorin hat uns einen guten Vorgeschmack auf die Reihe um Clara und Alexander geliefert.
Aber auch die Nebencharaktere konnten mein Herz erobern.
Allen voran Belle und Edward, gern würde ich noch mehr über sie erfahren.
Aber auch die Kulisse hinter der zentralen Geschichte wird gut in Szene gesetzt.
Hier bekommt man es vor allem mit Macht und Verpflichtung zutun.
Der erste Band ist sehr spannend gestaltet, er stürzt uns förmlich in ein gewaltiges Gefühlschaos, aus dem es kein entrinnen gibt.
Oft ist man zwischen Wut, Hilflosigkeit und Zweifeln gefangen.
Der erste Band endet nicht unbedingt mit einem Cliffhanger, aber dennoch brenne ich darauf weiterzulesen.
Es ist eine Geschichte die noch Raum für weiteres hat und mich auf jeden Fall völlig fesseln und in den Bann ziehen konnte.
Bitte mehr davon.

Die Charaktere wirken klar, aber auch geheimnisvoll. Dabei sind sie ziemlich facettenreich und unterschiedlich gestaltet.
Einige von Ihnen bleiben jedoch noch etwas blass.
Ihre Handlungen und Gefühle sind meist gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Beschreibungen der Gefühle und Umgebungen brennen sich in jede Faser des Herzens ein. Man kann sich wunderbar reinfühlen. Sich alles gut vorstellen und am eigenen Leib erleben.
Besonders gefallen hat mir, das ich mitunter auch mal schmunzeln konnte, das hat das ganze noch mehr aufgelockert.
Die Handlung ist gut durchstrukturiert und es gibt immer wieder überraschende Dinge zu erleben.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Clara, was ihr viel Raum und Tiefe gibt.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Die Gestaltung hierbei hat mir recht gut gefallen.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, dabei aber auch sehr intensiv und bildgewaltig.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Good Girl trifft auf Bad Boy, es tun sich Abgründe auf, die sie zu verschlingen drohen.
Eine leidenschaftlichtliche Offenbarung, die man keinesfalls mit der After Reihe vergleichen sollte. Denn diese ist erwachsener, härter und das ganze vor der royalen Kulisse.
Der erste Band dieser Reihe stürzt uns in ein Gefühlschaos, lässt uns aber auch hinter die Fassade schauen.
Es ist heiß, tiefgründig und schmerzvoll.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen