Freitag, 12. Juni 2015

[Rezension] Izabelle Jardin - Remember

Autor: Izabelle Jardin
Titel: Remember
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman
Erschienen: 24. September 2014
Verlag:  CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 432
ISBN:  978-1502420091
Preis: Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: Amazon 

> Bei Amazon kaufen <









"Es gab keinen Tag in meinem Leben, an dem Glück und Unglück, Himmel und Hölle, Ende und Anfang jemals dichter beieinandergelegen haben!" Leah hat eine sehr genaue Vorstellung vom richtigen Mann. Sie will etwas Besonderes! Als Connor Breckwohld, der Juniorchef einer großen Hamburger Reederei, in ihren Laden tritt, ist es um sie geschehen. Ein Blick, ein Date, ein erster Kuss. Und eine Erkenntnis: Er steht kurz vor der Hochzeit mit einer anderen. Leah nimmt Reißaus. Und kann ihn nicht vergessen! Gegen alle Widrigkeiten, gegen ein jahrzehntelang wohlgehütetes Familiengeheimnis, das eine Verbindung zwischen den beiden unmöglich erscheinen lässt, geht Leah den Weg, den das Herz ihr weist. Bis zu jenem Tag. Als sich alles ändert. Und über diesen Tag hinaus! Eingebettet in die schicksalhafte Geschichte zweier Familien erzählt Izabelle Jardin den Roman einer großen Liebe: sinnlich, romantisch und voller dramatischer Wendungen bis zum Schluss."
Quelle: Amazon





Leah ist eine Frau mit 30 Jahren.
Sie ist glücklich auf ihrer Insel mit ihrem kleinen Laden, doch das Glück der Liebe blieb ihr bisher verwehrt.
Bis sie Connor Breckwohld kennen lernt…
Doch mit der Liebe ist es nicht immer einfach.
So erwarten uns auch hier einige Turbulenzen und Dramen.Werden beide ihr Glück finden?

Dieser doch sehr eindrucksvolle Liebesroman ist sehr intensiv, leidenschaftlich und dramatisch.
Gleich zum Anfang lernen wir Leah kennen und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen.
Sie ist herzerfrischend offen, leidenschaftlich  und sie hat eine tiefe Liebe zu der Farbe grün.
Und da ich grün ebenfalls liebe, macht sie das umso sympathischer für mich.
Man merkt mit welcher Leidenschaft sie ihrem Beruf nachgeht, wie tief ihre Liebe zu ihrer Familie ist und das sie alles für diejenigen tut, die sie liebt. Notfalls bis zur Selbstaufgabe.
Kurz darauf lernen wir auch Connor kennen, auch er ist sehr sympathisch und sofort ist in mir eine Vorstellung von einem Traumtypen mit wahnsinnig schönen grünen Augen entstanden.
Seine Verschmitztheit. Sein Hang zum organisatorischen und seine Leidenschaft in allem was er tut, geben ihm etwas anziehendes.
Als die beiden sich trafen spürte man quasi diesen ganz besonderen Moment. Einfach unbeschreiblich.
Es könnte so schön sein, dass Märchen von der großen Liebe.
Aber andererseits wäre es auch irgendwie entsetzlich langweilig, wenn man nur vom Liebestaumel lesen würde.
Als erwarten uns hier einige Höhen- aber auch Tiefflüge.
Die ganze Story ist mit so viel Gefühl geschrieben, das sie ungemein ans Herz geht.
Die Dinge die wir aus der Vergangenheit erfahren, haben mich unheimlich berührt und ich konnte es mir in allen Farben vorstellen.
Dieser intensive bildreiche Schreibstil trägt ungemein zu einem pulsierendem Kopfkino bei.
Die Zeiten , wie wir sie heute kennen, waren nicht immer so. Das hat die Autorin uns sehr gut vermitteln können.
Die unheimlichen schönen Beschreibungen der Empfindungen, der Umgebung  und der Wahrnehmung lassen uns keine andere Wahl, als uns völlig dem hinzugeben.
Aber bei diesem Buch werden auch viele Taschentücher benötigt. Vor lachen, aber auch vor weinen.
Ich war so extrem gefesselt, das ich mich nicht mehr lösen konnte.
Für Auflockerung sorgt zwischendurch der Schlagabtausch zwischen einzelnen Personen, die mir teilweise vor lachen, Tränen in die Augen trieben.
Es spielen aber auch wichtige Ereignisse eine zentrale Rolle, die alles verändern und wir bekommen es hier auch mit einer Art Vorhersagung zutun.
Ich fand das wirklich sehr erstaunlich, wie geschickt alles nach und nach miteinander kombiniert wurde und man zeitgleich aber nichts in Frage stellt.
Dieser Roman ist etwas ganz besonderes, das spürt man zwischen den Zeilen.
Schlussendlich kann ich sagen, dieser Roman ist authentisch und hat sich einfach unvergesslich in mein Kopf eingebrannt.
Ich habe selten etwas so liebevolles und herzzerreißendes gelesen.
Ich bin ehrlich beeindruckt.
Die einzelnen Charaktere fand ich wundervoll dargestellt. Sie wirken echt auf mich. Man erfährt nach und nach immer mehr von Ihnen . Jeder einzelne hat einen Platz in meinem Herzen sicher. Denn sie sind so liebevoll beschrieben, das man sie einfach gern haben muss.
Da uns Leah hier ihre Geschichte erzählt, erfahren wir alles aus ihrer Sicht. Das hat mir ungemein gut gefallen, wir lernen sie dadurch sehr gut kennen und leiden sowie lieben mit ihr mit. Ihre Taten und ihr Handeln wirken stets sehr gut nachvollziehbar.
Das Buch übt einen ungeheuren Sog auf den Leser aus , so dass man sich ihm einfach nicht entziehen kann.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend und sehr einnehmend, gleichzeitig aber auch sehr liebevoll und detailliert.
Man ist hier in einem Rutsch durch, die Kapitellänge ist kurz bis normal gehalten.
Das Cover und auch der Titel passen sehr gut zum Buch und spiegeln es einfach perfekt wieder.




Ein wahnsinnig schöner vielschichtiger und emotionaler Liebesoman, der unheimlich zu Herzen geht und niemanden kalt lässt.
Der intensive Schreibstil und die Kombination zwischen Liebe, Geheimnissen und Dramatik machen dieses Buch zu einem richtigen Highlight, das man so schnell nicht vergisst.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten, weil es mich komplett überzeugen konnte.


Kommentare:

  1. Ich habe bis jetzt nur sehr gute Rezensionsbewertungen zu diesem Buch gesehen. Nun kommt es aber definitv auf meine Wunschliste....denn das muss dich was heißen!! =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      Ja du musst es unbedingt lesen.
      Es ist einfach unbeschreiblich :)
      Lg Susi Aly

      Löschen