Donnerstag, 9. April 2015

Rezension: Emma S. Rose - Herausforderung Liebe

Autor: Emma S. Rose
Titel: Herausforderung Liebe
Genre: Gegenwartsliteratur
Seitenanzahl: 376
Verlag:  CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (9. April 2015)
ISBN:  978-1511574198
Ebook: 3,99€
Taschenbuch: 11,99€
>> Kaufen <<








Bilderquelle und Infos zum Buch: >> Hier <<








Geboren und aufgewachsen ist Emma S. Rose im schönen Ostwestfalen. Im Mai 2014 verwirklichte sie ihren langgehegten Traum und veröffentlichte ihren Debutroman "Lina - Hoffnung auf Leben". Seitdem schreibt sie fleißig an neuen Werken.
Sie hat zuerst Soziale Arbeit studiert und auch in dem Bereich gearbeitet, hat sich mittlerweile aber beruflich umorientiert und studiert Deutsche Literaturen und Medienwissenschaften. Neben dem Schreiben ist sie im Korrektorat/Lektorat tätig.
Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten im schönen Paderborn. 







Muss Liebe immer einfach sein?

Mehrere Wochen sind vergangen, seitdem Lucy sich von André getrennt hat. Sie fühlt sich verraten und einsam. Dass nun auch noch Weihnachten vor der Tür steht, macht ihre Situation nicht besser. Ihr bester Freund Mark sieht es gar nicht ein, dass sie sich so einigelt. Mit viel Geduld sorgt er dafür, dass sie aus ihrem Loch hervorkommt. Er verfolgt dabei jedoch seinen ganz eigenen Plan: Seiner Meinung nach passen sein Mitbewohner André und Lucy einfach hervorragend zusammen. Während der Schnee unermüdlich vom Himmel fällt und der Glühweinkonsum in der Stadt kontinuierlich steigt, kommt es zur unausweichlichen Begegnung zwischen Lucy und André – und sofort sprühen wieder die Funken.
Werden sie es schaffen, ihre Probleme zu lösen und sich der Herausforderung ihrer Liebe zueinander zu stellen?





In "Stolperfalle Liebe" lernte Lucy Andre´ kennen und geriet in ein wahres Gefühlschaos, das Ende davon war ungeheuer gemein und schockierend.

Nun sehen wir Lucy wieder.
Auch hier hat sie mich oft mit ihrer chaotischen und spontanen Art zum Lachen gebracht. Aber es gab auch Stellen, da sind mir die Tränen runtergekullert.
Sie waren ungemein berührend für mich, auch aus dem Grund weil ich es sehr gut nachvollziehen kann. 
Zunächst stürzt Lucy auch hier wieder in ein Gefühlschaos.
Leider muss man auch dazu sagen, Lucy steht sich häufig selbst im Weg.
In dem Punkt muss sie einfach noch erwachsen werden.
Ich bin sicher einige wird es geben, die vielleicht mit ihrer Art nicht so recht klarkommen, aber ich mag sie so wie sie ist. Mit allen ihren Ecken und Kanten.
Sie weiß einfach nicht was sie fühlen soll.
Siegt hier Kopf oder Herz? 
Andre´ ist das passende Gegenstück zu Lucy.
Andre´ weiß das bereits, nur Lucy muss es noch erkennen.
Aber nicht nur um Lucy geht es hier.
Es stehen interessante Zeiten bevor, wir treffen einige aus Teil 1 wieder und Das Glück wie auch die Wehmut hält Einzug.
Aber es gibt auch Eifersüchteleien, die mich mitunter echt zum grinsen brachten.
Mich hat diese Geschichte auch wieder sehr berührt, es liegt vor allem an den Menschen die ich sehr liebgewonnen habe.
Im Laufe des Buches merkt man auch, daß Lucy merklich reift  und über sich hinauswächst.
Man könnte auch sagen, sie wird langsam  erwachsen.
Von Anfang an bis Ende ist es durchweg spannend gehalten und der Schlussakt, hat mich sehr berührt.
Die Charaktere wirken auch hier wieder sehr authentisch und real.
Ich fühl mich bereits als Mitglied dieser tollen WG.
Und zu gern würde ich einmal auf der Terrasse stehen und in den Himmel schauen. 
Mit diesem Ort hat die Autorin etwas ganz Besonderes geschaffen, er steht für Vertrauen und Freundschaft. Ein Ort an dem man sich frei fühlen kann und einfach sein kann wie man ist.
Aber es kann auch ein Ort sein, der traurig macht und dann kann es passieren, daß man es nicht aushält dort zu sein.
Aber gehört das nicht alles zum Leben dazu?
Man braucht es um zu wachsen und daran zu arbeiten.
Und es freut mich ungemein das nicht nur Lucy einen zentralen Bereich in diesem Buch erhält.
Denn der andere zentrale Kern ist auch sehr gut getroffen.
Es geht hier nicht nur um Liebe.
Liebe ist sehr facettenreich und das zeigt uns Emma S. Rose. Sie zeigt uns aber auch, daß man manchmal was wagen und vielleicht die Vergangenheit hinter sich lassen sollte.
Denn wir sind alles nur Menschen mit Stärken und Schwächen und das wird uns hier nur wieder allzu bewusst.
Ich bin wieder völlig begeistert von diesem Band.
Es ließ sich wie immer sehr locker leicht und fließend lesen, ich war in einem Rutsch durch.
Auch von der Kapitellänge her, war es normal.
Wir erfahren hier alles aus Lucys Sicht, hat mir sehr gut gefallen, es verleiht ihr eine angemessene Tiefe. Wir teilen ihre Gefühle und Gedanken und fühlen uns ihr einfach nah und verbunden.
Das Cover ist wundervoll gewählt, es passiert zu den Emotionen, die über diesem Buch schweben.
Auch der Titel spiegelt sehr gut den Inahlt des Buches wieder.




Wem "Stolperfalle Liebe" gefallen hat, der wird dieses Buch lieben.
Wir geraten hier in ein völliges Gefühlskarussel, daß uns lachen und weinen lässt.
Ich muss gestehen, es gefällt mir fast noch besser als Teil 1.
Hier stecken so viele Emotionen drin und man merkt einfach mit wieviel Liebe und Leidenschaft dieses Buch verfasst wurde.
Die Charaktere versprühen Leben und man spürteinfach  wie liebevoll sie ausgearbeitet sind.
Eine klare Leseempfehlung von mir.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen, weil ich einfach vollkommen überzeugt worden bin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen