Sonntag, 28. September 2014

Rezension: Sonja Planitz - Bittersüße Liebe




Seitenanzahl: 122 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 2 (23. Januar 2014)
Ebook: 1,99€
Taschenbuch: 5,00 €
ISBN-10:  1495262588
ISBN-13:  978-1495262586
Erhältlich u.a. bei: amazon








 Quelle: amazon

Ein Roman wie ein warmer Sommerregen.
Eine gelungene Mischung aus Romantik und Thrill.
Eine Kurzgeschichte die zum verweilen und träumen einlädt.

Die Autorin:
Wenn sie mir über die Autorin erfahren möchten, besuchen sie sie auf Facebook.
Sonja Planitz

Kurzbeschreibung:
Eine Geschichte über Liebe und die Schattenseiten der Berühmtheit! Glücklicher könnte Kassandra nicht sein. Gleich ihr erstes Buch wurde zum Bestseller – und jetzt soll es auch noch verfilmt werden! Als sich herausstellt wer hinter dem Filmprojekt steht schwebt sie im siebten Himmel – es ist ihr Lieblingsschauspieler Mark Anderson. Sie steigt als Drehbuchautorin in das Projekt ein und stürzt sich voller Eifer in die Arbeit. Aber nicht nur die Arbeit interessiert sie, sondern auch der öffentlichkeitsscheue Mark. Sie versucht sich mit allen Mitteln einen Weg in sein Herz zu erkämpfen, aber das ist nicht so leicht wie erhofft. Denn da ist nicht nur Marks Frau, sondern auch ein verrückter Fan, der mehr und mehr zur Bedrohung wird …

Aufbau und Handlung:
Die Autorin Kassandra Stern schwärmt für den Schauspieler Mark Anderson.
Es gibt nur einen kleinen nicht so tollen Aspekt, Mark ist verheiratet und hat eine kleine Tochter.
Als sie plötzlich mit ihm zusammenarbeitet, lernen sie sich kennen und kommen sich näher. Und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Eine leichte Lektüre für zwischendurch. Die mir sehr gut gefallen hat.
Kassandra mit ihrer lockeren Art, hat mir sofort gut gefallen und mir ein Lächeln entlockt.
So eine Frau muss man einfach lieben.
Mark kommt auch sehr charismatisch herüber.
Toll hat mir auch Holly mit ihrer überschwänglichen Art gefallen.
Sehr gut wurde das Leben als Autorin rübergebracht, diesen Blickpunkt kann man ja eher selten betrachten.
Kessi wirkt wie ein Mensch von nebenan.
Von Abgehobenheit keine Spur, trotz ihrer Bekanntheit.
Hier wird uns eine Liebesgeschichte präsentiert, die auch ein klein wenig Thrill beeinhaltet.
Sehr glaubhaft dargestellt, wobei mich die Motive des Täters doch etwas überrascht haben.
Ich hätte was anderes vermutet. Die Autorin hat uns da geschickt in eine falsche Richtung gelockt.
Die Figur der Sarah fand ich nicht ganz so gelungen, da wurde mir zuviel aufgetragen.
Aber sie spielte auch eher nur eine Nebenrolle.
Im wahren Leben ist es natürlich nicht ganz so einfach.
Aber diese Geschichte fand ich einfach nur schön, es löst ein warmes prickeln aus, daß für Gänsehaut sorgt.
Mit 122 Seiten ist es eine doch recht kurze Geschichte.
Sie hat jedoch alles was es braucht um angenehme Lesestunden zu bescheren.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig geschrieben, die Kapitel kurz.
Man muss dieses Buch einfach lieben.
Ich tue es.
Auch merkt man deutlich, mit wieviel Liebe dieses Buch geschrieben ist.
Es verzaubert uns und lässt uns träumen.
Eine klare Leseempfehlung von mir.
5 von 5 Sternen

Meine Meinung:
Eine wunderbare Geschichte die es verstanden hat, mich zu fesseln und zu verzaubern.
Er berührt und saugt uns in diese Geschichte hinein.
Ein Roman den man einfach lieben muss.
Wer danach keine gute Laune hat, dann weiss ich auch nicht.
Es sprüht einfach vor Leichtigkeit und Liebe.
Eine gelungene Mischung aus Liebe und Thrill.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen