Freitag, 3. Oktober 2014

Rezension: Philippa L. Andersson - Zauber eines Sommers





Seitenanzahl: 230
Ebook: 3,99€
Seitenanzahl der Printausgabe: 232
Verlag:  Klarant Verlag (15. September 2014)
erhätlich bei: amazon  und Klarant Verlag:









Quelle: amazon und Klarant Verlag


Eine faszinierend explosive Liebesgeschichte vor der atemberaubenden Kulisse der Highlands. 
Einfach magisch

Die Autorin:
Philippa L. Andersson wurde 1982 in Berlin geboren, wo sie auch heute wieder lebt und arbeitet. Seit ihrem Studium der Germanistik und Hispanistik ist sie im Marketing tätig. Nebenbei hat sie schon immer geschrieben. 2012 wagte sie den Schritt und brachte mit „Das letzte Mal“ ihre erste erotische Erzählung heraus, die auf Anhieb die deutschen Amazon-Charts stürmte. Seitdem veröffentlicht sie jedes Jahr neue Titel, mittlerweile nicht mehr nur Erzählungen, sondern auch Romane, die sich alle durch die Mischung aus klassischer Liebesgeschichte, einer Prise Humor und erotischer Spannung auszeichnen. In ihrer Freizeit ist Philippa nach wie vor begeisterte Leserin querbeet durch alle Genres. Sie ist sie eine riesige Naschkatze und kann Kuchen & Torten, idealerweise mit einer Extraportion Sahne, nicht widerstehen. Zum Ausgleich und zur Entspannung joggt sie an der Spree entlang!
Quelle: Klarant Verlag

Wenn ihr mehr über sie erfahren wollt, werdet ihr auf folgenden Seiten fündig werden.
Website: Philippa L. Andersson
Facebook: Philippa L. Andersson

Schaut auch beim Klarant Verlag vorbei, da gibt es so manche Schätze zu entdecken.

Kurzbeschreibung:
Das Herz vergisst nicht, wen es einmal geliebt hat – für Emily Robertson ist das ausgerechnet Aidan. Der Mann, von dem sie damals dachte, sie würde den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen. Der Mann, der ihr Herz gebrochen hat, den sie nie wiedersehen wollte. Sexy Schotte hin oder her. Dachte sie… Als Emily für eine Fotostrecke zurück in die Highlands fährt, läuft sie prompt ihrer alten Jugendliebe Aidan in die Arme. Ob sie will oder nicht, ihr Herz spielt verrückt wie schon lange nicht mehr. Doch je mehr sie sich gegen ihre Gefühle wehrt, desto stärker versucht Aidan seinen alten Fehler wiedergutzumachen und ihr Herz zurückzuerobern. Verliebt sie sich zum zweiten Mal in Aidan? Wie gut, dass Emily ihre Kamera dabei hat: Jedes der geschossenen Fotos hilft ihr, seinen wahren Gefühlen und auch ihrem eigenen Herzen auf die Spur zu kommen. Schließlich heißt es nicht ohne Grund: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte… 

Aufbau und Handlung:
Emily und Aidan waren mal ein Paar. Aber im Eifer jugendlichen Leichtsinns begeht Aidan einen verhängnisvollen Fehler. Und Emily verlässt ihn.
10 Jahre später treffen sie sich wieder vor der malerischen Kulisse der Highlands und das Schicksal nimmt seinen Lauf...

Diese Liebesgeschichte hat mich sehr fasziniert. Emily eine kühle und auch warmherzige Schönheit und Aidan der nur so vor Leidenschaft strotzt.
Es war ein Feuerwerk der Leidenschaft was beide ausstrahlen. Man hat das Gefühl man steht direkt daneben und spürt es knistern.
Aber es ist nicht nur ihre Liebe die mich so fasziniertz hat.
Es sind zum einen ihre Berufe, die sie mit einer Leidenschaft ausüben, das es einfach unglaublich ist.
Und natürlich die Highlands die absolut traumhaft , malerisch beschrieben sind. Nirgendwo möchte man lieber sein, als an diesem Ort.
Es ist ein Ort der Magie und der Liebe. So wie er uns geschildert wird.
Man hat das Gefühl , es gäbe da nichts schlechtes.
Freude hatte ich am ständigen Zusammenspiel und auch am entfernen bei Emily und Aidan. Es war einfach faszinierend zu beobachten. Wie sie sich verhielten.
Wenn es ein Schicksal gibt das 2 Menschen zusammenführt, dann diese beiden.
Obwohl es eine Liebesgeschichte ist, hatte ich nicht das Gefühl, es würde zu kitschig werden. Es war einfach nur magisch.
Dennoch gibt es auch Kritikpunkte.
Ich fand beide waren zu wenig standhaft, was den anderen anbelangt. Mir wurde zu schnell eingelenkt.
Und den Erotikteil fand ich einen Tick zuviel.
Hier hat der Spruch "Weniger ist oft mehr" was wahres.
So hätte man sich viel besser seiner Fantasy hingeben können.
Aber so wie dieser Teil dargestellt wird, könnte man fast den Eindruck gewinnen. Es ginge hauptsächlich nur darum.
Was ich persönlich etwas schade finde, da die Persönlichkeiten im Vordergrund stehen sollten.
Tun sie zwar auch, aber nicht so wie ich es mir gewünscht hätte.
Auch fand ich die Nebenpersonen sehr interessant und eindrucksvoll.
William mochte ich mit am meisten, er hatte eine wundervolle väterliche Ausstrahlung und auch etwas von einem Engel.
Die Kapitel wurde relativ kurz gehalten und die Eindrücke der verschiedenen Personen haben mir sehr gut gefallen.
Und es ließ sich mehr als flüssig lesen.
Das Cover ist einfach nur atemberaubend schön und passend. Und es macht Lust auf mehr.
Es lag einfach ein Bann in dieser Geschichte, der schwer zu beschreiben ist.
Ein Buch, das uns den Glauben an die Liebe zurückgibt.
Und der Schluss war einfach nur schön, ich hatte Tränen in den Augen als ich ihn gelesen habe.
Emotion pur.
4 von 5 Sternen

Meine Meinung:
Eine Buch das mir sehr gut gefallen und fasziniert hat.
Aber auch Schwächen aufweist.
Dennoch ein pures Lesevergnügen.
Nicht nur etwas für Fans von Liebesromanen.

Mein Dank für diesen atemberaubenden Roman gilt dem Klarant Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen