Montag, 8. Juni 2015

[Autoreninterview] Julie Heiland

Hallo meine Lieben,

Ja, nun ist es wieder soweit.
Vor kurzem habe ich "Bannwald" gelesen und es hat mich so stark begeistert, daß ich beschlossen habe, der Autorin ein paar Fragen zu stellen.

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen und bin gespannt, ob ihr genauso begeistert sein werdet wie ich.

Julie Heiland macht auf mich einen sehr sympathischen Ausdruck. Ich glaub "Lebensfreude pur" trifft es auf den Punkt.
Aber nun könnt ihr euch selbst ein Bild machen.





© Heike Ulrich
"Julie Heiland hat Journalistik studiert. Parallel dazu hat sie eine Schauspiel- und Rhetorikausbildung absolviert und schon in einigen Fernsehfilmen mitgespielt. Julie Heiland, 1991 geboren, ist ein Multitalent. Ihre große Leidenschaft ist das Schreiben und hier ist sie ganz nah an ihren Leserinnen. Nach „Bannwald“ ist „Blutwald“ ihr zweiter Roman."
Quelle: Fischer Verlag
Ihre Bücher
Bannwald
Blutwald
Quelle: Fischer Verlag






Liebe Julie, ich danke dir vielmals, dass du dir Zeit für mich nimmst. Von deinem aktuellen Werk "Bannwald" bin ich wahnsinnig begeistert. Vor allem die Grundidee gefällt mir richtig gut. 
Wie entstand die Idee dazu?
 Die Idee kam mir während einer Zugfahrt. Ich bin eingeschlafen und habe von einem Mädchen geträumt, das an einem Café vorbeiläuft. Vor dem Café sitzt ein junger Mann. Die beiden sehen sich an. Man merkt, dass sie eine Verbindung haben. Aber weder er noch sie sagt etwas. Ich spürte den Wunsch des Mädchens, mit dem Jungen zu sprechen, ihm nah zu sein. Aber das Mädchen hat keine andere Wahl, als schweigend weiterzulaufen. Als ich aufgewacht bin, konnte ich nur noch an meinen Traum denken. Ich habe immer weiter überlegt und schließlich kam dabei die Idee zu „Bannwald“ heraus. Eines darf ich noch verraten: Diese gerade beschriebene Szene kommt in leicht abgeänderter Form in Teil 2 vor. :)  

Wieviel Bände dieser Reihe hast du geplant?
Es wird eine Trilogie werden. Am dritten Teil arbeite ich derzeit.  

Ich mag Robin unheimlich gern und auch Emilian hat meine vollste Sympathie. 
Welche der Charaktere liegen dir besonders am Herzen?
Ich habe zu jeder Figur eine besondere Verbindung. Robin ist mir persönlich sehr ähnlich. Da ich aus ihrer Perspektive schreibe, ist die Verbindung zu ihr am stärksten. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich am Laptop sitze und mir denke: Hoffentlich wird sie glücklich! Dabei weiß ich ja schon längst, wie die Geschichte ausgeht ... Aber auch Emilian liegt mir sehr, sehr, sehr am Herzen. Ganz ehrlich: Auch wenn er ein Bad-Boy ist - man muss ihn doch einfach gern haben ;) Auch Laurin bedeutet mir viel, Birkaras ebenfalls … Ach, ich hänge an allen Figuren ...  

Was mir auch so gut gefallen hat: Als ich das Buch gelesen habe, hatte ich tatsächlich das Gefühl, ich stünde selbst im Wald und spürte den Boden unter meinen Füssen. Wie schafft man es, diese Szenen so intensiv zu beschreiben, daß der Leser es so spürt?
Das freut mich zu hören! :) Bevor ich mit dem Schreiben loslege, fühle ich mich intensiv in die Figuren ein. Ich versuche den Waldboden unter den Füßen zu spüren. Versuche Robins Angst zu fühlen. Wenn ich beschreibe, wie sie auf Emilian reagiert, dann will ich vor meinem Laptop sitzen und ebenfalls Gänsehaut haben. Das bedeutet, dass ich sehr aus der Emotion heraus schreibe. Und scheinbar merkt man das ... :)  

War es schwer einen Verlag für deine Geschichte zu finden?
Nein. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich sehr großes Glück hatte und sofort einen Verlag fand. Und dann auch noch einen so tollen! Aber ich weiß, dass es normalerweise unglaublich schwer ist, einen Verlag zu finden.  

© Julie Heiland. Lieblingsplatz der Autorin
Bleibst du diesem Genre treu oder möchtest du dich auch in anderen Bereichen austoben?
Ich lese selbst sehr gerne Jugendromane und werde deshalb auch weiterhin in diesem Bereich arbeiten. Jedoch könnte ich mir auch gut vorstellen, Liebesromane für Erwachsene zu schreiben. Ihr merkt wahrscheinlich schon: Das Wichtigste für mich ist, dass Liebe eine Rolle spielt. Viel, viel Liebe und Herzschmerz und Emotion.  

Wie lange hat es gedauert von der Idee bis das Buch im Laden stand?
Lange. Über drei Jahre.  

Was mich ja auch sehr interessiert: Verbringt man die meiste Zeit mit schreiben oder mit recherchieren?
Das Schreiben ist natürlich die Hauptarbeit. Recherchieren musste ich für "Bannwald" nicht wirklich. Entspringt ja alles meinem Kopf :) Unglaublich wichtig ist jedoch die Planung vor dem Schreiben. Die beansprucht auch sehr viel Zeit.  

Nun hab ich auch noch ein paar Fragen an dich. 
Hinter jedem Buch steht auch eine Person die es zu ergründen gilt. 
Du machst einen sehr sympathischen Eindruck auf mich. 
Wie würdest du dich selbst charakterisieren?
Danke :) Damit die Antwort ehrlich ist und ich mich nicht besser darstelle, als ich eigentlich bin, schreibe ich jetzt einfach mal wild drauf los: Stur. Temperamentvoll. Launisch. Voller Liebe. Witzig. Sarkastisch. Charmant. Unausstehlich, wenn ich Hunger habe. Geistreich. Fantasievoll. Stolz. Mit ziemlich viel Schmarrn im Kopf. Tapfer. Ein Familienmensch. Romantikerin. Ehrgeizig. Diszipliniert. Schlecht in Mathe. Naturnudel. Tierlieb. Bücherlieb. Zum Pferde stehlen. Ich glaube, mir würde noch sehr viel einfallen. Aber ich denke, man lernt mich dadurch schon mal ganz gut kennen, oder?  

Auf jeden Fall :) 
Welche Ziele hast du noch in deinem Leben?
Große Lebensziele? Ich hoffe, auch weiterhin Bücher schreiben zu dürfen. Das hängt natürlich von meinen Lesern ab :) Eine Weltreise machen. Verhindern, dass der Regenwald abgeholzt wird und die letzten 60 Amurleoparden retten. Aber das sind Ziele, die kann ein einzelner Mensch nicht erreichen... Ansonsten noch ganz simpel: Glücklich sein. Ein schönes Leben haben. Irgendwann die Liebe meines Lebens finden.  

Was liest du selbst am liebsten?
Jugendromane mit einer schönen Liebesstory. :) Ich lese aber auch sehr gerne Gedichte.  

Wie gehst du mit Lob und Kritik um?
Über Lob freue mich unglaublich! Es ist einfach ein wundervolles Gefühl zu wissen, dass "Bannwald" gerne gelesen wird. Kritik ist vollkommen in Ordnung für mich. Ich weiß, dass jeder Mensch einen anderen Geschmack hat und dass selbst beliebte Bücher bekannter Autoren kritisiert werden. Wenn die Kritik berechtigt ist, dann nehme ich mir vor, diesen Punkt das nächste Mal besser zu machen. Von daher ist Kritik sehr lehrreich.  

Wie stehst du zu Lesungen und dem Kontakt zu deinen Lesern?
Finde ich beides super! Bisher hatte ich nur eine Lesung, aber die war ganz wundervoll! Ich hoffe, es werden noch viele kommen! Und ich freue mich sehr über Nachrichten meiner Leser und versuche diese so schnell wie möglich zu beantworten.  

Wie kannst du dich am besten entspannen und wo sammelst du deine Inspirationen?
Am besten entspanne ich im Garten, wenn die Sonne scheint und es nicht zu heiß ist. Katze auf dem Bauch. Was zum Knabbern. Gute Musik. Um zu arbeiten brauche ich jedoch immer einen Tisch, damit ich meine Notizen ausbreiten kann. Meine Inspiration sammle ich, in dem ich Musik höre und meine Gedanken schweifen lasse. Oder auch während ich Sport mache. Dann ist der Kopf so schön frei ☺  

Was ist dein Lieblingszitat?
Liebe ist der Grund der Möglichkeit der Magie - von Novalis  

Was hast du für einen Arbeitsplatz? Ist er eher chaotisch oder ordentlich?
© Julie Heiland. Der Arbeitsplatz der Autorin

Ich bin ziemlich ordentlich. Auf meinem Schreibtisch befinden sich nur wenige Dinge. Eigentlich nur Stifte, meine Ledermappe mit den Notizblättern. Mein Laptop und stets eine Tasse Kaffee. (Manchmal drängelt sich noch meine Katze dazu ... ;) )

Ich bin ja der totale Kaffeejunkie, wie siehts bei dir aus? Trinkst du lieber Kaffee oder Tee?
Kaffee! Ich stehe meistens so gegen 7:00 Uhr auf, um zu schreiben. Irgendwie schreibe ich zu dieser Zeit am besten ... Dafür brauche ich jedoch eine schön große Tasse Kaffee mit viel Milch, dann noch eine, dann noch eine ... Mittags eher Tee. Man soll‘s ja auch nicht übertreiben ☺  

So liebe Julie, ich denke ich habe dir jetzt schon zuviele Fragen gestellt "gg". Aber ich finde einfach immer kein Ende. Für die Zukunft wünsche ich dir alles, alles Gute und ich freu mich schon sehr auf den zweiten Band :)

So meine Lieben, ich hoffe euch hat das interview gefallen und ihr seid neugierig auf die Bücher geworden :)
Mehr über Julie Heiland und ihre Bücher erfahrt ihr auf folgenden Seiten:
Auf ihrer Website
Julie Heiland auf Facebook

Eure Susi Aly

Kommentare:

  1. Hey :D

    Also das Interview finde ich richtig toll.
    Erst vor ein paar Tagen habe ich das Buch Bannwald bekommen und ich sitze schon auf heißen Kohlen es endlich zu lesen. Aber erst müssen meine Rezensionsexemplare dran glauben. Die wollen ja auch noch gelesen werden und haben erstmal vorrang :D
    Aber dann würde ich es super gerne lesen weil ich schon echt mega gespannt bin.
    Das Interview war aber auch sehr aufschlussreich, ich schreibe selbst auch und deswegen finde ich es immer total toll, wenn man über die Autorin ein Interview lesen kann ;)

    Liebe Grüße
    Maddy

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Liebes!
    Wow was für ein tolles Interview <3 Bannwald hat mir ja richtig gut gefallen und die Autorin ist einfach sehr sympatisch :-)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen