Donnerstag, 10. September 2015

[Rezension] Melissa David - Kruento: Der Anführer

Autor: Melissa David
Titel: Kruento - Der Anführer
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 28. Mai 2015
Seitenanzahl: 406
Preis: Ebook 2,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: Amazon




>> Bei Amazon kaufen << 







"Mord gehört zu Sams Alltag, denn die junge Frau ist Detective bei der Bostoner Polizei. Und so wickelt sie auch ihren neuesten Mordfall routiniert ab - bis sie herausfindet, dass ihr Ex Leyton die Finger im Spiel hat.
Während sie ihren Ex beschattet, trifft sie in einem Nachtclub auf den charismatischen Darius. Zu ihm fühlt sie sich auf mysteriöse Weise hingezogen, obwohl sie noch etwas für Leyton empfindet.
Als ihre beste Freundin verschwindet, muss Sam alle Hebel in Bewegung setzen, um sie zu finden. Abermals läuft ihr Darius über den Weg, doch nicht nur er hütet ein düsteres Geheimnis. Auch Leyton scheint ihr gegenüber nicht ganz ehrlich zu sein."
Quelle: http://www.amazon.de/Kruento-Anf%C3%BChrer-Melissa-David-ebook/dp/B00YHUB7II/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1441730747&sr=8-3&keywords=melissa+david





Sam ist Polizistin bei der Bostoner Polizei, der neue Mordfall erfüllt sie mit Grauen, womit haben sie es damit nur zutun?
Dann trifft sie unverhofft auf Leyton, er ist ihr Ex-Freund und die Trennung war damals ziemlich schmerzvoll.
Kurz danach lernt sie in einem Club Darius kennen und sie verspürt sofort eine gewisse Verbindung zu ihm.
Ja sie fühlt sich magisch von ihm abgezogen, aber sie spürt, daß mit ihm etwas nicht stimmt.
Kurz darauf überschlagen sich auch schon die Ereignisse.
Sams Freundin verschwindet und Sam setzt alle Hebel in Bewegung um sie zu finden.
Doch nicht nur diese Ereignisse bestimmen dieses Buch.
Sam steht im zentralen Bereich  und was sich da noch offenbart, ist sehr intensiv, emotional und ziemlich actionreich gestaltet.
Das hätte ich so nie vermutet und es hat mir doch recht gut gefallen.
Dieser Roman ist sehr facttenreich gestaltet und überzeugt durch viel Action, gewaltige Emotionen, die einen die Luft abschnüren und spürbare Tiefgründigkeit der zentralen Personen sowie der Handlung.
Die Handlung ist hierbei gut durchstrukturiert und authentisch gehalten.
Sam hat mir gleich recht gut gefallen. Sie ist selbstbewusst, stur und weiß was sie will.
Sie ist nicht dafür geschaffen, sich unterzuordnen und das macht sie auch mehr als deutlich klar.
Als sie die Gefühle für Darius entdeckt, erfüllt sie das mit Unsicherheit und das macht sie glaubhaft.
Sie zeigt das sie Ecken und Kanten hat, dadurch wirkt sie viel sympathischer.
Auch Darius hat mir gut gefallen. Er strahlt von Anfang an eine gewisse Stärke und Faszination aus, so das man sich in diesen Augenblicken sehr gut in Sam hineinversetzen kann.
Man spürt diese einzigartige Verbindung die, die beiden teilen und das jagt uns mehr als einmal einen wohligen Schauer über den Rücken.
Hierbei handelt es sich aber keinesfalls um eine rührselige Liebesgeschichte. Die ist eher unterschwellig spürbar.
Hier geht es vor allem um Macht und Loyalität, aber auch um Revierkämpfe.
Dabei zittert und fiebert man in jeder Sekunde mit.
Es ist wie ein Rausch, den der Leser ergreift und nicht mehr loslässt.
Durch die vielen überraschenden Wendungen, die Melissa David geschickt einflicht, hat man keine Minute zum ausruhen. Die Spannung steigt ins unermessliche und man gerät dabei auch sehr an seine eigenen Grenzen.
Die Entwicklung Sams wurde sehr gut dargestellt, aber ein Aspekt dessen ging mir etwas zu schnell, das hätte man noch mehr ausarbeiten können.
Man durchläuft einige Höhen und Tiefen bevor man zum Showdown gelangt.
Dieser ist sehr explosiv gestaltet und man gerät dabei nochmal in ein Gefühlskarussell.
Der Abschluss ist gut gelungen und ich bin gespannt auf den zweiten Band.
Die Charaktere wirken gut ausgearbeitet und einige von Ihnen haben sich ziemlich in mein Herz geschlichen. Dabei sind diese auch sehr unterschiedlich gestaltet.
Sehr vielschichtig und abwechslungsreich, jeder bezaubert auf seine eigene Art und Weise.
Besonders gefallen hat mir, daß es sich um keine typische Vampirstory handelt.
Es ist anders und überzeugt dadurch.
Ebenso fand ich die Lebensumstände und die gesellschaftlichen Strukturen innerhalb der Vampirclans interessant und gut dargestellt.
Toll fand ich auch die Ermittlungsarbeit zwischendurch, egal von welcher Seite. Dieser Aspekt wurde nie aus den Augen verloren.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Sam und Darius, was ihnen merkliche Tiefe verleiht. Man kann ihr Handeln und Fühlen stets gut nachempfinden.
Es ist von vorne bis hinten recht spannend gehalten, meist war diese unterschwellig spürbar.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge, die Gestaltung zwischendrin, hat mir sehr gut gefallen.
Auch das Glossar am Ende war sehr hilfreich.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark mitreißend.
Ist man einmal in diesem Buch drin, entkommt man ihm nicht mehr.
Das Cover und auch der Titel sind passend zum Buch gewählt.




Ein actionhaltiger und emotionsgeladener erster Band der Kruento Reihe.
Er überzeugt durch vielschichtige und liebesvoll gestaltete Charaktere sowie einer abwechslungsreichen und spannenden Handlung.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da es noch kleinere Schwächen aufweist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen