Mittwoch, 3. Juni 2015

[Rezension] Pia Recht - Der Herzschlag Connemaras

Autor: Pia Recht
Titel: Der Herzschlag Connemaras
Teil einer Reihe: /
Erschienen: 1.Juni 2015
Genre: Liebesroman, Kurzgeschichten, Erzählung
Seitenanzahl: 74
Verlag:  KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch
Preis: Ebook 1,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: MeinKopfKino

> Bei Amazon kaufen <









" Als Projektleiter John Palfrey aus London ins hinterste Irland geschickt wird, um einer Zuchtstation für Wildponys auf den Zahn zu fühlen, kann der karrierebewusste Schreibtischhengst seinen Widerwillen gegen Land und Leute nicht verbergen. Doch gerade die scheinbar hinterwäldlerische Langsamkeit der Einheimischen verändert seinen Blick auf sich und sein bisheriges Leben. Der Herzschlag Connemaras öffnet ihm das seine für das Land und für eine schöne Frau. Als er jedoch aus London erfährt, dass die Station geschlossen werden soll, droht er alles wieder zu verlieren, was er unverhofft gefunden hatte ..."
Quelle:Amazon







Der stockkonservative Projektleiter John Palfrey aus London wird nach Irland geschickt um einer Zuchtstation für Wildponys auf den Zahn zu fühlen.
Als er dort ankommt, sehnt er nichts mehr herbei, als wieder nach London zurückkehren zu können.
Er hat aber nicht mit dem Zauber von Irland und der Liebe gerechnet.
Denn das stellt alles gehörig auf den Kopf und es verändert sein komplettes Dasein.
Dann muss John eine Entscheidung treffen, die ihm zutiefst zuwider ist.
Denn längst ist er dem Land und seinen Leuten verfallen.
Wird er die richtige Entscheidung treffen?

Gleich zum Anfang wird uns recht anschaulich Irland beschrieben.
Es dauert etwas, aber bald hat uns der Zauber von Irland erreicht.
Das Land, die Weite und die unermessliche Freiheit, die man dabei spürt.
Wir erleben was es heißt sich frei zu fühlen, den Duft zu kosten und Land und Leute kennen zu lernen.
Anfangs mochte ich John noch nicht so recht, aber das änderte sich recht bald.
John verliebt sich in das Land und die Leute.
Das Buch ist von Spannung durchzogen und mit jeder Zeile reift die Faszination weiter heran.
Als es darum geht Entscheidungen zu treffen, wurde es unheimlich emotional und nervenzerrend.
Man hat richtig mit den Menschen mitgefiebert und mitgelitten.
Es ging mir richtig ans Herz.
Ich konnte einfach nicht mehr aufhören mit lesen, ehe ich wusste wie es endet.
Und der Abschluss hat mir wirklich sehr gut gefallen.
Die Autorin schafft es wunderbar uns Irland näher zu bringen, man hat fast das Gefühl, als befände man sich selbst dort.
Aber auch die Dramatik kommt nicht zu kurz, man spürt förmlich den Nervenkitzel und den Schmerz der dahintersteckt.
Auch John macht im Laufe der Geschichte eine enorme Entwicklung durch, die mir wirklich sehr gut gefallen hat. Das hat ihn sehr sympathisch gemacht.
Aber auch, das er Ecken und Kanten hat , hat mir gut gefallen.
Ich kann nicht sagen, welche Person ich in diesem Buch am besten fand.
Sie wirkte alle recht authentisch und man konnte ihre Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen.
Es ist das ganze Paket, dass mich überzeugt hat.
Dieses Buch erzählt von Lebensgefühl, Freiheit , aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz.
Wir erfahren hier alles aus der Sicht von John, das hat mir sehr gut gefallen, man konnte ihn dadurch recht gut verstehen und er bekam ein Gesicht.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge, aber man ist trotzdem in einem Rutsch durch, weil es einen wahren Sog auf den Leser ausübt.
Dieses Buch ist sehr fesselnd und fließend geschrieben, aber auch recht bildreich.
Man kann sich alles sehr gut vorstellen.
Cover und Titel sind passend zum Buch gewählt und gefallen mir sehr gut.




Eine sehr tiefgründige Erzählung, die von Freiheit, Lebensgefühl und Liebe erzählt.
Es ist unheimlich emotional und sehr spannend geschrieben.
Man gerät hier in eine Achterbahn der Gefühle.
Lasst euch von den Weiten Irland verführen und erlebt dieses einzigartige Lebensgefühl.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten, weil es mich überzeugen konnte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen