Sonntag, 12. Oktober 2014

Rezension: Edna Schuchardt - Weißer Tod




Seitenanzahl: 162
Verlag: Klarant Verlag (31. Januar 2013)
Ebook: 4,99€
erhätlich u.a. bei: amazon











Quelle: amazon

Kriminalfall im Krankenhaus
Eine leichte Lektüre für zwischendurch.



Die Autorin:
1986 veröffentlichte ich im Kelter Verlag meinen ersten Heftroman mit dem Titel "Mit William? Nie!" Seitdem arbeite ich als freie Autorin für mehrere deutschsprachige Verlage und habe mehr als 400 Heftromane, 10 Taschenbücher, sowie diverse Kurzgeschichten und Reportagen veröffentlicht. Meine Romane werden mittlerweile in sechs Sprachen übersetzt.
Im Februar 2005 erschien im Verlag Plaisir d'Amour mein erstes Buch "Küss mich, Mörder!" und im November folgte 2005 Band zwei, mit dem Titel "Küss mich, Lügner!"
Im Herbst 2012 bekam ich das Angebot für den Klarant Verlag zu schreiben. Inzwischen ist er sozusagen zu meinem ,Hausverlag' geworden, in dem bisher 22 E-Books aus meiner ,Feder' veröffentlichen wurden.
Seit 1978 lebe ich mit meinem Mann und unserer Hündin im Taunus. Meine Hobbys sind Malen, Musik, Lesen, Blumen und das Sammeln von alten Schmuckblechdosen von denen inzwischen über 500 Stück in unserem Hause verteilt sind.


Kurzbeschreibung:
Trügerische Stille: Dr. Lena Henrich ist glücklich - sie hat nicht nur ihren Traummann gefunden, sondern auch eine gut dotierte Stellung als Internistin im St. Hildegarden Krankenhaus in Frankfurt. Sie malt sich bereits aus, wie Gernot und sie in einigen Jahren eine eigene Praxis eröffnen. Tatsächlich scheint zunächst alles perfekt zu sein. Doch leider verwandelt sich die Beziehung sehr schnell in einen Albtraum: ihr vermeintlicher perfekter Freund ist nicht treu und versucht sie zu einer Falschaussage zu nötigen. Als Lena an den Todesursachen verschiedener Patienten zu zweifeln beginnt und sie heimlich anfängt zu recherchieren, gerät sie selbst in tödliche Gefahr…

Aufbau  und Handlung:
Dr. Lena Henrich ist glücklich.
Sie folgt ihrem Freund Dr. Gernot Liebermann nach Frankfurt und bekommt eine Stelle in dem Krankenhaus in dem er auch arbeitet.
Doch kurz darauf legt sich ein Schatten über ihr Glück.
Unerklärlich viele Todesfälle betuchter älterer Patienten passieren im Krankenhaus und Gernot ist als Frauenheld bekannt.
Hat Gernot etwas mit diesen Todesfällen zutun.

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen.
Auch wenn es hauptsächlich um medizinisches geht.
Lena hab ich als eine sehr einfühlsame und warmherzige Frau kennengelernt.
Ich glaub sie ist auch eine großartige Ärztin, in ihre Hände würde ich mich allzu gern begeben.
Nun Gernot ist ein Kapitel für sich.
Ich mag ihn nicht. Arrogant, von sich stark eingenommen. Und vor allem nur er zählt. Alles andere ist unwichtig
Da fragt man sich natürlich wie kann eine solch tolle Frau wie Lena an so einen Mann geraten.
Aber solche Fälle gibt es mehr als man denkt. Traurig aber wahr.
Ich fand den Krankenhausalltag sehr gut dargestellt.
Auch die Charaktere konnten mich überzuegen.
Jede Sekunde habe ich an Lenas Lippen gehangen, sie hat in mir ein warmes Gefühl zurückgelassen.
Ich habe sie als eine sehr starke, mutige Frau erlebt.
Die es versteht, den Dingen auf den Grund zu gehen die ihr wichtig erscheinen.
Es liess sich recht flüssig lesen, nur am Anfang erschien es mir etwas langatmig. Aber das hat sich relativ bald gegeben.
Dr. Jonas Schütz hat mir auch ein sehr gut gefallen. Ein sympathischer Mensch.
Es war durchweg von Spannung durchzogen, aber auch vorhersehbar.
Hat mich hier aber nicht sehr gestört. Es zählt einfach, wie wird es rübergebracht.
Das Cover finde ich schön schlicht und passend und den Titel ebenso.
Die verschiedenen Sichtweisen der Personen haben mir ebenso gut gefallen. Dadurch kamen die Charaktere nochmal richtig gut durch.
Ein tolles Buch das man sich nicht entgehen lassen sollte.
Es sprüht ebenso durch Charme wie durch Spannung.
Natürlich hat es hier an Tiefe gefehlt. Aber aufgrund der Länge des Buches durchaus nachvollziehbar.
5 von 5 Sternen

Meine Meinung:
Dieser kurze Roman hat mir sehr gut gefallen. In 3 Stunden hatte ich ihn durch.
Ich mag Lena einfach, sie hat mich förmlich in ihren Bann gezogen.
Ein spannender Roman für einen gemütlichen Abend .
Eine klare Leseempfehlung meinerseits.
Wer sich nicht an Krankenhausalltag stört dem wird dieser Roman gefallen.

Vielen Dank dem Klarant Verlag  für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen