Freitag, 7. August 2015

[Rezension] Valentina Fast - Royal: Ein Leben aus Glas

Autor: Valentina Fast
Titel: Royal: Ein Leben aus Glas
Teil einer Reihe: 1/6
Genre: Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 6. August 2015
Verlag: Im.press
ISBN: 978-3-646-60160-2
Seitenanzahl: 235
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.carlsen.de/epub/royal-band-1-ein-leben-aus-glas/71292

>> Beim Verlag kaufen << 
>> Bei Amazon kaufen <<





"**Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz?**

Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …"
Quelle: http://www.carlsen.de/epub/royal-band-1-ein-leben-aus-glas/71292






Dieses absolut unheimlich schöne Cover hat mich dazu verleitet dieses Buch zu kaufen. Ich hab mich sofort darin verliebt.
Es ließ sich gleich recht gut gelesen.
Gleich zum Anfang lernen wir Tatyana kennen, kurz Tanya genannt.
Ihre Eltern starben als sie noch ganz klein war und zusammen mit ihrer Schwester Katja wuchs sie bei ihrer Tante Danielle und ihrem Onkel Victor auf.
Katja lebt inzwischen mit ihrem eigenen Mann zusammen, Tatyana hingegen lebt noch immer bei ihrer Tante und ihrem Onkel.
Als ihre Tante möchte , daß Tanya an dem Wettbewerb um die Gunst des Prinzen teilnimmt.
Stimmt diese nur widerwillig zu.
Denn eigentlich möchte sie frei sein und ihr Leben leben.
Doch als sie die erste Aufnahmeprüfung besteht, ändert sich alles für sie.

Tanya war mir gleich sympathisch. Sie ist auf dem Boden geblieben und möchte nur das, was sie glücklich macht.
Sie hat Träume und Wünsche so wie jedes junge Mädchen. Sie ist offen, bezaubernd , aber auch ziemlich stur und kratzbürstig.

Man hatte das Gefühl, mit dem Gang zum Wettbewerb verändere sich Tanya. Das ist jetzt aber nicht schlecht zu werten. Es ist viel mehr so, daß sie sich spürbar weiterentwickelt.
Wir bekommen einfach völlig neue Seiten an ihr zu sehen.
Aber sie muss auch feststellen, daß hinter den Gemäuern, hoher Konkurrenzkampf herrscht. Sei es offensichtlich oder hintergründig.
Die Kandidatinnen sind dabei sehr unterschiedlich und das fand ich sehr authentisch.
Claire, eine der Mädchen, hat mich öfters mal zum schmunzeln gebracht, sie hat einfach eine sehr erfrischende Art an sich, die einen förmlich umhaut.
Das hat die ganze Thematik spürbar aufgelockert.
Einigen Mädchen jedoch bin ich auch mit Antipathie begegnet, daß ist jedoch vollkommen normal.
Ich bin nun sehr gespannt, wie diese sich weiterentwickeln werden.
Denn ich denke das könnte sehr interessant und explosiv werden.
Die Emotionen kochen jetzt schon teilweise über, daher wird uns noch einiges erwarten.
Die vier jungen Männer die uns hier begegnen sind ebenfalls sehr facettenreich, liegen aber teilweise noch sehr im Dunkeln.
Da hoffe ich auf mehr Tiefe in den nächsten Teilen.
Der Verlauf der Geschichte ist sehr interessant und spannend gestaltet. Dabei schafft es die Autorin auch immer wieder überraschende Momente einfließen zu lassen, die man so nicht vermuten würde.
Tanya muss sich auch zwangsläufig die Frage stellen, was das alles für sie selbst bedeutet.
Nach einige Höhen und Tiefen, die mich selbst ziemlich an meine eigenen Grenzen gebracht haben, erwartet uns ein doch eher ruhiger Abschluss.
Dennoch warte ich begierig auf den nächsten Teil, um zu erfahren wie es weitergeht.

Der Wettbewerb an sich, erinnert mich etwas an eine Fernsehshow, es hat einfach dieses Feeling.
Dabei geht es darum, daß der Prinz versucht eine Frau zu finden, die ihn um seiner selbst willen liebt.
Nun kämpfen 20 Mädchen um die vier Herren. Dabei weiß aber niemand, wer der Prinz eigentlich ist.
Dabei wirkt alles sehr authentisch und intensiv auf mich.
Man fühlt sich richtig eins mit dem Geschehen.
Ich muss ehrlich gestehen, ich hab unheimlich mit Tanya mitgefiebert und mitgezittert. Am Schluss kamen mir sogar ein paar Tränchen.
Dabei ist ihre innere Stimmung sehr gut zu spüren. Sie trägt Schmerz, Zerrissenheit und auch ziemliche Leidenschaft in sich, die förmlich mitreisst.
Die Charaktere wurden unheimlich schön dargestellt, einige von Ihnen haben mein Herz bereits im Sturm erobert, andere weniger.
Aber durchweg sind sie sehr unterschiedlich und undurchsichtig.
Ich hoffe in den nächsten Teilen erfahren wir noch mehr über sie.
Die Autorin hat hier eine wunderbare Welt erschaffen, ich hoffe auch darüber erfahren wir noch mehr.
Denn viele Fragen blieben für mich noch unbeantwortet.
Hierbei erfahren wir die Perspektive von Tanya, was ihr eine besondere Tiefe verleiht. Dadurch kann man ihr Handeln und Fühlen viel besser nachvollziehen.
Dennoch fände ich es nicht schlecht, wenn man hin und wieder noch mehr Perspektiven erfahren könnte. Das würde dem ganzen einfach mehr Nervenkitzel geben und die Spannung um einiges erhöhen.
Die Kapitel tragen wunderbare Überschriften und sind auch schön gestaltet.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend, einnehmend, aber gleichzeitig auch ziemlich locker und leicht.
Auf mich hat dieses Buch einen regelrechten Sog ausgeübt, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Die wundervollen Beschreibungen der Umgebungen und der Empfindungen der Charaktere sorgten dafür, daß die Geschichte lebendig wurde und man sich alles viel besser vorstellen konnte.
Dieses Buch zeigt uns vor allem das Davor und Dahinter.
Was ist Schein, was ist Sein?
Es geht hier aber auch um Rivalität und Missgunst, aber auch um Leidenschaft und Liebe.
Das Cover finde ich passend gewählt, ebenso der Titel.




Ein wunderbarer Einstieg in diese Reihe.
Es hat etwas von einem Märchen.
Zum Anfang hat es mich sogar etwas an Aschenputtel erinnert.
Starke Charaktere und eine unheimlich schöne Handlung, machen dieses Buch sehr lesenswert.
Ich bin nun sehr gespannt wie es mit Tanya weitergeht.
Denn dieser Band hat schon Gänsehaut pur beschert.
Ich bin restlos begeistert und bin schon ganz gespannt auf den nächsten Teil.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten, weil es vollkommen überzeugt hat.



Kommentare:

  1. Huhu,
    ich kann deine Begeisterung total verstehen, ich fand die Geschichte auch wunderschön.
    Allerdings hat mich das abrupte Ende gestört. Zum Glück gehts nächsten Monat schon weiter.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  2. Hey Süße,

    DAS wird mein nächstes Impress Buch! Ich freu mich schon darauf! Aber erst kommt Selection 4 dran :)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    hört sich super an und ich bin gespannt wie es mir gefällt :)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen