Freitag, 14. August 2015

[Rezension] Annie J. Dean - Lana: Das Geheimnis der Statuen

Autor: Annie J. Dean
Titel: Lana - Das Geheimnis der Statuen
Teil einer Reihe: 2/3
Genre: Fantasy
Erschienen: 9. Oktober 2014
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1502475176
Seitenanzahl: 426
Preis: Taschenbuch 12,95€, Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Annie J. Dean

>> Bei Amazon kaufen << 







"Lanas gemeinsames Glück mit Tristan währt nur kurz, denn schon bald sorgt das Auftauchen rätselhafter Zeichen erneut für Unruhe in Nawax. Eine unglaubliche Kraft von schwarzer Magie breitet sich über das Land aus und ergreift auch von Tristan Besitz. Geheimnisvolle Statuen gilt es zu finden, um ihn von dem dunklen Zauber zu befreien. Als junge Spionin begibt sich Lana auf die Suche nach den mysteriösen Figuren und kommt dabei einem noch viel dunkleren Geheimnis auf die Spur... Lana - Reihe: Lana - Schattenbilder (Band 1) Lana - Das Geheimnis der Statuen (Band 2) Lana - Götterdämmerung (Band 3)"
Quelle: Amazon






Lana ist endlich glücklich mit Tristan vereint.
Doch das Glück soll nicht von Dauer sein.
Rätselhafte Zeichen tauchen auf und auf dem Götterfest wird Tristan mit einem Fluch belegt.
Die Folgen: Tristan liebt Lana nicht mehr.
Kurz darauf verdingt sich Lana als Spionin.
Sie ist dabei Statuen auf der Spur, um Tristan von dem Fluch zu befreien.
Schwarze Magie breitet sich über Nawax aus.
Was ist der Grund dafür?
Wer spielt hier ein falsches Spiel?
Kann man überhaupt noch jemandem vertrauen?
Auch Lana stellt seltsame Dinge an sich fest die sie stark beunruhigen.
Werden sie den Fluch bannen können?

Voller Spannung hab ich den zweiten Teil der Lana Trilogie verfolgt.
Es ging sofort sehr spannend und emotional los.
Anfangs hatte ich jedoch Probleme mich einzufinden, da es doch schon eine Weile her war, als ich den Auftakt der Lana Trilogie gelesen habe.
Doch nach und nach konnte ich die Zusammenhänge wieder finden.
Lana bezaubert wie eh und je. Sie ist charismatisch und stark. Dabei hat sie eine schöne unberührte Natürlichkeit, die sie zu etwas Besonderem machen.
Im Laufe des Buches macht sie eine enorme Wandlung durch. Sie lernt mehr über sich und ihre Umgebung.
Man kam eigentlich keine Minute zum Luft holen. Es ging sehr rasant voran. Schon hat man die eine Katastrophe halbwegs gemeistert, ging auch schon die nächste los.
Ich find das sehr gut, denn es ist nicht nur rasant, sondern auch unheimlich emotional.
Lana hat mir öfters mal Tränen in die Augen getrieben.
Und einige Charaktere haben mich manchmal vor Wut erzittern lassen.
Die Autorin schafft es wundervoll die Atmosphäre von Nawax herbeizuzaubern. Man fühlt sich förmlich gefangen und berauscht in der ganzen Szenarie.
Es ist unglaublich wie tief man doch in dieser Geschichte versinken kann.
Einfach Magie pur.
Dabei schafft es Annie J. Dean immer wieder unvorhergesehene Wendungen einzubauen. Man erfährt viel neues, aber auch einiges aus der Vergangenheit.
Es gibt Momente die lassen uns förmlich nach Luft schnappen.
Die Spannung ist dabei die ganze Zeit elektrisierend, man schwebt förmlich durch dieses Buch, ohne etwas anderes wahrzunehmen.
Ich bin sogar der Meinung vom Aufbau und der Handlung her, ist es noch besser als der Vorgänger.
Er ist viel magischer, tiefgründiger und emotionaler gestaltet.
Es gilt hier viele Abenteuer und Kämpfe zu bestehen, man hat aber auch mit Machthunger und  Gier nach Höherem zu tun.
Schwer war es für mich zu durchschauen, wer hinter alledem steckt.
Man gerät immer wieder in ein Verwirrspiel das es wirklich in sich hat.
Die Gegner sind stark und undurchschaubar.
Wer verbirgt sich hinter allem?
Auch Lana gerät hier an die Grenzen ihrer eigenen Belastbarkeit. Die Eindrücke und Erfahrungen sind dabei überwältigend.
Nachdem wir wahrlich einen Strudel durchlaufen haben gelangen wir kurz vor dem Showdown nochmal in eine explosive und adrenalingeladene Szenarie. Die es wirklich in sich bhat.
Dann denkt man es wird ruhiger und es geht schon wieder los.
Der Schluss ist unheimlich gut gelungen und ich brenne darauf Teil 3 zu lesen.
Die Charaktere sind unheimlich liebevoll und authentisch gestaltet und sehr gut dargestellt. Sie erwachen immer mehr zum leben.
Auch viele Nebenfiguren verstehen zu bezaubern.
Dabei sind die Personen sehr facettenreich.
Hierbei erfahren wir die Perspektive von Lana, das gibt ihr ohnehin schon eine enorme Tiefe.
Wer sie im letzten Teil noch nicht ins Herz geschlossen hat, tut es jetzt mit Sicherheit.
Die einzelnen Kapitel sind  normal bis lang, man ist jedoch trotzdem in einem Rutsch durch, weil diese Geschichte enorm fesselt und nicht mehr loslässt.
Der Schreibstil ist fließend und sehr mitreißend, dabei aber auch sehr bildgewaltig.
Das Cover und auch der Titel passen sehr gut zum Buch.
Für mich ist das Mädchen auf dem Cover einfach nur Lana, das ist ihre Persönlichkeit, das macht sie aus.




Die Fortsetzung der Lana Trilogie ist adrenalingeladen und sehr vielschichtig gestaltet, dabei aber auch sehr bildgewaltig.
Atemberaubende Szenen und die Magie von Nawax nehmen den Leser gefangen und lassen ihn nicht mehr los.
Noch besser als Teil eins.
Lasst euch diese Trilogie auf keinen Fall entgehen.
Ich liebe sie.
Eine mehr als klare  Leseempfehlung.
ich vergebe 5 von 5 Punkten weil es mich vollkommen überzeugt hat.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen