Montag, 26. Januar 2015

Rezension: Mirjam H. Hüberli - Ewig und eine Stunde


Autor: Mirjam H. Hüberli
Titel: Ewig und eine Stunde
Seitenanzahl: 79
Verlag:  bittersweet (14. Januar 2015)
Ebook: 1,49€
Erhältlich: hier








Bilderquelle und Infos zum Verlag: hier

Eine wunderbare Geschichte, die Bauchkribbeln beschert und unglaublich faszinierend ist.







Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. 






Immerbald – Fremdbekannt – Lieblichkühl...

Es ist ihr drittes Jahr in Paris – der Stadt der Liebe, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint. 






Und mein nächstes aus der Bittersweet Collection aus dem Carlsen Verlag.
Es ist unglaublich, aber diese E-Shorts machen echt unglaublich süchtig.
So konnte mich auch diese Kurzgeschichte verzaubern.
Mirjam H. Hüberi entführt uns in die Stadt der Liebe.
Bei jeder Zeile schwebt der Zauber von Paris über uns.

Gen lebt seit 3 Jahren in Paris und plötzlich entdeckt sie überall gehemnisvolle Botschaften, die ihr Herz höher schlagen lassen. Und besonders Nash hat es ihr angetan, dessen Weg sie überall kreuzt.
Schicksal?
Was hat das alles zu bedeuten und wohin wird es die beiden führen?

Eine Geschichte die wie ein Märchen ist.
Von der ersten Zeile an, ist man unglaublich gebannt und gefesselt.
Das Bauchkribbeln und die Spannung lässt uns durch das Buch fliegen.
Aber worauf das alles hinausläuft, damit hätte ich nie im Leben gerechnet.
Die Umgebung von Paris ist so unglaublich schön beschrieben, daß man glaubt , man befinde sich selbst dort.
Diese traumhafte Story ist einfach nur Magie.
Sie verzaubert und lässt unsere Herzen höher schlagen.
Ich habe mit Gen mitgefühlt und mehr als einmal, wollte ich sie schon anstupsen. Damit sie endlich mal in die Hufen kommt.
Gen ist eine wunderbare Frau, die das Herz am rechten Fleck hat. Sie ist sympathisch und ich hab mich ihr so unglaublich nahe gefühlt. Man konnte sagen, ich konnte fühlen, was sie fühlte.
Einfach unglaublich und absolut berauschend.
Ich war nicht mehr zuhause, nein, ich befand mich mitten im Buch.
Ich weiß, hört sich verrückt an, aber es war wirklich so.
Es ist wahnsinnig schön, wie es die Autorin schafft, den Leser dierkt ins Buch zu ziehen.
So viele Emotionen und Eindrücke, die man hier auf sich nimmt.
Eine Geschichte, die mich total fasziniert und atemlos zurückgelassen hat.
Gen und Nash wirkten auf mich absolut glaubhaft und real. Sie hatten ihren ganz eigenen Zauber.
Wir erfahren alles aus der Sicht von Gen, was ihr eine enorme Tiefe und Intensität verleiht.
Es ließ sich wunderbar leicht und flüssig lesen.
Es ist kein Buch, was man einfach nur liest. Man lebt es.
Was mir besonders gut gefallen hat, sind diese liebevollen Zeichnungen die man in diesem Buch findet.
Man sieht wieviel Mühe sich die Autorin gegeben hat.
Einfach wunderschön.
Auch hier passt das Cover der Bittersweet Collection perfekt.
Der Titel harmoniert perfekt mit dem Inhalt.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen









Wow, ich bin wirklich geflasht von dieser kurzen Lektüre.
Sie ließ mein Herz höher schlagen.
Der Zauber der Liebe und von Paris findet den Weg in unsere Herzen und entfaltet da seine ganz eigene Magie.
So viel Romantik und Liebe, daß es einen wahren Adrenalinschub auslöst.
Ich bin absolut begeistert.
Und, was meint ihr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen