Freitag, 5. Juni 2015

[Rezension] Meredith McCardle - Die achte Wächterin (Die Zeitenspringer-Saga 1)

Autor: Meredith McCardle
Titel: Die achte Wächterin 
Teil einer Reihe: Die Zeitenspringer-Saga 1
Originaltitel: The Eighth Guardian
Übersetzt von: Diana Bürgel
Genre: Fantasy
Erschienen: 11.Mai 2015
Verlag: ivi 
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3492703529
Preis: Ebook 12,99€, Broschiert 16,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle Piper Verlag







" Sie nennen sich Zeitenspringer. Ihr Motto: »Verbesserung, nicht Veränderung«. Und sie sind absolut TOP SECRET ... Amanda staunt nicht schlecht, als man sie kidnappt und sie bei einer ominösen Geheimorganisation wieder aufwacht. Als achtes Mitglied eines Zeitreise-Teams soll sie sich in den Dienst der Regierung stellen. Amanda muss ihr altes Leben und ihren Freund zurücklassen - und stürzt geradewegs ins Abenteuer ... Wer auf eine geheime Spezialschule der Regierung geht, den sollte eigentlich nichts mehr wundern. Dennoch fällt die junge Amanda aus allen Wolken, als eine mysteriöse Geheimorganisation sie rekrutiert und vorzeitig vom College holt. Noch viel unglaublicher ist jedoch, dass diese Organisation namens Annum Guard echte Zeitreisen unternimmt! Seit Jahren optimiert sie unsere Vergangenheit. Bisher bestand sie aus sieben Wächtern, doch nun soll ein achtes Mitglied hinzukommen - Amanda. Wieso ausgerechnet sie ausgewählt wurde, ist ihr schleierhaft. Tatsache ist jedoch: Ist man einmal in der Organisation, bleibt man dort für immer. Amanda muss lernen, bei Annum Guard klarzukommen - mit den Zeitreisen, der furchtbaren Zicke Yellow und mit dem mysteriösen Blue. Doch Amanda kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Spur ..."
Quelle: Piper Verlag





Bereits zu Beginn dieses Buches ist die Spannung spürbar und elektrisierend und hat mich sofort mitgezogen.
Wir lernen gleich Amanda kennen, die ihre Testwoche an der Peel Academy absolviert.
An der Peel Academy wird man zum Agenten ausgebildet.
Sie wird sowohl in ganz normalen Schulfächern , als auch im Kampf und Überlebenstraining ausgebildet.
Und es wurde nachvollziehbar erklärt, warum Amanda dort ist.
Beim Festessen wird Amanda dann an eine Geheimorganisation übergestellt.
Diese Geheimorganisation nennt sich Annum Guard und ist Top Secret. Niemand kennt sie oder weiß etwas darüber.
Amanda kann das alles nicht glauben, denn Annum Guard beschäftigt sich mit Zeitreisen.
Und welch vernünftig denkender Mensch glaubt schon daran.
Sie ist verwirrt und muss das ganze erstmal verinnerlichen.
Dieses Zeitreiseteam beinhaltet sieben Wächter, Amanda soll nun die achte werden.
Doch sie gilt als Außenseiterin.
Doch was macht sie zur Außenseiterin?
Sie muss alles hinter sich lassen.
Ihren Namen muss sie abgeben, denn fortan heißt sie nur noch Iris.
Niemand darf davon erfahren.
Dort wird sie nicht unbedingt herzlich empfangen und die Dinge, die sie tun muss oder wie sie behandelt wird, ist mitunter wirklich hart.
Amanda stößt dabei mehr als einmal an ihre Grenzen.
Irgendwann entdeckt sie, das sich mehr hinter dem ganzen verbirgt , als sie zunächst angenommen hat.
Sie entdeckt Dinge, die sie besser nicht wüsste.
Und Amanda beginnt zu kämpfen.
Sie erfährt dabei Sachen, die  alles was bisher war, in den Schatten stellen.
Was bedeutet das alles?

Ich fand den Ablauf dieser Geschichte wirklich sehr spannend.
Amanda ist eine sympathische junge Frau, die mein Herz im Sturm erobert hat.
Sie hat Ecken und Kanten und das macht sie authentisch.
Sie wird von Zweifel und Ängsten geplagt, die mich spürbar mitzittern ließen.
Aber gerade dieses Zeitreisen fand ich unheimlich interessant.
Was für Auswirkungen hat es auf die Zeit und auf die Menschen selbst.
Ich fand es sehr nachvollziehbar erklärt.
Der Lauf der Geschichte ist Adrenalin pur.
Man kommt keine Minute zum Luft holen.
Aber gleichzeitig ist es auch ein guter Geschichtsunterricht.
Man erfährt viel über die Vergangenheit .
Amanda entwickelt sich im Laufe der Geschichte immer weiter und sie hat mich damit wirklich sehr beeindruckt.
Sie ist eine starke Persönlichkeit, die nur ans überleben denkt.
Ihre Sprüche haben mich mitunter aber auch etwas zum schmunzeln gebracht, was den Ernst der Situation unheimlich aufgelockert hat.
Sehr gut fand ich, dass die Autorin uns immer wieder in neue Richtungen gelockt hat, in dem sie verschiedene Spuren legte.
Auch einige Überraschungen bekommen wir hier serviert mit denen man nicht rechnen konnte.
Hier ist nichts , so wie es scheint.
Ständig sieht man alles in einem neuen Licht.Mitunter stellte sich mir auch die Frage, ob wir das sehen wollen, was sich uns zeigt. Oder das, was dahintersteckt.
Denn es sind zwei verschiedene Dinge und können eine ganz unterschiedliche Bedeutung haben.
Die Spannung hielt sich bis zum Ende des Buches auf höchstem Level.
Ich war dabei wirklich mehr als angespannt.
Ich hab mitgefiebert und mitgelitten.
Ein unglaubliches Buch, dass mir eine schlaflose Nacht bescherte.
Das Ende dieser Lektüre hat mir sehr gut gefallen und ich brenne bereits auf den nächsten Teil.
Die Charaktere fand ich sehr authentisch dargestellt. Man konnte sich in jeden gut hineinversetzen und seine Handlungen gut nachvollziehen.
Im Laufe des Geschehen erfährt man auch immer mehr über jeden einzelnen von Ihnen, was ihnen ein Gesicht gibt.
Auch die Geschehnisse wirkten authentisch auf mich.
Wir erfahren hier alles aus der Sicht von Amanda, das macht sie viel realer und wir können sie noch besser verstehen.
Mir hat die Gestaltung der einzelnen Kapitel sehr gut gefallen, das hat dem ganzen ein Gesicht gegeben.
Die einzelnen Kapitel haben eine mittlere Länge.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, so dass man in einem Rutsch durch ist.
Dieses Buch übt beim Leser einen unheimlichen Sog und eine Faszination aus, der man sich nicht entziehen kann.
Sehr bildreiche Beschreibungen, lassen dabei ein Kopfkino entstehen.
Cover und Titel gefallen mir sehr gut und sind passend zum Inhalt des Buches gewählt.




Ein unglaublicher Start in die Zeitenspringer Saga.
Ein Agententhriller verbunden mit Zeitreisen.
Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, immer auf höchstem Level.
Emotional ergreifend und Adrenalin pur.
Ich bin begeistert, für mich ein Highlight in diesem Monat.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.
Nicht nur für Zeitreisefans.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen.



Kommentare:

  1. Wow hört sich super toll an :) meine Wuli wächst und wächst :)

    Lg lara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Susanne : )
    da bin ich doch glatt heute über deinen Blog gestolpert und habe dieses tolle Buch bei dir entdeckt. Das klingt super, ich mag Zeitreise Romane und lese auch gerade den dritten Band von Hourglass ^^
    Ich glaube dieses Buch möchte ich auch lesen. Lieben Dank für deine Rezension : )
    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, oh das ist auch was für mich. Wieder Zuwachs für meine WuLi.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo.

    Das Buch liegt auf meinem SuB, vllt. schaffe ich es den Monat sogar noch, aber erstmal sind andere Rezi-Ex wichtiger :)
    Aber ich freue mich schon darauf, man hört so viel positives darüber.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    eine super Rezi. Freue mich jetzt noch mehr auf das Buch (hoffe es kommt heute bei mir an:-)

    Ich bleibe gerne als Leserin :-)
    Liebe Grüße
    Max Sanders von http://sixthchapter.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Die Begeisterung spürt man richtig, ich freue mich drauf!

    LG Nicole

    AntwortenLöschen