Samstag, 11. Oktober 2014

Rezension: Sandra Florean - Mächtiges Blut - Nachtahn 1




Seitenanzahl: 356
Verlag:  bookshouse (25. April 2014)
ISBN-10:  9963522599
ISBN-13:  978-9963522590
Ebook: 5,99€
Broschiert: 15,99€








Quelle: amazon

Die Geschichte einer unsterblichen Liebe - Geheimnisvoll, düster und sehr faszinierend.

Die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.
Ihr Debüt "Mächtiges Blut" ist im April 2014 erschienen und Band 1 der Nachtahn-Reihe. Weitere Bände folgen im bookshouse Verlag.
Quelle: Bookshouse Verlag
Website: Sandra Florean
Facebook: Sandra Florean


Kurzbeschreibung:
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen? 

Aufbau und Handlung:
Dorian ist ein alter und mächtiger Vampir.
Eines abends lernt er Louisa kennen und verliebt sich unsterblich in sie.
Zunächst will sie nichts von ihm wissen.
Eine völlig neue Situation für Dorian.
Allmählich gewinnt er ihr Herz.
Aber düstere Zeiten stehen bevor.
Vampire sind ihm auf den Fersen und wie soll er Louisa erklären das er ein Vampir ist?

Vampirstorys sind ja sehr verbreitet.
Und jeder Autor stellt sie anders dar.
Von daher war ich sehr gespannt, wie es wohl hier geschildert wird.
Das Vampirleben wurden sehr anschaulich und nachvollziehbar dargestellt.
Im Prinzip kann man sich das so vorstellen. Ich stand daneben und konnte es mir direkt anschauen.
Ein schöner Film, der mir da präsentiert wurde.
Louisa fand ich sehr geheimnisvoll und auch etwas zerrissen.
Gerade das sie nicht perfekt ist und wirklich ihre Probleme hat, machte sie für mich ungeheuer sympathisch.
Manche Situationen, konnte ich zwar nicht so recht nachvollziehen. Aber hey, so schlimm ist das nicht.
Es war das Verhalten das sie an den Tag gelegt hat, daß ich oft nicht verstehen konnte.
Einiges erschien mir einfach auch zu einfach.
Vor allem gerade wenn ich bedenke, was sie alles durchgemacht hat.
Aber sie hat etwas sehr geheimnisvolles an sich, das mir sehr gut gefallen hat. Ich konnte nachvollziehen, warum sich Dorian in sie verliebt hat.
Dorian fand ich auch sehr faszinierend. Ich hab ihn sofort gemocht. Es ist diese geheimnisvolle Aura die ihn umgibt. Dieser Magie kann man sich einfach nicht entziehen.
Diese anderen Vampire mochte ich nicht so recht. Aber ich denke das war auch beabsichtigt. Da wurden uns die Schattenseiten des Vampirseins präsentiert.
Dieser Seite konnte ich zwar nicht viel abgewinnen, aber sie war nötig.
Die guten und auch weniger guten Charaktere fand ich sehr gut dargestellt, aber gleichzeitig nicht zu übertrieben.
Dennoch hat mir etwas die Tiefe gefehlt.
Ich hoffe beim nächsten Teil bekomme ich mehr davon zu sehen.
Der Schlussakt wurde uns zwar gut präsentiert, dennoch fand ich ihn etwas mager.
Mir hat da etwas die Spannung gefehlt, es war ja zu vermuten, auf was es hinausläuft.
Bei einer Sache hab ich ja auch noch so meinen Verdacht und bin gespannt ob es vielleicht im nächsten Buch vertieft wird.
Überwiegend wird uns alles aus Dorians und Louisas Perspektive erzählt. Hat mir sehr gut gefallen. So konnte ich ihre Gefühle und Gedanken viel besser wahrnehmen.
Das Cover des Buches hat mir auch sehr gut gefallen.
5 von 5 Sternen

Meine Meinung:
Wenn man dieses Buch erstmal angefangen hat, möchte man nicht mehr aufhören.
Man muss einfach wissen, wie geht es mit Dorian und Louisa weiter.
Nebenbei bemerkt finde ich die Namen der Charaktere sehr gut gewählt.
Die unsterbliche Liebe zwischen beiden hat mich voll in ihren Bann gezogen. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen.
Auch wenn das Buch kleine Schwächen aufweist. Es ist dennoch ein purer Lesegenuss, den man sich nicht entgehen lassen darf.
Es hat dieses gewisse Etwas das ein gutes Buch ausmacht.
Eine klare Leseempfehlung meinerseits.

Ich bedanke mich vielmals bei Sandra Florean und dem Bookshouse Verlag die mir dieses Rezensionsexemplat zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Ich bin gerade mitten in Teil 2... Einfach wieder gut! :-)

    Glg Dani

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab den zweiten Teil auch schon hier :) Aber vorher muss noch ein anderes gelesen werden :) Bin aber wahnsinnig gespannt, da mit der erste total gut gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
  3. Auf den 2.Teil bin ich auch schon sehr gespannt :)

    AntwortenLöschen