Donnerstag, 4. Juni 2015

[Rezension] Eva Moraal - Zwischen uns die Flut

Autor: Eva Moraal
Titel: Zwischen uns die Flut
Übersetzung aus dem niederländischen von: Rolf Erdorf
Alter: ab 16 Jahre
Teil einer Reihe: /
Erschienen: 1.Mai 2015
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Seitenanzahl: 509
Verlag: Oetinger Verlag
Preis: Ebook 13,99€, Broschiert 14,99€
ISBN: 978-3-8415-0351-0
Wertung: 5/5
Bildquelle: Oetinger Verlag

> Beim Verlag kaufen <
> Bei Amazon kaufen <






" Zwei Familien, zwei Schicksale. Dazwischen eine Liebe, die nicht sein darf. Als Nina und Max sich ineinander verlieben, steht ein großes Geheimnis zwischen ihnen. Es wird ihre Wege auseinanderreißen und wieder zueinanderführen. Doch die Wahrheit kann zerstörerisch sein. Sie sät Zorn, wo Schuld gesucht wird. Und nur allzu schnell werden aus Opfern Täter. Eine atemlose Jagd nimmt mit einer Entführung ihren Anfang, und schon bald ist klar: Nichts ist, wie es scheint. "

> Leseprobe <

Quelle:Oetinger Verlag





Am Anfang hatte ich schon etwas Probleme in dieses Buch reinzufinden.
Was vor allem an der Welt liegt, in der es spielt.
Es spielt in der Zukunft und es gibt zwei Seiten.
Die Nassen und die Trockenen.
Die Grenzen sind klar abgesteckt, keiner darf in den Bereich des anderen.
Als sich die Wege von Nina und Max kreuzen, nimmt das Verhängnis seinen Lauf.
Denn ab da ist nichts mehr wie es war.
Denn die beiden gehören verschiedenen Seiten an.
Nina ist eine Trockene und Max ein Nasser.
Doch die Lage ist noch viel komplizierter und komplexer als bisher angenommen.

Nina war mir gleich sympathisch, sie hat so eine offene Art an sich und sie sieht alles mit einem klaren Augen. Wogegen Max recht impulsiv ist und sich oft von seiner Wut leiten lässt.
Die Gefühle, die die beiden füreinander entwickeln, sind für beide neu.
Anfangs versuchen sie sich noch dagegen zu wehren.
Aber wie lange geht das?
Bis Max eines Tages entdeckt, wer Nina wirklich ist.
Ab diesem Zeitpunkt wird es enorm spannend und explosiv und man ist mehr als je zuvor an dieses Buch gefesselt.
Es wird unheimlich emotional.
Ich hab geweint, geflucht und hätte am liebsten eingegriffen.
Es war nicht so, das ich einen mehr mochte als den anderen.
Es war die ganze Situation die mich völlig im Griff hatte. Die Tragik, das ganze Paket ist einfach unheimlich fesselnd und irgendwann glaubt man einfach, man befände sich mittendrin.
Je weiter das Buch voranschritt, umso weniger konnte ich es aus den Händen legen.
Man fühlt sich eins mit der Geschichte und kann ihm nicht mehr entkommen.
Gegen Ende wird es dann hochdramatisch und ich hab einfach nur noch mitgefiebert und gehofft, dass es so ausgeht, wie ich es möchte.
Durch geschickte Wendungen hat es die Autorin verstanden mich immer wieder in neue Richtungen zu lotsen und dadurch meine Hoffnungen, aber auch meine Ängste zu schüren.
Ich erlebte Überraschungen die ich nicht vermutet hätte und die mich wirklich sprachlos gemacht haben.
Man beginnt die Charaktere und auch die Gesamtgeschichte immer wieder in einem neuen Licht zu sehen.
Das hat mir wirklich sehr gut gefallen, da sich so die Geschichte immer wieder weiterentwickelt hat.
Aber auch von Nina war ich sehr beeindruckt, denn sie hat sich  im Laufe des Geschehens immer weiterentwickelt und mich damit wirklich beeindruckt.
Sie wächst dabei über sich selbst hinaus, aber auch sie muss Dinge erfahren , die sie zutiefst erschüttern und die sie zweifeln lassen.
Das Ende dieses Buches hat mir gut gefallen und ich finde, es ist ein würdiger Abschluss.
Es ist im eigentlichen Sinne auch keine romantische Liebesgeschichte, es ist eher unterschwellig spürbar und wird mit klarem Auge betrachtet.
Mit der Welt hatte ich immer wieder meine Probleme und oftmals war es auch schwer für mich sie zu durchschauen.
Aber im Grunde ist die Grundidee dieses Buches einfach und wirklich gut.
Die Geschichte geht viel tiefer , als man denkt und das hat mich sehr berührt , aber auch schockiert.
Der Schreibstil der Autorin ist nicht ganz einfach, man muss ihn mögen. Ich fand ihn einnehmend und sachlich.
Wir erfahren hier alles aus der Ich-Perspektive von Nina und Max. Das macht es uns leichter, ihre Handeln und Fühlen nachzuvollziehen. Sie gewinnen an Kontur und bekommen ein Gesicht.
Man lernt sie viel besser kennen , aber dennoch hat man das Gefühl, man kennt sie doch nicht.
Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sie wirken authentisch und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen.
Das Buch ist in 3 Teile geteilt. Die Gestaltung hat mir hierbei sehr gut gefallen. Die einzelnen Kapitel sind kurz bis mittellang gehalten und tragen jeweils die Überschrift der Person, die gerade erzählt.
Ganz besonders hat mir der Buchschnitt bei diesem Buch gefallen, denn er ist blau eingefärbt und das sieht wirklich sehr toll aus.
Bei der Gestaltung des Buches merkt man , das sich Gedanken gemacht wurden, wie man das ganze noch intensiver gestalten kann und das ist in meinen Augen auf ganzer Linie gelungen.
Cover und Titel spiegeln den Inhalt des Buches wieder und sind daher sehr gut gewählt.




Zwei Schicksale die eng miteinander verwoben sind und vor sämtlichen Herausfordungen stehen, die emotional ergreifen und sichtlich fesseln. 
Eine sehr komplexe Geschichte, die unheimlich berührt.
Spannung und eine wirklich gute Grundidee fesseln den Leser enorm und lassen ihn nicht mehr los.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten, da mich dieses Buch wirklich überzeugen konnte.




Und hier noch das tolle Design, darin hab ich mich total verliebt

Kommentare:

  1. Huhu,
    wow, die Optik des Buches ist ja großartig, der blaue Buchschnitt sieht richtig toll aus. Und deine Rezension liest sich auch so toll. Zu diesem Buch habe ich bisher wirklich nur begeisterte Meinungen gelesen, wird Zeit, es von der Wunschliste in den Warenkorb zu schieben ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen
  2. Hey Liebes,

    Ich fand das Buch auch absolut klasse, bis auf das Nass /Trocken Geschwätz... Das ging mir leicht auf die Nerven ;) Aber trotzdem empfehlenswert! :)

    Liebe grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen