Donnerstag, 23. Juli 2015

[Rezension] Sybille Kolar - Lady Cardington und die Schlange im Paradies


Autor: Sybille Kolar
Titel: Lady Cardington und die Schlange im Paradies
Teil einer Reihe: Band 2
Genre: Liebesroman
Erschienen: 4. Juni 2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1512382846
Seitenanzahl: 232
Preis: Taschenbuch 9,95€, Ebook 3,49€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Sibylle Kolar

> Bei Amazon kaufen <





"Das Eheleben von Samantha und Michael auf Cardington Manor ist wie ein Traum. Sie lieben sich, sie richten sich hochherrschaftlich ein – und Stammhalter Colin komplettiert das Glück. Auch die Umsiedlung des Waisenhauses, von Samantha vorangetrieben, erweist sich als wahrer Segen für alle Beteiligten. Das Leben, es könnte nicht schöner sein. Bis ... Ja, bis die Schatten der Vergangenheit sich mit Macht erheben: Welchen Anspruch hat die andere Frau an Michael? Wer ist Samanthas Mann wirklich? Und warum bewegt sie das Schicksal eines Kindes so? Eine Kette von Ereignissen, die das Glück auf Cardington Manor zu zerstören drohen."
Quelle: Amazon





Michael und Samantha haben nun endlich ihr ganz persönliches Glück gefunden.
Es könnte nicht schöner sein und meist ist es ja so, daß genau dann etwas weniger erfreuliches geschieht.
So auch hier.
Plötzlich tauchen Michaels Eltern auf Cardington Manor auf .
Die Zeichen stehen auf Sturm und die Schatten der Vergangenheit stürmen mit aller Macht auf Michael und Samantha ein.
Aber nicht nur diese erfahren hier ihre Offenbarung.
Michael und Samantha haben einiges zu bewältigen, dabei gibt es auch schon mal das ein oder andere Missverständnis.
Werden sie es meistern können?

Von Anfang an ließ es sich wieder sehr schön lesen.
Wo zunächst noch alles wie ein Traum wirkte, kehrte bald die harte Realität zurück.
Samantha ist wie eh und je eine sympathische und mitfühlende Frau, die einfach nicht nein sagen kann.
Ja und Michael. Ich hab ihn fast nicht wiedererkannt. Denn in diesem Band hat er merklich Ecken und Kanten entwickelt, die mir wirklich sehr gut gefallen haben.
Denn das machte ihn eine Spur authentischer für mich.
Bei diesem zweiten Band gerät man von einer Szene in die nächste.
Und alle haben sie wirklich viel zu bieten.
Es geht ziemlich Schlag auf Schlag und dadurch kommt man auch nicht wirklich zum nachdenken.
Hier werden uns Dinge aus der Vergangenheit offenbart, die man so nie vermutet hätte.
Aber andererseits wirklich viel wussten wir ja auch nicht über Michael und Samantha.
Daher wurden die Schatten der Vergangenheit sehr gut in Szene gesetzt.
Auch emotional berührt dieser Roman wieder sehr.
Man kann sich sehr gut in die jeweiligen Personen und die Handlungen hineinversetzen und diese nachvollziehen.
Wodurch auch wieder die tollen Beschreibungen, der Empfindungen und der Umgebungen beitragen.
Die Autorin verwendet eine wunderbare Sprache, die alles verständlich macht und die Hintergrundinfos , die man zwischendurch immer mal wieder erhält, erklären vieles.
Die Autorin hat es geschafft, immer mal wieder unvorhergesehene Wendungen einzubauen, dadurch wusste man nie was als nächstes passiert.
Die zentralen Themen sind dabei sehr gut gewählt. Einfach weil sie mitten aus dem Leben gegriffen sind und dadurch ziemlich realistisch wirken.
Dieses Buch erzählt uns aber auch viel über Rache, Einsamkeit , Schmerz und Liebe.
Dabei kann die Liebe ziemlich viele Facetten haben und das wird uns hier recht deutlich aufgezeigt.
Aber auch Eifersucht, Rivalität und Missgunst finden hier ihre Beachtung.
Kurzum muss ich sagen, ist dieser Roman sehr spannend gestaltet. Man erlebt Höhen und Tiefen und kein Wort ist zuviel.
Letztendlich ist auch der Abschluss sehr gut gelungen.
Nachdem mich Band eins noch nicht wirklich überzeugen konnte, hat es dieser Band nun geschafft. Die Entwicklung dabei ist wirklich spürbar. All das was ich in Band eins etwas vermisst habe, wurde hier doch recht gut umgesetzt.
Die Charaktere wirken auch hier sehr authentisch und realitisch auf mich, man merkt einfach wie viele Liebe und Herzblut hier drin steckt.
Hierbei erfahren wir größtenteils die Perspektiven von Samantha und Michael, aber auch andere Sichtweisen lernen wir kennen. Das hat mir sehr gut gefallen, da es doch den Blickwinkel erweitert und wir es so aus verschiedenen Perspektiven betrachten können.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge, aber auch so ist man ziemlich fix durch, weil man sich einfach nicht von dem ganzen Geschehen lösen kann.
Der Schreibstil ist fließend und mitreißend.
Das Cover und auch der Titel passen gut zum Buch.



Band zwei konnte mich noch mehr begeistern und mitreißen.
Eine sehr spannende Handlung, bindet uns an dieses Buch und lässt nicht mehr los.
Liebevoll gestaltete Charaktere und eine abwechslungsreiche Handlung machen dieses Buch zu einem Erlebnis.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.



1 Kommentar:

  1. Hallo Susanne,
    ich habe deine Rezi jetzt nur überflogen, da die beiden Bücher von Sybille Kolar schon hier liegen um gelesen zu werden. Aber ich bin immer guter Dinge wenn ich bei anderen auch positive Rezis finde. Toll das dir die Bücher gefallen haben. Ich freue mich schon drauf diese beiden gleich in Angriff zu nehmen! Natürlich erst Band 1
    LG Andrea

    AntwortenLöschen