Sonntag, 5. April 2015

Rezension: Katja Montejano - Vendetta: Die Rache der Anna Pizzo

Autor: Katja Montejano
Titel: Vendetta: Die Rache der Anna Pizzo
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 220
Verlag:  Pax et Bonum (3. Februar 2015)
ISBN:  978-3943650815
Ebook: 4,99€
Broschiert: 12,99€
>> Kaufen <<








Bilderquelle und Infos zum Verlag: >> Hier <<








Katja Montejano wurde 1967 in Aarau (Schweiz) geboren und lebt mit ihrem Ehemann und Hund in Zofingen. Nach Abschluss einer Banklehre war sie in diversen Kreditinstituten und Unternehmen tätig. Seit 2001 arbeitet sie als Übersetzerin in der Informatikabteilung einer größeren Bankengruppe. Ihre Leidenschaft zur Spannungsliteratur hat sie dazu bewogen, selber Geschichten und Thriller zu schreiben. 




Anna Pizzo, Tochter des sizilianischen Cosa Nostra-Chefs Don Vito, lebt nach einem brutalen Übergriff und dem Tod ihres ungeborenen Sohnes zurückgezogen in ihrem Loft. Nach der Versöhnung mit ihrem Vater, der sie einst in eine unfreiwillige Heirat drängen wollte, sichert dieser ihr Hilfe bei ihrer Vendetta zu: Anna will Malik Brenner, ihren ehemaligen Freund und den Mörder ihres Kindes, zur Strecke bringen. Um sich ganz auf die Suche nach ihm konzentrieren zu können, kündigt die hochbegabte Hackerin ihren Job bei der Soffex AG, wird aber an ihrem letzten Arbeitstag Zeugin des Amoklaufs ihres ehemaligen Vorgesetzten Daniel Rohner. Zur selben Zeit bricht in Italien ein blutiger Mafiakrieg aus. Zwei Brüder versuchen, die Alleinherrschaft über die vier großen Organisationen an sich zu reißen. Um Anna nicht zu gefährden, beordert Don Vito seine Tochter nach Sizilien zurück. Was niemand weiß: Es gibt einen Maulwurf unter Don Vitos engsten Vertrauten. Wer steckt hinter den blutigen Anschlägen auf die Mafia-Clans? Während Anna eine Spur in der Schweiz verfolgt, gerät sie zwischen die Fronten und in Lebensgefahr. Wer ist ihr Freund und wer ihr Feind? »Vendetta – Die Rache der Anna Pizzo« ist eine rasante Story, ein Cocktail aus Action, Rache, Verrat und Familienehre – gewürzt mit Internet- und Wirtschaftskriminalität. Die Autorin Katja Montejano verwebt ihre Leidenschaft für Kriminalfälle geschickt mit fiktiven Figuren und tatsächlichen Ereignissen zu einem authentischen Thriller, der in Neapel, auf Sizilien und in der Schweiz spielt.




Anna Pizzo ist Hackerin und zudem Tochter eines Mafiabosses.
Als ihr Ex-Freund sie fast totschlägt und  dabei ihr ungeborenes Baby tötet, schwört Anna Rache.
Ihr Vater sichert ihr seine Hilfe zu, mit dem sie aufgrund eines Streites lange kein Kontakt hatte.
Doch plötzlich wird auf sie ein Mordanschlag verübt und an ihrem letzten Tag beobachtet sie einen Amoklauf in ihrer Firma.
Und in ihrem Land Sizilien ist der Mafiakrieg ausgebrochen.
Plötzlich ist gar nichts mehr sicher und vor allem muss sich Anna die Frage stellen, wem sie überhaupt noch vertrauen kann…

Ein wirklich exzellenter Thriller der Extraklasse.
Schon im Prolog, geht es heftig zur Sache und ist sehr viel versprechend.
Aufgrund der wenigen Seiten, hält man sich auch nicht mit Banalitäten auf.
Seite an Seite ist Adrenalin pur. Spannung und Action.
Aber obwohl dieses Buch sehr actiongeladen ist, kommt dabei die Menschlichkeit nicht zu kurz.
Bei diesem Buch konnte ich sehr viele Emotionen entwickeln.
Anna war mir vom ersten Moment an sympathisch. 

Sie ist eine junge Frau mit normalen Schwächen, aber andererseits auch knallhart und tough.
Anna ist Synästhetikerin und ordnet Worte , Zahlen und Gesichter Farben zu. Sie ist hochbegabt und ein Ass in Mathematik und Informationstechnologie. Außerdem verfügt sie über ein fotografisches Gedächtnis.
In ihrem Beruf ist sie ganz in ihrem Element, privat hingegen jedoch eine Einzelgängerin.
Ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen und mitleiden.
Sie ist eine sehr interessante Persönlichkeit und sehr facettenreich.
Die Autorin hat sehr gut den Aspekt “Blind vor Liebe” dargestellt. Sie zeigt uns auf, dass man niemals dagegen gefeit ist und alles andere nebensächlich und unwichtig wird.
Die Welt der Mafia wurde auch sehr gut dargestellt. Sie hat uns gezeigt, wie gearbeitet wird und wo die Schwächen sowie die Stärken liegen.

Aber auch was es bedeutet so einen Clan zu führen und zu agieren. Die Menschlichkeit kommt auch dabei nicht zu kurz.
Und dann wären da natürlich noch die Familienbande, hier wird uns gezeigt wie wichtig sie ist.
Das Buch behandelt verschiedene Themen, die sehr gut durchstrukturiert und nachvollziehbar gestaltet wurden.
Anfangs hat man nur lose Fäden in der Hand , doch nach und nach bildet sich ein Muster und alles läuft sehr schlüssig und nachvollziehbar zusammen.
Vom emotionalen Aspekt her, konnte man vieles verstehen und auch nachvollziehen.
Bei diesem Buch kommt man keine Sekunde zum nachdenken. Doch je weiter wir fortschreiten umso mehr hält das Grauen bei uns Einzug. Das ein oder andere Mal musste ich da ziemlich schlucken.
Für sanfte Gemüter ist es nicht unbedingt geeignet, da es teilweise heftig zur Sache geht.
Der Schlussakt wurde sehr gut gestaltet.
Die Umschreibungen der Umgebung hierbei haben mir auch sehr gut gefallen.
Dadurch das uns alles aus Annas Sicht erzählt wird, erhalten wir Einblick auf ihr Seelenleben. 

Wir lernen ihre Gefühle und Gedanken kennen und können dadurch vieles sehr gut nachvollziehen.
Es ließ sich leicht und fließend lesen, man konnte auch gar nicht aufhören, weil die Spannung enorm  und das Buch sehr fesselnd war.
Die einzelnen Charaktere wurden sehr liebevoll gestaltet und wirkten authentisch und realistisch auf mich.
Bei jeder Zeile spürt man auch Annas innere Qual und den Schmerz den sie in sich trägt, aber auch ihre Liebe und ihre Kraft.
Die einzelnen Kapitel waren kurz bis lang, was ein schnelles vorankommen gewährleistet.
Das Cover wie auch der Titel passen sehr gut zum Buch.





 

Ein komplexer Mafiathriller verbunden mit Wirtschaftskriminalität .
Ein Buch das sich keiner entgehen lassen sollte.
Er ist von vorne bis hinten spannungsgeladen und lässt die Emotionen hochkochen.
Eine klare Leseempfehlung von mir.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen, weil es mich absolut überzeugt hat.






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen