Freitag, 20. November 2015

[Rezension] Izabelle Jardin - Bernsteintränen

Autor: Izabelle Jardin
Titel: Bernsteintränen
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 17.November 2015
Verlag: Amazon Publishing
ISBN:  978-1503953895
Seitenanzahl: 386
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.amazon.de/Bernsteintr%C3%A4nen-Izabelle-Jardin-ebook/dp/B016M3FIQY/ref=sr_1_3_twi_kin_1?ie=UTF8&qid=1447818198&sr=8-3&keywords=izabelle+jardin 

>> Bei Amazon kaufen << 





"»Halt dich nicht mit Gefühlsduseleien auf. Geh deinen Weg, schau weder rechts noch links, nutz deine Bildung zum Erfolg!«

Mit diesem Leitspruch ist Nicola bisher ausgezeichnet durchs Leben gekommen. Als Justitiarin eines international agierenden Unternehmens steht ihr eine glänzende Karriere bevor. Eine große Liebe, die sie von ihrem Weg abbringen konnte, hat sie noch nie erlebt. Bis ausgerechnet eine Geschäftsreise in das Land des Bernsteins alles auf den Kopf stellt. Unversehens gerät sie in einen Strudel aus Vergangenheit und Gegenwart, der sie dazu bringt, ihr Lebensmotto infrage zu stellen und mehr als nur das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen.

Ein Roman über Liebe, die jede Grenze überwindet. Übers Fortgehen und Zurückkehren, Verlieren und Wiederfinden. Über Zufall und Bestimmung, Sehnsucht und Hoffnung. Eine Geschichte, die das Heute und das Damals für die Zukunft zusammenfügt."
Quelle: http://www.amazon.de/Bernsteintr%C3%A4nen-Izabelle-Jardin/dp/1503953890/ref=sr_1_3_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1447818198&sr=8-3&keywords=izabelle+jardin





Als erstes fiel mir das Cover an diesem Buch auf, es ist sehr schön und verspricht eine emotionale Story.
Gleich am Anfang lernt man Nicola kennen und mein erster Eindruck von ihr war nicht besonders gut. Sie kam etwas arrogant daher und war mir daher erstmal unsympathisch.
Sie ist ein Karrieremensch und geht eigentlich nur da ganz auf. Gefühlsmäßig ist sie recht kühl gewesen.
Kurz danach tauchen wir in das Jahr 1945 ein und wir lernen Elizabeth kennen.
Zu ihr habe ich sofort einen Draht gefunden. Sie hat einfach mein Herz berührt mit ihrer Herzenswärme und Menschlichkeit.
Auf Nicola wartet hier einiges, aus beruflichen Gründen zieht es sie in das Land des Bernstein wo sie auf den Arzt Marcin trifft. Die beiden zusammen zu beobachten war einfach klasse. Ihre Wortgefechte und gleichzeitig diese offensichtliche Anziehung die da war, einfach berührend. Aber ich hab auch desöfteren schmunzeln können, was es doch sehr aufgelockert hat.
Doch wer denkt , hier handele es sich um eine typische Liebesgeschichte , der irrt.
Es ist so viel mehr als das, es ist Schicksal, Bestimmung, was uns hier begegnet.
Infolge eines Unfalls stößt Nicola auf alte Briefe die sie findet und die sie sehr mitnehmen, berühren, ja sie auch verändern.
Sie nimmt Anteil an dem Schicksal der Frau in diesem Brief. Auch mich hat das sehr berührt und sehr gefesselt.
Nicola fängt an sich immer mehr zu verändern, sie wird menschlicher, herzlicher. Kurz kann man sagen, sie entdeckt Dinge an sich, die sie nie für möglich gehalten hätte.
Sie stößt in eine ihr unbekannte Welt, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.
Der weitere Verlauf ist sehr spannend und komplex gestaltet.
Immer mehr verschwimmen Vergangenheit und Gegenwart ineinander und alles fügt sich zusammen.
Hierbei schafft es die Autorin einige überraschende Wendungen einfließen zu lassen, die auch ich so nicht erwartet habe.
Glaubte man nun alles zu wissen, kam der nächste Knall .
Man schwimmt förmlich auf einer Woge von Liebe, Sehnsucht und Erinnerungen.
Der Abschluss dieser Geschichte hat mir sehr gut gefallen.
Die vielen Beschreibungen der Umgebungen , als auch der Gedanken und Gefühle der Charaktere tragen dazu bei, daß man sich alles sehr gut vorstellen kann.
Man nimmt Anteil am Schicksal der Menschen und leidet und liebt in jeder Sekunde mit.
Dieser Roman ist sehr facettenreich gestaltet und kein Erlebnis ist wie das andere.
Ich fand Izabelle Jardin hat gekonnt Vergangenheit mit Gegenwart  kombiniert. Dabei macht sie auch auf eindringliche Weise klar, daß nichts im Leben dem Zufall zuzuschreiben ist.
Es ist emotional sehr ergreifend , aber auch aufwühlend. Man erlebt zwar Liebe, aber auch viel Schmerz. Einfach eine gelungene Mischung.

Die Charaktere hierbei sind sehr authentisch gestaltet, sie nehmen sofort für sich ein. Man kann ihr Handeln stets gut nachempfinden.
Alles ist mit viel Leidenschaft und Lebendigkeit verfasst worden und das merkt man auch recht deutlich.
Mich persönlich hat die Geschichte von Elizabeth am meisten berührt, daher entstanden gerade am Anfang, bei Nicolas Geschichte für mich ein paar Längen.
Die Handlung ist gut durchstrukturiert und abwechslungsreich gestaltet.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektive von Nicola, was ihr mehr Raum verschafft.
Aber auch andere Sichtweisen lernen wir kennen, was dem ganzen mehrere Blickwinkel verschafft.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gestaltet.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch und spiegeln sehr gut den Inhalt wieder.



Izabelle Jardin ist hier ein sehr ergreifender und spannender Roman gelungen, der sowohl in der Vergangenheit , als auch in der Gegenwart spielt.
Mich persönlich hat das Schicksal , daß in der Vergangenheit seine Anfänge nahm sehr berührt.
Es ist keine Liebesgeschichte im eigentlichen Sinne, es ist viel mehr Schicksal, Bestimmung was wir hier erleben dürfen.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen