Montag, 15. Dezember 2014

Rezension: Sarah Morgan - Winterzauber wider Willen




Autor: Sarah Morgan
Titel: Winterzauber wider Willen
Seitenanzahl: 384
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (10. Oktober 2014)
ISBN: 978-3-95649-076-7
Originaltitel: Sleigh bells in the Snow
Ebook: 9,99€
Taschenbuch: 9,99€
Kaufen: hier






Bilderquelle und Infos zum Buch: hier

Ein wunderbar spritziger Liebesroman der uns Weihnachten wieder etwas näher bringt.









Sarah Morgan wurde in Whiltshire geboren und begann ihre Karriere als Schriftstellerin bereits mit acht Jahren, als sie eine Autobiografie ihres Hamsters verfasste.

Mit 18 ging sie nach London, wo sie Krankenschwester wurde. Diese Zeit beschreibt sie als eine der glücklichsten ihres Lebens, wobei sie uns natürlich einiges verschweigt!

Sie arbeitete auf den verschiedensten Gebieten, ihr Lieblingsgebiet war allerdings die Notfallmedizin, die sie als besondere Herausforderung empfand. In keiner anderen Abteilung hat sie eine so gute Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Schwestern erlebt.

Mit der Zeit hatte sie ihr Interesse von Hamstern auf Männer verlagert, und sie begann mit dem Schreiben von Liebesromanen.

Ihr ersten Manuskript, das sie nach der Geburt ihres ersten Kindes verfasste, wurde noch von Mill & Boon abgelehnt, aber die Kommentare der Lektorin waren so ermutigend, dass sie es wieder versuchte, und ihr drittes Manuskript "Worth the Risk" wurde schließlich ohne jede Änderung akzeptiert. Den Moment, als sie den Brief mit der Zusage erhielt, beschreibt Sarah Morgan als einen der glücklichsten ihres Lebens. Glücklicher war sie nur, als sie ihren Mann kennenlernte und ihre beiden Kinder bekam.

Sarah arbeitet immer noch in Teilzeit im Gesundheitswesen und verbringt die restliche Zeit mit ihrer Familie. Sie versucht, so viel Zeit zum Schreiben zu erübigen wie möglich. Außerdem ist sie eine begeisterte Skiläuferin und Walkerin, sie liebt es, im Freien zu sein!
Quelle: hier






Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das "Fest der Liebe" möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O`Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis ..






Zu Weihnachtenn gehört ein weihnachtlicher Roman dazu.
"Winterzauber wider Willen" bringt uns den Zauber der Weihnachtszeit.

Die Autorin versteht es gekonnt uns sofort in ihr Buch zu ziehen, es fesselt und lässt nicht mehr los.
Es erwärmt unsere Herzen und lässt für negatives keinen Raum.
Kayla war mir von Anfang an überaus sympathisch.Sie ist tough, pragmatisch denkend und mit dem ganzen Gefühlszeug hat sie nicht allzu viel am Hut.
Knallharte Geschäftsfrau für die nichts anderes als Arbeit zählt. Weihnachten mag sie überhaupt nicht. Am liebsten wäre es ihr, es gäbe Weihnachten gar nicht.
Als sie den Auftrag in Snow Crystal erhält.
Ist es wie ein Geschenk des Himmels für sie. Doch sie ahnt nicht , daß es ihr Leben verändern wird.
Sie findet heraus was Weihnachten für eine Bedeutung hat.
Und worin seine Magie besteht.
Snow Crystal hat so seinen ganz eigenen Zauber dem auch Kayla nicht widerstehen kann.
Als sie fort eintrifft, ist es bereits um sie geschehen, auch wenn sie es da noch nicht ahnt.
Mit Jackson verbindet sie sofort etwas ganz besonderes, daß kann auch Kayla nicht leugnen.
Während Jackson gleich von Anfang an sehr offen ist, gibt sich Kayla jedoch sehr zugeknöpft.
Aufgrund ihrer Erlebnisse durchaus nachvollziehbar für mich.
Im Laufe der Zeit macht Kayla eine merkliche Entwicklung durch, man könnte meinen sie lernt zu leben und zu lieben.
Die wundervollen Beschreibungen der Landschaft und der Weihnachtszeit sind einfach traumhaft und zum greifen nah, man fühlt sich direkt dorthin versetzt.
Man spürt den Zauber bis tief ins Herz, er berührt und lässt uns fühlen was Liebe und Weihnachten für eine Bedeutung haben.
Es ist ein Weihnachtsmärchen dem sich niemand entziehen kann.
Es ist ein Traum und eine Bestimmung die mit sehr viel Liebe gelebt wird.
Aber natürlich bleiben uns auch Widrigkeiten nicht erspart.
Aber welche das sind müsst ihr schon selbst herausfinden.
Der Roman ist mit seiner Liebe und Spannung sehr gut gelungen, er macht unsere Herzen weich und bringt sie zum schmelzen.
Zu keiner Zeit fühlt man sich gelangweilt, es ist der magische Zauber der uns durch dieses Buch fliegen lässt.
Das Ende ist schön abgerundet was uns schließlich wohlig seufzend zurücklehnen lässt.
Ein wundervoller Liebesroman, der perfekt ist um in Weihnachtsstimmung zu kommen.
Ich kann ihn allen nur wärmstens empfehlen.
Es ließ sich schön locker und leicht lesen und die nicht allzu langen Kapitel machen das lesen leicht.
Überwiegend erfahren wir alles aus Kaylas Sicht, fand ich jetzt nicht schlecht. Man lernt auch alle anderen Personen recht gut kennen. Die nötige Tiefe war hier vorhanden.
Die Charaktere wurden sehr glaubhaft und real dargestellt.
Familie O´Neil fand ich sehr bezaubernd und authentisch. Walter habe ich sofort ins Herz geschlossen, gerade weil er so ein Griesgram war und es wirkte sehr authentisch auf mich.
Ich mochte jeden von ihnen auf seine Weise.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Das Cover ist einfach nur wunderschön, den Glitzer fand ich besonders schön und sehr weihnachtlich.
Der Titel ist einfach total passend und spiegelt den Zauber und die Seele des Buches wieder.









Was für ein toller Weihnachtsroman.
Ich bin immernoch hin und weg.
Er hat enorm viel Charme, Witz und vor allem bringt er uns Weihnachten in seinem Sinn näher.
Ein perfekter Roman für einen gemütlichen Abend.
Ich liebe ihn.
Ich bin gespannt was ihr dazu sagt.

Ich danke vielmals Blogg dein Buch und Mira Taschenbuch für ein Exemplar dieses Buches. Es war wahrlich ein Genuss für mich es zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen