Montag, 10. März 2014

Rezension: Und weg bist Du von Kate Kae Myers

Was ich sicher über Seale House wußte, war,dass die Kinder, die hier lebten,den Haupteingang nur zweimal benutzten - ein Mal,wenn sie kamen, und ein Mal, wenn sie gingen.
Unfassbar: die 17jährige Jocey erhält einen Brief von ihrem Zwillingsbruder– dabei kam Jack bei einem Unfall ums Leben! Hat er seinen Tod nur vorgetäuscht? Versteckte Hinweise im Brief führen Jocey in das verlassene Haus ihrer Pflegemutter, wo die Zwillinge einst Unaussprechliches durchlebten. Und zu Noah, einem Freund von damals. Aber was haben die Schrecken der Vergangenheit mit Jacks Verschwinden zu tun? Welche Rolle spielt Noah? Und wer sind die Leute, die plötzlich hinter ihm und Jocey her sind?

Meine Meinung: Ein atembraubender Mysterythriller, die Handlung baut sich langsam auf, aber dennoch so, das man das Buch nicht aus der Hand legen möchte, vieles scheint unklar und rational nicht wirklich zu erklären., und man kann es nicht so recht miteinander verbinden. Man fragt sich ständig, wie hängt das zusammen? Ich hab desöfteren das Wort "Was???" gebraucht, weil mir vieles suspekt erschien. jedoch muss ich sagen, alle Fäden werden gekonnt miteinander verbunden, so das am ende alles zusammenpasst. Jedoch der Überraschungsmoment lässt auch nicht auf sich warten, der hat selbst mich überrascht und ich hab schon viel gelesen. Letztendlich bekommt dieses Buch von mir eine volle Punktzahl, denn es war einfach ein atemberaubend gutes buch. Und als Debütroman kann ich nur den Hut vor der Autorin ziehen. Ich muss auch anmerken. Das Bücher ansich für mich nichts mit der Realität zutun haben (zumindest meistens nicht) und dies soll auch so bleiben, denn das ist das magische daran für mich. Ich kann darin eintauchen und alles um mich herum vergessen. Zum Schreibstil der Autorin, er war sehr flüssig, und Jocey aber auch Noah waren für mich sehr glaubwürdig und menschlich dargestellt, ich konnte gut mitfiebern.
Ich würde mich freuen, wenn dies nicht der einzige Roman dieser Autorin bleibt. Obwohl es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt, ist es dennoch auch gut für krimi- und Thrillerfans geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen