Dienstag, 20. Oktober 2015

[Rezension] Jennifer Estep - Frostherz (Mythos Academy 3)

Autor: Jennifer Estep
Titel: Frostherz
Originaltitel: Dark Frost
Übersetzerin: Vanessa Lamatsch
Teil einer Reihe: Mythos Academy -Band 3
Genre: Fantasy
Erschienen: 14.September 2015
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-28033-4
Seitenanzahl: 432
Preis: Tasdchenbuch 9,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  http://www.piper.de/buecher/frostherz-isbn-978-3-492-28033-4

>> Beim Verlag kaufen <<
<< Bei Amazon kaufen <<






" "Der dritte Band der SPIEGEL-Bestseller-Reihe »Mythos Academy«

Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet."
Quelle: http://www.piper.de/buecher/frostherz-isbn-978-3-492-28033-4






Der Einstieg in den dritten Band der Reihe um die Mythos Academy, gelang wieder sehr gut.
Was vor allem an den Rückblenden liegt, die uns immer wieder daran erinnern, was vorher war.
Gwen hat mich wieder wie eh und je verzaubert. Auch wenn sie mir hier gleich viel stärker und selbstbewusster als je zuvor vorkam. Sie ist in der letzten Zeit ziemlich gewachsen. Es ist nicht mehr viel von dem etwas naiven und unwissenden Gypsymädchen übrig. Sie weiß um ihre Gabe und weiß sie zu nutzen. Auch beginnt sich diese weiterzuentwickeln.
Aber ihr ist auch ihre Menschlichkeit geblieben, das macht sie verletzlicher, aber auch unheimlich sympathisch. Ich mag sie einfach unheimlich gern, einfach weil sie so ist, wie sie ist.
Doch in diesem Band wird einiges von ihr gefordert, was sie an ihre eigenen Grenzen bringt.
Es stürzt sie in Qualen, verlangt Opfer und fordert sie immens.
Der Autorin gelingt es wirklich sehr gut, Gwens Gefühlschaos auf uns zu übertragen, so das wir alles selbst am eigenen Leib spüren.
Es gab so viele Momente, da standen mir einfach Tränen in den Augen. Tränen vor Angst, aber auch vor Verzweiflung oder vor Wut.
Bereits zu Beginn werden wir in ein Strudel aus Adrenalin und Emotionen gestürzt, die sofort sehr mitgenommen haben.
Denn in diesem Band geht es darum den Helheim Dolch zu finden, jenes Artefakt, das vor Jahren an der Mythos Academy verschwunden ist. Gwens Mum hat ihn versteckt und Gwen setzt nun alles daran ihn zu finden.
Doch zuerst wird sie mit der Vergangenheit konfrontiert. Eine besonders starke Schnitterin hat es auf sie abgesehen. Jene Schnitterin, die einst ihre Mum getötet hat.
In Gwen brodelt unheimliche Wut, weil sie wissen muss wer dieser jemand ist.
Wird sie es schaffen, sie zu vernichten?
Aber wir bekommen auch wieder große Gefühle von Gwen und Logan mit, das Ganze hat etwas bittersüßes an sich., Es könnte so einfach sein. Aber einfach wäre zu leicht für die beiden.
Mitunter haben sie mich auch wirklich manchmal zum schmunzeln gebracht, was das Ganze doch etwas aufgelockert hat.
Dieses Buch ist von Anfang an ziemlich spannend gehalten und man kommt eigentlich keine Minute zum ausruhen. Durch die sehr bildhaften Beschreibungen der Umgebungen und auch der Beschreibungen der Gefühle der Personen, wird man immer tiefer in dieses Buch gezogen und kann sich dem Bann einfach nicht entziehen.
Es warten viel Kämpfe, Entscheidungen und auch unglaublich große Gefühle auf den Leser.
Den göttlichen Anteil fand ich schon immer toll. Aber in diesem Band hat mich vor allem Nott unglaublich berührt, dieser Aspekt ging mir wirklch unheimlich zu Herzen.
Ich finde es wirklich schön, wie es die Autorin schafft, Nike wie eine Gottheit erscheinen zu lassen, denn das ganze hatte für mich etwas magisches und unwirkliches an sich, einfach unglaublich.
Dieser Band hat für mich vor allem durch Kraft, große Gefühle und einen immensen Adrenalinschub bestanden.
Er ist temporeich und ziemlich actiongeladen.
Dabei hat es die Autorin auch immer wieder geschafft unvorhergesehene Wendungen einfließen zu lassen, die mich wahrlich umgehauen haben.
Auch hier muss man wieder genau hinter die Kulissen schauen. Denn oft ist nicht alles, wie es scheint. Das bringt immer Schmerzen und Qualen mit sich.
Ich habe die ganze Zeit unheimlich mit Gwen und den anderen mitgefiebert.

Die Charaktere sind auch hier wieder sehr authentisch und real gehalten. Ich habe sie im Laufe der Reihe immer mehr ins Herz geschlossen und mag jeden einzelnen von ihnen auf seine ganz eigene Art und Weise.
Die Handlung war gut durchstrukturiert und fand einen guten Abschluss.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Gwen, was uns alles viel besser verstehen und nachvollziehen lässt. Ihre Figur ist sehr tiefgründig gehalten.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, die Gestaltung hat mir auch hier wieder sehr gut gefallen.
Der Schreibstil der Autorin ist eindringlich und fließend, aber auch sehr bildgewaltig und mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Buch.




Ein toller Teil der Mythos Academy, er besticht vor allem durch Kraft, Emotionen und unvorhergesehenen Wendungen.
Für mich bisher der stärkste Teil der Reihe.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen