Samstag, 1. August 2015

[Rezension] Alexander Schaub - Der Engelmacher von Frankfurt

Autor: Alexander Schaub
Titel: Der Engelmacher von Frankfurt
Teil einer Reihe: /
Genre: Kriminalroman
Erschienen: 15.Juli 2015
Verlag: Mainbook Verlag
ISBN: 978-3944124827
Seitenanzahl: 210
Preis: Broschiert 10,70€, Ebook 7,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Mainbook Verlag

> Beim Verlag kaufen <
> Bei Amazon kaufen <





"Kaltblütig und unberechenbar tötet er die Schatten seiner Vergangenheit ... Eine Serie an Ritualmorden hält Frankfurt in Atem. Der Täter bahrt blonde Frauen wie Engel auf, heftet ihnen Flügel an, löst die Zunge heraus und stopft ihnen eine Schlange in den Mund. Die Presse tauft ihn „Engelmacher“. Privatdetektiv Tom Martini gerät ins Fadenkreuz der Ermittler. Er nimmt die Fährte des Mörders auf, an deren Ende ein dunkles Geheimnis auf ihn wartet …"
Quelle: http://www.mainbook.de






Der Klappentext dieses Buches hörte sich für mich sehr interessant und vielversprechend an und ich dachte, ich versuch es einfach mal.
Ich muss letztendlich sagen, dieser Kriminalroman hat mich wirklich sehr überrascht.
Im zentralen Bereich bekommen wir es hier mit dem Privatdedektiven Tom Martini zutun.
Seine Person hat gleich mein Interesse geweckt.
Er trägt Altlasten mit sich herum und richtig durchschauen konnte man ihn eigentlich nicht.
Aber er ist sympathisch, loyal und hat das Herz auf dem rechten Fleck.
Für seine besten Freunde würde er einfach alles tun.
Er ist ehemaliger Polizist und ist nun als Privatermittler und Personenschützer tätig.
Ein breites Spektrum, daß ihn noch interessanter macht.
Frankfurt erschüttert eine Mordserie.
Junge Frauen werden bestialisch ermordet und die Zusammenhänge sind zunächst völlig unklar.
Martini heftet sich an die Fersen des Mörders, denn er hat ein persönliches Interesse an dem Fall.
Katja, die wie eine Schwester für Ihn war, ist ein Opfer des Engelmachers.
Doch mit der Zeit begreift Martini, daß er selbst im Fadenkreuz steht. Denn er kannte alle Opfer.
Das macht ihn zum Verdächtigen und Gejagten der Polizei.
Martini unternimmt fortan alles um den Mörder zu stoppen.
Wird es ihm gelingen?

Der Anfang ließ sich gleich recht gut lesen, die Spannung war dabei förmlich elektrisierend.
Zunächst war jedoch nicht klar, was die Vergangenheit mit der Gegenwart zutun hat.
Denn gleich zum Anfang erfahren wir einen äußerst brutalen Mord, der in der Vergangenheit geschehen ist.
Kurz darauf wechseln wir in die Gegenwart und fortan geht es einfach Schlag auf Schlag.
Leichen pflastern den Weg, aber auch einige Spuren werden gelegt, die jedoch noch unüberschaubar sind.
Die Ermittlungsmethoden dabei sind gut dargestellt und nachvollziehbar.
Hierbei treten einige Personen in den zentralen Bereich.
Doch was auch passiert, der Täter scheint Martini und auch der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein.
Wo ist das Leck?
Denn irgendwoher muss der Täter ja seine Informationen beziehen.
Dieser ist sehr intelligent und äußerst facettenreich gestaltet.
Hierbei wird uns sehr gut die Abgründigkeit der menschlichen Seele offenbart. Das Ensetzen kennt dabei keine Grenzen.
Auch die Taten selbst bleiben alles andere als im Dunkeln.
Wir bekommen es äußerst detailliert präsentiert, was mich doch ziemlich schockiert und aufgewühlt hat.
Daher möchte ich anmerken, daher das es sehr brutal ist, ist es nicht unbedingt für sanfte Gemüter geeignet.
Es ist mitunter wirklich schwere Kost, die an die Substanz geht.
Die Polizei steht immer mehr vor einem Rätsel, ein Erfolg ist dringend notwendig, jedoch kommen sie nicht wirklich weiter.
Wobei hier an verschiedenen Stellen ermittelt wird und das fand ich wirklich gut.
Doch nach und nach lernt man zu verstehen.
Ich selbst war auch immer auf der Suche nach dem Täter.
Nur ein kleiner Zufall, hat mich schließlich kurz vor Schluss auf die Lösung des Rätsels gebracht.
Dies war aber so unglaublich, daß ich wirklich zutiefst schockiert war.
Im Laufe des Buches schafft es der Autor durch unvorhergesehene Wendungen, einige Überraschungen einfließen zu lassen.
Das ist ihm wirklich gut gelungen.
Der Showdon gestaltete sich als sehr spektakulär und explosiv, dabei überschlagen sich jedoch auch die Ereignisse etwas.
Der Abschluss ist sehr gut gelungen, auch wenn es nicht überraschend für mich war.
Nun bin ich sehr gespannt, ob vielleicht eine Reihe um Tom Martini entsteht, das würde mir sehr gut gefallen.
Durch viele Details und Beschreibungen gelingt es Alexander Schaub, daß Grauen im Leser auszulösen und ein Kopfkino entstehen zu lassen, daß wirklich nicht ohne ist.
Vor allem mit Tom hab ich wahnsinnig mitgezittert und mitgefiebert.
Die Charaktere wurden durchweg sehr gut dargestellt. Sie wirkten authentisch und absolut real auf mich.
Auch der Täter fand eine sehr interessante Darstellung.
Hierbei erfahren wir überwiegend die Perspektiven von Tom Martini und dem Täter. Das fand ich wirklich gut, denn dadurch bekommt das Ganze mehr Spannung und Nervenkitzel .
Dadurch gewinnen beide an Tiefe und man kann sich ein ersten Eindruck von Ihnen verschaffen.
Faszinierend ist es, daß der Autor es trotzdem geschafft hat, den Täter bis zum Schluss vollkommen in dunkeln zu lassen.
Dieses Buch erzählt von Rache und Schmerz, aber auch von Liebe und Freundschaft.
Die Kapitel sind relativ lang gehalten, wobei da nochmal in Tageszeiten unterteilt wurde. Dadurch hat man das Gefühl, es ist doch nicht so lang.
Der Schreibstil des Autors ist fließend und stark mitreißend.
Das Buch übt immer mehr einen Sog aus und Spannung sowie der Nervenkitzel kennen keine Grenzen.
Natürlich hat man zwischendrin auch immer mal wieder Atempausen, aber die brauch man auch.
Das Cover und auch der Titel sind gut gewählt.




Eine Kriminalroman der brutal, detailliert und sehr nervenzerrend ist.
Nichts für schwache Nerven.
Die unvorhergesehenen Wendungen und die spannende Handlung, machen dieses Buch jedoch zu einem echten Highlight.
Ich bin einfach nur von den Socken.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen, weil es mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.




Kommentare:

  1. Hi :D
    Eine tolle Rezi, das Buch muss ich auch noch unbedingt lesen :D Bei dem Verlag habe ich ja mein Buch auch veröffentlicht, deswegen kenne ich die Neuerscheinungen auch immer! :D

    Deine Rezi ist auf jeden Fall echt toll und macht Lust auf das Buch! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessi,

      Ja ich weiß, ich hab ja dein Buch gelesen :)
      Es freut mich, daß dir meine Rezi gefällt. Ich war auf jeden Fall total begeistert von dem Buch.

      Liebe Grüße
      Susi Aly

      Löschen