Samstag, 25. Juli 2015

[Rezension] Markus Heitz - Aera 5: Die Rückkehr der Götter

Autor: Markus Heitz
Titel: Aera 5 -Die Rückkehr der Götter
Teil einer Reihe: 5/10
Genre: Fantasy
Erschienen: 24.07.2015
Verlag: Droemer Knaur Ebook
ISBN:   978-3-426-43693-6
Seitenanzahl: ca. 60
Preis: Ebook 0,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle:Amazon 

> Beim Verlag kaufen <
> Bei Amazon kaufen < 







"»Turbulenzen« – Teil 5 von AERA – Die Rückkehr der Götter: Das große Dark-Fiction-eSerial des Meisters der Phantastik! Es geschah. Von einem Tag auf den nächsten waren sie wieder da: Götter. Und zwar die alten Götter. Jene, welche die Bibel mit »Du sollst neben mir keine anderen Götter haben« meinte – und deren Existenz die Heilige Schrift der Christen niemals in Abrede stellte. Interpol-Ermittler Malleus Bourreau ist Atheist geblieben in einer Welt, in der es vor Göttern nur so wimmelt. Und er ist gut in seinem Job, denn er hat keinen Respekt. Nicht vor Menschen und nicht vor Göttern. Sein aktueller Fall fordert ihn allerdings: Wertvolle Artefakte aus den verschiedensten Kulturen sind verschwunden, und die Diebe gehen dabei buchstäblich über Leichen. Wie hängen die Gegenstände zusammen? »Turbulenzen« ist der fünfte Teil des zehnteiligen eSerials »AERA – Die Rückkehr der Götter« von Markus Heitz: Sein aktueller Fall fordert ihn wie selten: Malleus befindet sich an Bord eines Flugzeugs, das ein unbekannter Gegenspieler entführte. Aber was führt er damit im Schilde? Geht es um die Maschine, einen der Passagiere oder um etwas ganz anderes? Was Malleus nicht weiß: Er hat einen geheimen Verbündeten an Bord. Und den hat er dringend nötig!
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/buch/8555871/aera-5-die-rueckkehr-der-goetter





In diesem Teil der Reihe haben wir es mit Turbulenzen zutun.
Bereits am Schluss des letzten Teils haben wir miterlebt, wie Malleus im Flugzeug betäubt wurde.
In diesem Teil geht es um die Entführung des Flugzeugs.
Doch worin liegt das Motiv?
Geht es Ihnen um Malleus oder um die Artefakte?
Kann auch hier Malleus den Schutz seines Schattens genießen?

Der Einstieg gelang wieder recht gut.
Dieser Teil versprach recht ruhig zu werden.
Denn viel kann ja Malleus bei einer Flugzeugentführung nicht tun, oder?
Dennoch schafft er es wieder mit seinem Spürsinn zu überzeugen .
In dem Teil der Geschichte gibt es einige Turbulenzen zu überstehen, dabei schafft es der Autor immer wieder unvorhergesehene Wendungen einzubauen.
Auch dem tödlichen Schutzengel begegnen wir hier wieder.
Nie kamen sich Malleus und er näher.
Doch wird das Geheimnis nun gelüftet?
Zeitgleich kommt auch Lagrande einigem auf die Spur und sie muss Dinge feststellen, die sie zutiefst aus der Ruhe bringen.
Anfangs liegt noch alles im Dunkeln, doch die Schlüsse die hier nach und nach gezogen werden, lassen alles nachvollziehbar erscheinen.
Dieser Teil glänzt wieder mit Action und Intelligenz.
Alles in allem ist es eine runde Story, die überzeugt.
Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Malleus, Lagrande und dem tödlichen Schutzengel.
Das verschafft ihnen wieder die nötige Tiefe, die erforderlich ist.
Dennoch würde ich gern mehr über die drei Charaktere erfahren, das bleibt mir persönlich etwas zu sehr im Hintergrund.
Auch hier ist das Design des Buches wieder sehr ansprechend, ebenso ist es wieder schön im Götterlexikon zu stöbern.
Der Schreibstil des Autors ist fließend und einnehmend und aufgrund der Länge ist man in einem Rutsch.
Die Spannung ist immer da und sehr gut spürbar.
Man kann wieder sehr gut mit den Charakteren mitfühlen und mitfiebern, ebenso wirken diese wieder sehr glaubhaft auf mich.
Cover und Titel passen gut zu diesem Teil.




Auch dieser Teil der Aera- Reihe schafft es wieder zu überzeugen.
Dabei geraten wir in Turbulenzen, die es in sich haben.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da mir die Hauptcharaktere etwas im Dunkeln bleiben.
Ansonsten aber sehr gut gelungen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen