Dienstag, 20. Januar 2015

Rezension: Heather Anastasiu - Secrets. Ich fühle




Autor: Heather Anastasiu
Titel: Secrets. Ich fühle
Seitenanzahl: 416
Verlag:  Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. November 2014)
ISBN:  978-3442268733
Originaltitel: Glitch
Ebook: 7,99€
Taschenbuch: 8,99€
Genre: Fantasy
Erhältlich: hier







Bilderquelle und Infos zum Verlag: hier

Ein atemberaubender Trilogieauftakt der mich vollkommen überzeugen konnte.






Heather Anastasiu ist in Texas aufgewachsen und lebt heute mit ihrer Familie in Minneapolis. Die passionierte Leserin liebt nichts so sehr wie Bücher, abgesehen von ihren zahlreichen Tattoos und ihren pinken Haaren. Die dystopische Trilogie »Secrets« ist ihre erste selbstverfasste Romanserie.

www.heatheranastasiu.com
Quelle: hier





Kann es ein Verbrechen sein, Gefühle zu haben?

Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss.





Zoe lebt in einer Welt, in der die Menschen Chips eingesetzt bekommen.
Sie dürfen nichts tun, was Menschen ausmacht.
Vor allem dürfen sie nichts fühlen.
Als Zoe merkt, daß sie anfängt Emotionen zu entwickeln.
Ist sie sich unsicher, ob sie sich melden soll oder nicht.
Denn das würde ihre Auslöschung bedeuten.
Doch Zoe kann nicht nur fühlen, sie hat auch eine Gabe.
Als sie entdeckt, daß sie nicht die einzige ihrer Art ist, beginnt ein wahres Abenteuer.
Doch wem kann Zoe wirklich vertrauen?

Wow was für ein Auftakt einer atemberaubenden Dystopie.
Schon der Anfang ließ sich sehr gut lesen.
Spannung ohne Ende und es reißt auch das ganze Buch über nicht ab.
Der Showdown ist sehr explosiv und actiongeladen. Adrenalin pur.
Was das tolle an diesem Roman ist, in keinster Weise ist auch nur irgendwas vorhersehbar.
Zoe war mir vom ersten Augenblick sympathisch, bei mir startete sofort ein Kopfkino.
Für mich ist Zoe das Mädchen auf dem Cover.
Und ist sie nicht bezaubernd?
Etwas verwirrt war ich allerdings, das ihr Aussehen ein wenig anders beschrieben war.
Zoe ist eine sehr emotionvolle und auch starke Persönlichkeit.
Sie hat mein Herz im Sturm erobert.
Probleme die auftauchen versucht sie zu lösen.
Aber was mir am meisten an ihr gefällt, sie versucht immer allen zu helfen.
Das macht für mich wahre Stärke aus.
Adrien mochte ich auch sofort sehr gern, er ist wohl das was man einen Traumtypen schlechthin nennt.
In diesem Buch geht es um eine Welt, die alles besser machen soll.
Doch macht sie das wirklich?
Verlieren wir nicht unsere Menschlichkeit und vor allem unsere Persönlichkeit, wenn wir nur noch funktionieren?
Es ist ein Buch über Macht, Kontrolle und Rivalität aber auch Intrigen.
Es war wundervoll zu lesen, wie die Emotionen von Zoe beschrieben wurden. Man fühlte sich direkt dorthin versetzt.
Wir lernen dabei wie köstlich es ist, etwas zu schmecken, die ersten Gefühle zu spüren.
Und wie atemberaubend die erste Liebe sein kann.
Aber wir lernen auch Fassungslosigkeit und Entsetzen, als wir merken, in was für einer Welt wir leben.
Der Autorin versteht es Spannung zu erzeugen und den Leser zu fesseln.
Es ist ein sehr faszinierendes Buch und es entfesselt sofort sämtliche Emotionen in uns.
Ein Buch, daß man so leicht nicht vergessen wird.
Weil es einfach etwas ganz besonderes ist.
Ich habe mitgelitten, mitgefühlt und mitgefiebert mit Zoe.
Bei diesem Roman kann man einfach Zeit und Raum vergessen.
Den Schreibstil empfand ich als sehr fließend, angenehm und ungeheuer fesselnd.
Die Kapitel weisen eine normale Länge auf.
Hier wird alles aus Zoes Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, dadurch hatte sie enorme Tiefe.
Für den nächsten Roman würde ich mir vielleicht wünschen, das wir noch mehr Perspektiven präsentiert bekommen.
Und ich würde auch noch gern mehr über die Welt erfahren, denn davon wurde zu wenig erzählt.
Was ich etwas schade finde.
Auch hätte ich gern eine Erklärung über den V-Chip gehabt , da er ja doch eine sehr wichtige Rolle spielt.
Das Cover empfinde ich als unglaublich schön.
Um ehrlich zu sein, dadurch bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden.
Der Port auf dem Nacken des Mädchens, spielt eine zentrale Rolle in diesem Buch und von daher finde ich es sehr gut gewählt.
Ich dachte mir, bei so einem Cover, muss der Inhalt doch einfach gut sein.
Und ich wurde nicht enttäuscht.
Ich bin absolut hingerissen.
Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen








Mein Gott, ich bin so geflasht von diesem Buch, daß ist einfach unglaublich.
Zoe hat eine Art an sich, die mich einfach mitgerissen hat.
Das ganze Buch ist so unglaublich spannend, daß man kaum zum Luft holen kommt.
Als ich einmal angefangen habe, konnte ich nicht mehr aufhören.
Ich hatte es an einem Tag durch, so gut fand ich es.
Es ist actiongeladen, emotionsvoll und sehr spannend.
Ich bin schon supergespannt auf den nächsten Teil und kann es kaum erwarten.
Lasst euch dieses tolle Buch nicht entgehen, es ist einfach unglaublich gut.
Und was meint ihr dazu?
Hat es euch genauso gepackt wie mich?

1 Kommentar:

  1. Hallo liebes :-)

    Wow was für eine tolle Rezi!!! Ich habe das Buch nun auch und bin schon ganz gespannt :-)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen