Donnerstag, 3. Dezember 2015

[Rezension] Dania Dicken - Die Seele des Bösen: Finstere Erinnerung

Autorin: Dania Dicken
Titel: Die Seele des Bösen: Finstere Erinnerung
Teil einer Reihe: Sadie Scott - Band 1
Genre: Thriller
Erschienen: 3.Dezember 2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1512195002
Seitenanzahl: 294
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 2,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.amazon.de/Die-Seele-B%C3%B6sen-Finstere-Erinnerung/dp/1512195006/ref=sr_1_3_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1449086636&sr=8-3&keywords=die+seele+des+b%C3%B6sen

>> Bei Amazon kaufen <<






"In der kalifornischen Kleinstadt Waterford hat die Polizei es selten mit schlimmeren Verbrechen als Fahrraddiebstählen zu tun, bis eines Abends die Leichen einer vierköpfigen Familie in ihrem Haus gefunden werden. Ein Unbekannter hat tagelang mit seinen Opfern zusammen gelebt, bevor er sie brutal ermordet hat. Polizistin Sadie erhält zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre Ausbildung an der FBI Academy zu nutzen. Mit ihren Kollegen Phil und Matt versucht sie, ein Profil des Familienmörders zu erstellen. Ihn zu finden, ist ihr ein ganz persönliches Anliegen: Vor fünfzehn Jahren wurde auch Sadies Familie getötet – von ihrem eigenen Vater …"

Quelle: http://www.amazon.de/Die-Seele-B%C3%B6sen-Finstere-Erinnerung/dp/1512195006/ref=sr_1_3_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1449086636&sr=8-3&keywords=die+seele+des+b%C3%B6sen





Sadie Scott ist Polizistin und zentrale Person der neuen Reihe von Dania Dicken.
Eine Mordserie erschüttert den Staat.
Ein Mörder tötet auf bestialische Art und Weise gesamte Familien.
Sadie die selbst eine schwierige Vergangenheit hat, ermittelt in diesem Fall.
Doch die Morde nehmen kein Ende und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Werden sie den Täter stoppen können?

Bereits der Prolog hielt mich schon unheimlich in Atem, er spielt in der Vergangenheit und erzählt von einem brutalen und bestialischen Familiendrama.
Danach wird ins Jetzt zurückgekehrt.
Wir lernen Sadie kennen und ich muss sagen, sie hat sofort mein Herz erobert .
Sie wirkt unheimlich sympathisch, aber sie zeigt auch Ängste und  sie hat Träume.
Sadie hat mein Herz aufs tiefste berührt.
Im Laufe des Buches macht sie eine enorme Entwicklung durch.
Ich hab so sehr mit ihr gezittert und sie hat mir öfters Tränen in die Augen getrieben.
Ihr Leid und ihre Verzweiflung ist mit jeder Zeile spürbar.
Der Fall an sich, wird sehr gut dargestellt.
Man bekommt jedoch nur hin und wieder Einblicke auf die Taten, was ich doch etwas schade finde.
Das hätte mehr intensiviert werden können.
Jedoch spürt man dadurch die Grausamkeit und die völlige Emotionslosigkeit des Täters und seiner Taten.
Was mir jedoch gut gefallen hat, er bleibt immer im Dunklen.
Im Zentrum hierbei stehen die eigentlichen Ermittlungen.
Das hat mir unheimlich gut gefallen, denn es ist spannend und interessant dargestellt.
Es ist jederzeit nachvollziehbar und gut schlüssig erklärt.
Sadie spielt hier auch eine sehr zentrale Rolle und man erfährt viel über sie selbst, dabei spürt man sowohl ihre Liebe, ihre Menschlichkeit, als auch ihre Ängste.
Der Verlauf ist unheimlich spannend gestaltet, dabei packt uns mitunter das nackte Grauen.
Mit der Zeit wird man selbst immer verzweifelter und gerät immer tiefer in das Buch.
Man spürt es mit jeder Faser seines Herzens.
Der Showdown ist nochmal sehr explosiv und emotional gestaltet und das Ende hat mich nochmal heftig nach Luft schnappen lassen.
Die Charaktere sind wunderbar authentisch und sehr real beschrieben, man schließt die zentralen Personen immer mehr ins Herz.
Man spürt hier auch sehr gut die Abgründigkeit der menschlichen Seele, dabei gerät man unweigerlich an seine eigenen Grenzen.
Die Handlung ist gut durchdacht und baut aufeinander auf, am Ende wirkt alles recht schlüssig.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sadie und hin und wieder auch vom Täter. Gerade Sadie entwickelt eine enorme Tiefe , man kann ihre Handlungen und Gedanken stets gut nachvollziehen.
Die Kapitel sind normal bis lang gehalten, sehr gut haben mir auch die Zeitsprünge gefallen, die man hier hat. Das gibt dem ganzen mehr Lebendigkeit.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und enorm mitreißend, aber auch sehr bildgewaltig.
Das Cover und auch der Titel passen gut zum Buch.



Ein phänomenaler Auftakt der neuen Reihe um Sadie Scott.
Bestialische Morde erschüttern den Staat und Sadie ermittelt auf höchster Ebene.
Eine liebenswerte und facettenreiche Hauptperson und deren Hintergrund, sowie die Mordfälle, machen dieses Buch unheimlich lesenswert.
Bitte mehr davon.
Eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen