Sonntag, 15. Februar 2015

Lesemonat Januar

Hallo meine Lieben,

Nun ist es wieder soweit, ich habe den Januar ausgewertet.
Auf den ersten Blick wirkt es sehr viel, was ich gelesen habe.
Ist es aber eigentlich gar nicht.

Die gute Nachricht: Ich hatte keinen Flop.
Es sind alles ganz großartige Bücher die auf ihre Art und Weise einzigartig und besonders toll sind.


 

Mein Highlight im Januar: "Ewig und eine Stunde von Mirjam H. Hüberli
Es ist ein ganz besonderes E-Short. Denn auf 79 Seiten, hat es dieses Ebook geschafft, mich völlig zu verzaubern.
Ich bin richtig überwältigt von den Emotionen, die mich dabei überrollt haben.

21 Bücher habe ich gelesen, aber wie gesagt, es hört sich mehr an, als es tatsächlich ist.


Mein Buch mit den wenigsten Seiten war:
Just Friends von Jennifer Wolf mit 66 Seiten

Mein Buch mit den meisten Seiten war:
Crossroads: Ohne Gnade von Michelle Raven mit 480 Seiten





also macht das im Durchschnitt pro Buch etwa 256 Seiten.

Was habt ihr im Januar gelesen und was war euer Highlight?

Mit einem Klick auf das jeweilige Cover kommt ihr zu meiner Rezension und allen nötigen Informationen zum Buch.
 




Eure Susi Aly

Kommentare:

  1. Huhu :-)

    Das klingt doch super. Ich hatte zum Glück auch keinen Flop :-) Und deine Seitenzahl kann sich sehen lassen :-)
    Was ich auch gut finde, so hat man einen Überblick über die E-Books und Printbücher die man gelesen hat. Ich muss sagen mein Favorit sind die Printbücher :-) Und bei dir?

    Liebe Grüße und ein tollen Sonntag wünsche ich dir :-)
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Line,

      Dankeschön :)
      Aber dich kann ich trozdem nicht toppen "gg"
      Ich liebe auch Printbücher, aber Ebooks eigentlich genauso, denn sie haben durchaus ihre Vorteile.
      Bei Ebooks kann ich auch nebenbei essen, Kaffee trinken und eine qualmen.
      Würde ich bei Printbüchern nie machen ;)

      lg Susi

      Löschen